Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support Forum - www.xtrend-home.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. Juni 2018, 21:02

CT9100 hängt sich auf beim Ausschalten

Hallo zusammen,
Seit vorgestern hängt sich unser CT9100 (et9x00) beim Ausschalten in den Tiefschlaf (Deep Standby) auf. Die letzte Anzeige bleibt im Display stehen, die blaue LED bleibt aus und auf dem TV bleibt die Anzeige "Ihr Receiver wird ausgeschaltet". Die Festplatte wird scheinbar korrekt abgeschaltet. Wenn ich dann den Netzteilschalter aus- und wieder einschalte fährt der CT9100 ganz normal hoch und alles funktioniert wie immer. Mein aktueller Notbehelf ist, das ich den Receiver im Standby 24/7 durchlaufen lasse.

Dabei habe seit April höchstens mal Updates für TV-Spielfilm und Mediaportal eingespielt. In den letzten 3 Wochen habe ich definitv nichts dran geändert. Bis vorgestern lief der CT9100 stabil. Er hat uns jahrelang treue Dienste geleistet (mit Sundtek USB-Stick auf Triple-Tuner erweitert).

Ich habe schon alle Anschlüsse bis auf SAT und HDMI abgesteckt. Auch mit abgesteckter Festplatte bleibt der Fehler. Die maximale Temperatur der Festplatte liegt zur Zeit bei 49°C. Einen flachen 100er Lüfter hatte ich seinerzeit nachgerüstet.

Hat jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte? Oder wird es nun Zeit für einen neuen Receiver?


Back-up = 2018.04.15_12:54
Version = openpli 4
Flashed = 2018.04.09_19:57
Updated = 2018.04.15_10:37
Drivers = et-dvb-modules-et9x00 - 3.8.7+20130524-r0.5
Enigma2 = 2018-01-16-release-4

Vielen Dank im Voraus

2

Montag, 11. Juni 2018, 06:24

Mach doch mal mit dem Plugin backupsuite ein Fullbackup und flashe ein neues PLi 6.2, ohne die Einstellungen zu übernehmen. Dann kannst testen, ob‘s am Image liegt.

3

Montag, 11. Juni 2018, 07:53

Ich hatte im April wegen einer Kleinigkeit alles neu gemacht, incl. Senderliste und aller Einstellungen.
Da gab es noch eine Warnung bezüglich PLi 6 auf dem et9x00. Deswegen noch PLi 4.
Jetzt scheint PLi 6 ja "freigegeben" zu sein. Ich werde berichten.

4

Montag, 11. Juni 2018, 18:13

So PLi 6.2 aufgespielt, Senderliste mit DreamboxEdit zurückgespielt > Fehler immer noch vorhanden.

Dann hatte ich so eine Ahnung, vielleicht liegt es ja doch an der Senderliste.

Also erstmal Bouquet Favourites(TV) gelöscht > und siehe da, der Receiver fährt wieder korrekt in den Tiefschlaf.

Dann habe ich gleich wieder ein Fullbackup mit PLi 4 eingespielt. (Ich hatte keine Lust heute alles neu einzurichten, mache ich aber demnächst mit PLi 6.2.)

In meiner mit DreamboxEDIT gespeicherten Senderliste erstmal nur intuitiv den letzten Sender in der Favoritenliste gelöscht abgespeichert und auf den CT9100 gebügelt.

Jetzt funktioniert der Tiefschlaf auch wieder mit PLi 4.

Nach Herumspielen in der Kanalliste mit den Bouquets in der Box funktioniert sogar der Verschiebemodus mit der OK-Taste wieder.

Irgendwas war wohl bei der Sortierung der Sender-/Favoritenliste mit DreamboxEDIT schief gelaufen. Und der Tiefschlaf funktionierte bis vor ein paar Tagen trotzdem korrekt.

Ich kann mich nur erinnern daß ich in den letzten Tagen mit dem nicht funktionierenden Verschiebemodus in den Favoriten der Kanalliste experimentiert hatte. Vielleicht war das dann der Auslöser. Sonst hatte ich ja keine Updates getätigt.
Danke edcrane für den Denkanstoß. Die Investition von 600 EUR wieder ein paar Monate aufgeschoben ;) ... Obwohl es mich schon gereizt hätte.

5

Samstag, 16. Juni 2018, 19:53

Update:

Leider war das mit der Senderliste nicht die Ursache. Der Fehler, daß sich die Box aufhängt beim Herunterfahren in den Tiefschlaf aufhängt tritt (unregelmäßig) wieder auf.
Abhilfe schafft für eine gewisse Zeit ein Flashen der Box. Dabei ist es egal ob neues Image oder Backup, ob von HDD oder USB-Stick. Manchmal reicht einmal Flashen. Ich aber mußte auch schon bis zu dreimal flashen, damit die Box wieder korrekt in den Tiefschlaf (blaue LED leuchtet) fährt.
Könnte es sein, daß sich der Flash-Speicher so langsam verabschiedet?
Beim Flashen eines Backups mit der Backupsuite von der HDD kommt jedenfalls immer ein Fehler mit "Bad Block". Es läuft dann aber scheinbar fehlerfrei. Die HDD ist auch fehlerfrei getestet.

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher

Ähnliche Themen