Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 7. Mai 2011, 14:52

Die ET9000

Bilder der ET9000

Wichtiger Hinweis:

Die Mainboardbatterie darf bisher nicht entfernt werden, da ein Security Board verbaut ist, um sich gegenüber Box-Clonen zu schützen. Der Schutz wird zu einem späteren Zeitpunkt aufgehoben.

Wird die Batterie entfernt, muss die Box zur Reperatur zum Verkäufer eingeschickt werden.
»Xtrendadmin« hat folgende Datei angehängt:
  • ET9000.jpg (169,77 kB - 499 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. März 2017, 21:52)
Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen.
Bei uns wird Hand in Hand gearbeitet: Was die eine nicht schafft lässt die andere liegen.






2

Freitag, 23. Januar 2015, 20:29

Bilder der ET9000

Wichtiger Hinweis:

Die Mainboardbatterie darf bisher nicht entfernt werden, da ein Security Board verbaut ist, um sich gegenüber Box-Clonen zu schützen. Der Schutz wird zu einem späteren Zeitpunkt aufgehoben.
Was ist eigentlich aus der oben genannten Aussage geworden.Gerade der letzte Satz wegen aufheben wäre interessant.
Da die Box nun doch zu den Urgesteinen gehört,wäre die Auflösung der Secboard-Funktion sicher für einige interessant bzw. nützlich.
Wenn ich lese,dass hier ein paar User 66Euro für eine Reparatur des Secboards zahlen sollen, finde ich es mehr als unfair,die oben genannte Aussage nicht einzuhalten und den Usern das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Ist das aus den Augen verloren worden oder kommt es nicht mehr dazu?


Gruß pipirat

3

Freitag, 23. Januar 2015, 21:05

ob an der aussage was dran ist weiss ich leider nicht, meine 9000er ist aus 2011, hab heute mal die batteriespannung gemessen, diese liegt noch bei 3,28 Volt, also kein problem zur zeit,

4

Freitag, 23. Januar 2015, 23:32

Hallo,
sagen wirs mal so.Das Secboard ist kein Feature was ich mitgekauft habe.Es dient allein dem Schutz des Herstellers vor Plagiatfirmen welche Cloneboxen herstellen könnten.
Somit wäre es selbstverständlich,dass der Hersteller solche Reparaturen kostenneutral erledigt und sich die eigene Sicherheit nicht noch einmal vom Kunden bezahlen lässt.
Mittlerweile ist das Secboard bei solch alten Boxen unnötiger Ballast mit seinen Tücken,wie ja einige Kunden schon zu spüren bekommen haben.
Xtrend verzichtet ja bei den neuen Boxen auf das Secboard,da es,wie zu lesen,doch bei dem ein oder anderen sauer aufgestoßen ist und man sich nach alternativen umgesehen hat.

Ich plädiere daher trotz,dass es bei vielen keine Probleme gibt dafür,dass xtrend einen entsprechenden Bootloader herausgibt,welcher das Secboard nicht benötigt.
Wenn man etwas verspricht und so nehme ich das oben genannte wahr,dann muss sowas auch eingehalten werden.

Gruß pipirat

5

Samstag, 24. Januar 2015, 09:54

naja gut - die Schutzfunktion wurde aber auch nicht verschwiegen...

ein Hersteller kann da zu verschiedenen Szenarien greifen - sei`s ein check in der Software, sei`s ein Treiber, der dann Nachbauten himmelt oder eben halt hier die hardware-Variante - insofern isses eigentl sogar noch ehrlich, den Baustein offen einzusetzen, aber auch darüber kann man sich sicher streiten

schön wäre es sicher, wenn ein solche BL veröffentlicht würde - meine 9200er hat zwar auch noch keinerlei Probleme dahingehend, schade wär`s jedoch trotzdem, um die ansonsten gute Box, wenn die Batterie mal irgendwann nimmer mag - ich persönlich werds verschmerzen, es ist ja nicht mein einziger & die ganzen neuen Geräte mit GHz & Co. reizen mich auch bzw. lässt sich ja der Fortschritt da nciht aufhalten, irgendwann gibts sicher 2, 3 GHz mit xbmc, 4K uvm.

v.A. letztlich zeigen aber auch die neuen Geräte, dass xtrend hier durchaus gelernt hat, was man auch mal anerkennen kann

6

Samstag, 24. Januar 2015, 12:19

Das Sec-Board ist meiner Meinung nach weniger ein Schutz der Hardware (ich meine , was für einen Sinn macht es, zu versuchen, andere Hersteller zu hindern, eine vergleichbare E2-Box zu produzieren ?!? ;) , frag mal DMM ;) ).
Vielmehr wird es sich um einen Schutz der Treiber und Zusatzsoftware wie HBBTV handeln, diese sind sicher der mit Abstand größte Pluspunkt der ET-Boxen.
Wenn ich meine ET9x00 mal mit aktuellen E2-Receivern vergleiche, dann rein vom "Look and Feel" hab ich nahezu keinen Unterschied in der Bedienung zu aktuellen Geräten anderer Hersteller mit deutlich schnelleren Prozessoren (z.B. GB-Quad oder Duo2 ...) bei gleichem Image und gleichem Softewarestand. Interssanterweise ist da die ET9200 bei mir z.B. beim Scrollen in der Senderliste und auch manchen anderen Sachen vom Feeling immer noch die schnellste Box, keinesfalls schlechter vom handling als die anderen. Es gibt nur relativ wenige Situationen, wo die von der Hardware deutlich besseren Boxen dann tatsächlich auch Speedtmäßig merklich im Vorteil sind, dass wäre z.B. beim WEB-Browser oder bei Datentransfer über LAN der Fall.
Vergleich zu den aktuelleren Xtrend hab ich leider noch keinen eigenen, im Moment tendiere ich zur ET8500, mal schauen. Eins ist aber sicher, meine ET9x00 werd ich nie hergeben, sowohl in Punkto Speed, Handling und vor allem Stabilität immer noch absolut konkurenzfähig und zuverlässig.

Gruß, hippihoppi

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Beiträge: 3 702

Wohnort: Europa

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. Januar 2015, 12:33

Eins ist aber sicher, meine ET9x00 werd ich nie hergeben, sowohl in Punkto Speed, Handling und vor allem Stabilität immer noch absolut konkurenzfähig und zuverlässig.


Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen .-)

Gruss
IM
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

8

Samstag, 24. Januar 2015, 13:17

naja gut - die Schutzfunktion wurde aber auch nicht verschwiegen...
als ich meine ET9000 kaufte war diese erst wenige Tage auf dem Markt. Von einem Secboard war da noch keine Rede.
Erst
als die ersten Boxen wegen schlechter Batteriehalterungen ausfielen
viel das Wort Secboard.Jedenfalls hatte ich vorher nichts darüber
gelesen und in der Spezifikationen tauch es auch mit keiner Silbe auf.


@ hippihoppi
Ja die alten ET´s der 9000er Reihe sind absolut zuverlässige Geräte. Diese Box läuft wesentlich flüssiger und stabiler als meine ET7500.
-Zappen geht bei der ET9000 besser.
-Scrollen im Mediaportal läuft auf der Et9000 flüssiger.
-Aufnahmen werden sofort ohne Verzögerung abgespielt.Hier benötigt die ET7500 2-3 Sekunden bis Bild und Ton sich wieder synchronisiert haben.Nachdem man vorspult dauerts teilweise noch länger.
-Der aktuelle Bug der ET7500 mit RTLHD und SAT1HD,den es bei der ET9000 nie gab.
-Tuner B der ET7500 schaltet träger um als der eingebaute.

All diese Faktoren bestärken bei mir den Drang,dass xtrend für die ET9x00 Serie so langsam aktiv wird und was entsprechendes liefert,dass unsere Boxen noch lange halten.

9

Samstag, 24. Januar 2015, 13:26

[quote='hippihoppi','index.php?page=Thread&postID=48614#post48614']Vielmehr wird es sich um einen Schutz der Treiber und Zusatzsoftware wie HBBTV handeln, diese sind sicher der mit Abstand größte Pluspunkt der ET-Boxen.[/quote]
Kann zwar xtrendIM & hippihoppi zustimmen, aber oben genanntes ist mehr wie falsch dargestellt. Wenn wir vom HbbTV vom xtrend ausgehen, warten wir seit langen Jahren vergeblich auf ein update und die 2 die es gab waren eher n Witz als das sie zur Funktion dienten ( kann man gerne nachlesen unter dem Thema). Wenn die openatv-Mädels nicht so großzügig gewesen wären und selber ein Hbbtv aus dem Hut gezaubert hätten, wäre es schon seit Jahren Essig mit Hbbtv made by xtrend.
Freilich ist und bleibt die Bildqualli nach wie vor top gar keine Frage, aber die Zeit bleibt nicht stehen und die techn. Entwicklung auch nicht. Also das Sec. Board für ein lauffähiges HbbTV vorzuschieben ist definitiv mehr wie falsch.
Auch sollte da der Bug von Tuner B und hohen Symbolraten nicht verschwiegen bleiben, welcher sich leider nur durch austausch vom Quartz beheben lies.

10

Samstag, 24. Januar 2015, 14:03

Auch sollte da der Bug von Tuner B und hohen Symbolraten nicht verschwiegen bleiben, welcher sich leider nur durch austausch vom Quartz beheben lies.
Gibt es zu dem Problem einen Link. Welche Boxen betraf das denn? Mir ist /war das garnicht bekannt.
Bei meiner ET9000 hatte ich ein Problem mit Tuner B nie wahrgenommen.

Gruß pipirat

11

Samstag, 24. Januar 2015, 14:25

v.A. letztlich zeigen aber auch die neuen Geräte, dass xtrend hier durchaus gelernt hat, was man auch mal anerkennen kann
wo bleibt die Anerkennung für den Kunden wenn Fehlerszenarien durchgespielt werden.
Wenn ich Stunden meiner Freizeit an der neuen ET7500 opfern muss um letztendlich einen Bug aufzudecken ist das schon aufwändig.
Bevor ich mich hier gemeldet hatte habe ich schon einige Zeit damit verbracht,um erstmal auszuschließen,dass der Fehler nicht einen anderen simplen Grund hat.

Bei einem Twinreceiver erwarte ich einfach,dass die grundlegenden Funktionen ,wie Aufnahme und gleichzeitges schauen aller anderen Sender,ohne Einschränkungen fehlerfrei funktionieren.

Von daher gibts von mir leider weder ein ja zur "Anerkennung" noch zum "gelernt haben".

Liebe Grüsse
pipirat

12

Samstag, 24. Januar 2015, 14:31

[quote='pipirat','index.php?page=Thread&postID=48623#post48623']Gibt es zu dem Problem einen Link. Welche Boxen betraf das denn? Mir ist /war das garnicht bekannt.[/quote]
hab jetzt nix hier auf die schnelle gefunden, aber [url='http://www.et-view-support.com/Forum/showthread.php?7650-Hardware-Einschr%E4nkungen-bei-den-ET9x00-Receivern&highlight=quarzwechsel']daa[/url] ist es beschrieben. Wobei es den gemeinen Astra19° Gucker weniger betrifft.

13

Samstag, 24. Januar 2015, 15:13

Gibt es zu dem Problem einen Link. Welche Boxen betraf das denn? Mir ist /war das garnicht bekannt.

hab jetzt nix hier auf die schnelle gefunden, aber daa ist es beschrieben. Wobei es den gemeinen Astra19° Gucker weniger betrifft.


Das Thema ist ja damals sehr rasch eingeschlafen und ich sehe mich da selbst mit einem Zitat, daß bei mir die 30000-Symbolrate keine Probleme machte

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher