Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support Forum - www.xtrend-home.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Januar 2014, 21:20

Kompatible Externe Festplatten-Gehäuse USB, Esata fuer 3,5 Zoll und 2,5 Zoll Platten

Hi,



Da ich nun ein neues Festplatten-Gehäuse besitze und es nun testen konnte und zwar das
Fantec DB-FU83e
nehm ich das zum Anlass diesen Thread hier zu eröffnen - es ist klar um was es geht - nämlich um
hier möglichst kompatible Festplattengehäuse zu unseren Boxen zu posten und zwar mit den wichtigsten Infos zu dem jeweiligen Gehäuse!

Ich schreib mal was ich unter wichtig verstehe;

1.) Das wichtigste überhaupt wäre - unterstützt das Gehäuse den Standby egal in welcher Form ?
Dazu ist zu sagen es gibt fertige externe USB Platten meist von WD welche den Standby schon quasi in der Firmware
eingebaut haben welcher dann unabhängig davon funktioniert was man unter;
Menü -> Einstellungen -> System -> Festplatte -> Festplatten-Einstellungen
eingestellt hat.
Es gibt auch wenige Externe Festplattengehäuse (gerade was USB betrifft) die den Standby unterstützen
zumindest was Festplattengehäuse für 3,5 Zoll Platten betrifft.

2.) Für welche Festplatten vorgesehen also 3,5 Zoll oder 2,5 Zoll ?

3.)
Bei Gehäusen für 2,5 Zoll Platten ob ein eigenes Netzteil vorhanden ist oder nur ein USB Port bzw. 2 USB Ports (Y-Kabel) benötigt wird ?

4.) Wie warm wird das Gehäuse - und aus welchem Material besteht es ?

5.) Besitzt es eventuell einen eingebauten Lüfter - falls ja wie laut ist der bzw. ist der eventuell auch regelbar oder sogar abschaltbar ?

6.) Welche Anschlussmöglichkeiten bietet es ?

7.) Wie hell ist die Leuchtdiode wenn vorhanden ?

8.) Sonstige Merkmale (Besonderheiten) ?


Kommen wir nun also zum Fantec DB-FU83e !
Das Teil ist aus meiner Sicht sehr kompatibel zu unseren Boxen;

Es unterstützt den Standby zu unseren Boxen wie der unter
Menü -> Einstellungen -> System -> Festplatte -> Festplatten-Einstellungen
einzustellen ist und das per USB angebunden.
Dazu ist zu sagen das dieses Gehäuse erstmal ein USB-3.0 Gehäuse ist (aber natürlich voll zu USB-2.0 abwärtskompatibel ist),
und es ist ebenfalls ein Esata Anschluss vorhanden (kann also auch per Esata an unseren Boxen betrieben werden).

Es ist ein Gehäuse nur für 3,5 Zoll Festplatten welche am Besten volle Bauhöhe aufweisen
da die so super gut hineinpasst, ansonsten bei verminderter Bauhöhe der Festplatte sind drei dickere Aufklebepads
vorhanden die an bestimmten Stellen im Gehäuse aufgeklebt werden müssen damit auch solche Platten gut hineinpassen.

Das Gehäuse hat natürlich ein eigenes Netzteil und benötigt so nur einen USB Port.
Es wird nicht sonderlich warm (konnte da aber noch nicht so gross etwas testen (Dauerbetrieb))
aber es besteht aus Aluminium und hat sogar nen 80x80 Lüfter in der Seite eingebaut der sogar recht leise ist
(ich höre ihn aus einem Meter Entfernung nicht mehr).
Die Wärme wird dann oben aus dem Gehäuse da sind Luftschlitze abgeführt (spürt man wenn man die Hand da hin hält).
Weiters ist der Lüfter per Schalter hinten am Gehäuse abschaltbar.
Hierbei ist anzumerken das wenn die eingebaute Platte in den Standby stoppt ebenfalls der Lüfter
und auch die Leuchtdiode des Gehäuses geht aus.

Nun zur Leuchtdiode - diese ist für meinen Geschmack tatsächlich viel zu hell, aber man kann dem abhelfen
(kann etwas in Arbeit ausarten).
Ich hatte hier so ein silbernes Klebeband mit dem ich die Leuchtdiode abgeklebt habe
allerdings brauchte ich zwei Schichten übereinandergeklebt damit es erträglich wurde.
Dazu habe ich aber erst beide Seitendeckel des Gehäuses abgeschraubt, dann das Klebeband zurechtgeschnitten
(der Länge nach damit es in einem Stück war) und auf die Diode angeklebt und mit Zahnstochern in die Schlitze
reingedrückt (insgesamt ne Friemelei aber sieht nun bestens aus).

Besonderheiten sonst gibts keine mehr - mitgeliefert wurde jedenfalls ne kleine Anleitung (braucht aber eh keiner),
ein Esata Kabel, das USB Kabel, und das Netzteil.
Schraubenzieher gabs keinen es wird aber lediglich ein mittlerer Kreuzschraubenzieher benötigt
nur um den Seitendeckel (die Seite ohne Lüfter) abzuschrauben der lediglich mit zwei Schrauben angeschraubt ist.
Die Platte wird dann einfach in das Gehäuse gelegt und auf den Anschluss geschoben (alles werkzeuglos),
wobei zuvor aber noch so ne Art Festplattenhalter per Hand hochgeklappt und nach Aufstecken der Platte
wieder hinuntergeklappt werden muss.

Das Gehäuse hat ne Buchform in etwa wie die fertigen externe USB Platten von WD wie z.b:
die WD My Book Essential und ist aber trotz eingebautem Lüfter in der Seite etwas schmäler als diese.


Zuletzt noch - ich verwende dieses Gehäuse mit ner 2 Tb Platte von Seagate und zwar die Seagate NAS (ST2000VN000)
hier ein Link zu der Platte;
http://geizhals.at/seagate-nas-hdd-2...0-a947688.html
und ein Link zum Gehäuse;
http://geizhals.at/fantec-db-f8u3e-s...4-a863267.html


Dieses Gehäuse ist übrigens das einzige von Fantec welches offiziell Standby unterstützt !
Und auch nicht unwichtig (für die Zukunft) es ist ausgelegt für Platten mit maximal 4 Tb Kapazität !


EDIT !
Hätt ich fast vergessen, es gibt Externe Festplattengehäuse wie z.b: das;

Revoltec Alu Guard 3,5 Zoll USB-2.0,Esata (RS047)
(dieses habe ich auch hier) welches vom Chipsatz her sehr gut ist also per Esata angebunden is das dann
genauso schnell wie ne Interne Platte am Sata
(Standby geht mit dem aber nicht per USB-2.0 angebunden jedenfalls, aber auf das wollte ich nicht hinaus).

Was es bei diesem Gehäuse wichtiges zu sagen gibt ist - wenn man darin ne Platte grösser > 2 Tb verbaut
und das Gehäuse per USB-2.0 an der Box anschliesst wird die Platte mit nur ner Kapazität von ca. 800 Mb erkannt,
wird das Gehäuse stattdessen aber per Esata an die Box angeschlossen werden die Platten grösser > 2 Tb
mit der richtigen Kapazität erkannt.

Dies könnte auch für diverse andere Externe USB Gehäuse zutreffen - deshalb wollte ich das noch hier erwähnen,
und man wäre vermutlich auf der sicheren Seite wenn man sich vor nem Gehäuse Kauf sehr gut informiert,
oder man kauft sowieso nur ein Gehäuse das sowohl per USB als auch per Esata angeschlossen werden kann,
oder aber auch man verwendet eh nur ne Platte kleiner < 2 Tb (also bis zu ner Kapazität von 2 Tb sollte es das Probs nicht geben).
EDIT ENDE !


Grüsse
Biki3
ET9000, Mutant HD 2400 + PLI, und OpenATV

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Biki3« (9. Januar 2014, 21:29)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher