Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support Forum - www.xtrend-home.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 19. Mai 2016, 19:56

Wenn die 1.2V bei U5 fehlen, hat die CPU keine Core-Spannung.
Somit geht gar nichts.
Wenn möglich die Spannungen an den 8 Pins von U5 messen.
Richtig wäre:
Pin 1: 5Vss 400kHz
Pin 2: +5V
Pin 3: 5Vss 400kHz
Pin 4: Ground
Pin 5: 0.925V
Pin 6: Regelspannung Comparator
Pin 7: +5V
Pin 8: >0.925V
Vermutlich hat U5 einen internen Defekt.
Ich würde mal mit dem Lötkolben auf die Pins von U5 gehen und evtl. nachlöten.
Durch die Hitze kann es sein, dass er sich kurzfristig erholt.
Wenn U5 dadurch als Fehler lokalisiert ist, hilft nur tauschen.

Murphy-09 ;)

22

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:35

Erstmal hat gereicht einfach mit dem Finger während des Bootvorgangs auf U5 zu drucken. Ich werde morgen nachlöten.

23

Freitag, 20. Mai 2016, 11:48

Servus,

bei mir hat der Regler für die 1,8V ne Macke.
Kann die Box nur noch mit Heißluftfön booten..

Weiß jemand ne gute Bezugsquelle für LSP5503 bzw. hat zufällig noch jemand einen rumliegen?

Gruß und Besten Dank!

Bob

24

Freitag, 20. Mai 2016, 12:47

Ebay oder Aliexpress. In Europa kaum zu bekommen (zu nem annehmbaren Preis).
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

25

Freitag, 20. Mai 2016, 13:29

Ich könnte wirklich ausflippen!
Um den Fehler bei meiner defekten et9200 eingrenzen zu können, habe ich das Netzteil von meiner "noch" funktionierenden et9200 eingebaut.
Gleiches Problem, also kein Netzteildefekt! Mit den super Infos von Murphy dann den Fehler schnell gefunden -> LSP5503 (1.8V) defekt.

Jetzt hab ich das Netzteil wieder in meine "noch" funktionierende Box zurückgebaut und siehe da... Sie bootet nicht mehr!!!! X( X( X(
Gleiches Problem, nur das es jetzt der LSP5503 (1.2V) ist. Mit dem Fön hat sie sich wieder starten lassen.
Wird wahrsch. nur eine Frage der Zeit sein, bis sie komplett ausfällt! Beide Boxen sind ca. 3 Jahre alt!

@Vince: Vielen Dank für die Info. Dann muss ich wohl die extrem langen Lieferzeiten in Kauf nehmen!

26

Freitag, 20. Mai 2016, 16:05

Murphy-09,

ich habe den U5 nachgelötet - hat nicht geholfen.
Jetzt aber denke ich, dass das Problem ein marginaler Kontakt des schwarzes Kabels auf dem 4-poligen Stecker ist (im Gegensatz zu dem Bild Voltages-04 habe ich +5V darauf) . Ist das Plausibel, dass die 1.2V aus 5V generiert wird?

Was bisschen dagegen spricht, dass ich mit einem anderen Netzteil das Ding nicht zum laufen bringen konnte.



Bob,

versuch während des Bootvorgangs das schwarze +5V Kabel leicht zu aufspannen, vielleicht hast Du das selbe Problem wie ich

27

Freitag, 20. Mai 2016, 18:18

Hallo Viktor,

ich habe es auch zuerst mit nachlöten versucht. Hat bei mir auch nichts gebracht...
Die 5V und 12V am 4 poligen Kabel sind im Vergleich zum Bild von Murphy auch vertauscht. Ich denke aber das dass schon passt.
Ich glaube schon dass aus 5V die 1,2V bzw. 1,8V generiert werden, wieso auch nicht?

Was meinst du genau mit, ich soll das Kabel aufspannen? Die 5V von restlichen 3 Leitungen etwas entfernen?

Bin mir mittlerweile garnicht mehr so sicher ob wirklich der Regler einen defekt hat???

28

Freitag, 20. Mai 2016, 22:09

Bob,

Ich kann nocht nicht sagen dass ich das Problem behoben habe, da noch nicht ausreichend getestet habe. Es war aber so, wenn ich beim Einschalten das schwarze Kabel leicht zur Seite gezogen habe, hat der Receiver gebootet. Ich habe die Adern aus dem Stecker rausgezogen und die Klemmen ein bisschen zusammen gebogen.


Khm, jetzt funktioniert bei mir wieder nichtnund hilft auch nichts. Die Kollegen haben kalten Spray empfohlen um zu sehen ob U5 sich worübergehend heilt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Viktor_b« (20. Mai 2016, 23:42)


29

Freitag, 20. Mai 2016, 22:20


@Vince: Vielen Dank für die Info. Dann muss ich wohl die extrem langen Lieferzeiten in Kauf nehmen!


http://www.aliexpress.com/item/5PCS-LSP5…2276590768.html

Hat keine 2 Wochen gedauert.
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

30

Samstag, 21. Mai 2016, 12:47

Strange, but good news about the ET9000.
the box has been disconnected for about 4 months, and after connecting again, the tuners work again.
it has been running ok for about a week now, so i will wait and see what happens.
i think the problem must be a bad soldering somewhere, and the problem will return sooner or later.


last week i had disturbance on two tv's (horizontal lines)
after some tests, i found out that the problem was caused by my ET9200.
when i disconnected the satellite cable, and the cable-tv cable (Sundtek usb-DVB-C), the disturbance was gone.
i checked the power supply, and replaced C7 (100µF/450V). it had no capacity at all anymore.
the rest of the capacitors were still ok. (i replaced some of them earlier.)
before i saw the disturbance, i had some problems with the box.
for about a month the ET9200 had problems with going to deep sleep, and rebooting.
these problems are also gone.

grt Smokey

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Smokey« (21. Mai 2016, 13:08)


31

Dienstag, 24. Mai 2016, 14:44

Gab es hier nicht mal einen User der die Reparatur kostengünstig erledigt hat?

c031917

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: München

Beruf: IT Profi

  • Nachricht senden

32

Montag, 30. Mai 2016, 21:31

Reparaturadresse

das war hier: ET9200 defekt??

33

Dienstag, 5. Juli 2016, 12:39

Nach dem Austausch von LSP 5503 der 1,2V core Spannung bootet jetzt der Receiver sicher ( früher hat mal gebootet mal nicht). Jetzt bleibt aber beim booten--- hängen. Ich werde versuchen neu zu flashen.

34

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 22:12

http://www.aliexpress.com/item/5PCS-LSP5…2276590768.html

Hat keine 2 Wochen gedauert.
Nochmal danke für den Link. Lieferung hat bei mir zwar 5 Wochen gedauert aber nach tausch des LSP für die 1,2V läuft die Kiste wieder :thumbsup:

35

Montag, 21. November 2016, 17:11

Könnte mit jemand sagen was für Stecker für die Stromversorgung der Festplatte verwendet wird (Hersteller, Bestellbezeichnung ). Ich brauche ein Kabel für die Festplatte zu basteln.

Danke

36

Montag, 21. November 2016, 17:39

3.96mm Raster
Baugleich mit Würth 6450xx113322
Datenblatt gibt's im Internet

Murphy-09 ;)

37

Samstag, 3. Dezember 2016, 13:49

Hallo Murphy-09,

ich habe einige Elkos (10V4700u, 10V2200u, 35V220u, 50V470u) auf PSU getaucht.

Beim ersten Einschalten blinkt die LED 5x mal und das Display bleibt dunkel.
In dem Zustand habe ich folgende Spannungen gemessen

Pin 1: 5,0V (5,18V, 90mV Ripple) (PowerOn/Standby) - 0V
Pin 2: 5,0V (5,18V, 90mV Ripple) (PowerOn/Standby) - 0V
Pin 3: Ground
Pin 4: 3,3V (3,30V, 40mV Ripple) (PowerOn/Standby) -0.3V
Pin 5: 3,3V (3,30V, 40mV Ripple) (PowerOn/Standby) -0.3V
Pin 6: Ground
Pin 7: 12V (12,42V, 50mV Ripple) (PowerOn/Standby/DeepSleep) -12.45V
Pin 8: 24V (24,06V, 50mV Ripple) (PowerOn/Standby) - 0V
Pin 9: Ground
Pin 10: 30V (31,41V, 100mV Ripple) (PowerOn/Standby) - 1V
Pin 11: 7V (6,89V, 100mV Ripple) (PowerOn/Standby) - 0V
Pin 12: 3,3V (3,31V, 40mV Ripple) (PowerOn/Standby/DeepSleep) - 3.3V
Pin 13: 0V/3,3V (Power Supply Enable: 3,3V=On/0V=Off) - 3.3V





Wenn ich für ca Minute in so einem Zustand das Netzteil lasse, wird der Receiver beim zweiten Versuch hochfahren.


Ob es Dir so ein Fehlerbild bekannt ist. Was ist sinnvoll noch zu tauschen?


Der Receiver ist nicht betroffen, da ich das Netzteil schon auf mehreren funktionierenden ausprobiert habe.

Bei einem anderen Receiver funktioniert HDMI Ausgang nicht. Liegt es am Chip, oder eine Versorgungsspannung auf dem Mainboard fehlt ?


Danke

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Viktor_b« (3. Dezember 2016, 23:21)


38

Sonntag, 4. Dezember 2016, 15:33

Hi Viktor,
das ist eigentlich das übliche Fehlerbild für einen sich verabschiedenden Wandler auf dem Mainboard.
Zum Hochfahren braucht die CPU nur 3 Spannungen, die 3.3V kommen vom Netzteil und sind somit o.k.
Die Core-Spannung und die DRAM-Versorgung. Alle anderen Spannungen werden zwar auch gebraucht,
aber deswegen würde trotzdem was auf dem Display erscheinen.
Zum Test Kiste ohne Power kalt machen, ist ja bei der derzeitigen Witterung kein Problem.
Dann wieder in die warme Stube, Kiste mit den bekannten Vorsichtsregeln öffnen, Multimeter and die DRAM-Spannung und einschalten.
Falls die DRAM-Versorgung o.k. ist, die Prozedur mit der Core-Spaanung wiederholen.
In den meisten Fällen ist der DRAM Wandler defekt, da dieser nur ein 2A Typ ist und keine verlötete Platte auf der IC-Unterseite hat.
Der Vorteil heirbei ist, dass er sehr einfach zu tauschen ist. Man muss nicht mal des Mainboard ausbauen.
Die Core-Spannung wird mit dem 1.2V Wandler erzeugt, das DRAM braucht 1,8V.
Bitte nicht an der anderen Seite der grünen Spulen messen, da sind 500kHz drauf.

Murphy-09 ;)
»Murphy-09« hat folgende Datei angehängt:
  • Voltages-04.jpg (260,07 kB - 43 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Februar 2017, 20:13)

39

Sonntag, 4. Dezember 2016, 21:21

Hm, ich denke diesmal liegt es nicht am Mainboard.

Wenn ich das Power Supply in den funktionierenden Receiver einbau sehe ich das gleiche. Andersrum, wenn ich ein funktionierendes Netzteil von Anderem Receiver hole - geht der Prüfling wunderbar. Es liegt am Netzteil. ich weis bloß nicht wo?

40

Montag, 5. Dezember 2016, 08:16

Sorry, hatte ich überlesen, dass der Fehler mit dem Netzteil mitwandert.
Wenn alle Spannungen o.k. sind, auch die auf dem zweiten Stecker, kann es nur einem Spannungseinbruch liegen, solange das Teil noch kalt ist.
Im Kaltfehlerfall kannst Du ja mal versuchen einen RESET zu machen, also einschalten, hängt und sofort einen Reset auslösen.
Wenn er dann immer noch nicht startet, kann es sein das eine oder auch mehrere Spannungen noch nicht ganz stabil sind.
Zum Reset ist auf dem Board schon ein Taster vorgesehen, der nur nicht bestückt ist.

Murphy-09 ;)
»Murphy-09« hat folgende Datei angehängt:
  • ET9200-Reset.jpg (256,76 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Februar 2017, 20:14)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher