Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support Forum - www.xtrend-home.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Juni 2014, 18:47

Netzteil die 100ste

Also ich hatte jetzt mal das Glück, ein Netzteil nebst so einem aufgeblasenen Kondensator zu kriegen. Natürlich habe ich gleich mal die Werte vermessen, die das NT noch so bringt. Wie zu erwarten war, lagen die 5V weit unter 3V, womit die Hauptplatinenwandler für Tuner, Core und DRR nicht mehr laufen, bzw. bei Beanspruchung ausfallen. Der defekte Kondensator, also der 4700uF 10V, hatte noch knapp 50uF, also völlig im Ar....Ein lustiger Effekt ist, das der Benutzer das eine gewisse Zeit nicht mal merkt. Solange ein externes USB-Laufwerk OHNE eigenes Netzteil noch einwandfrei läuft, ist auch das XT-NT in Ordnung. Ein USB-Stick reicht oft nicht zum Test aus, da die Sticks intern mit 3.3V oder weniger laufen und somit einen Einbruch der 5V auf 4V oder weniger nicht merken. Erst wenn die XT Wandler für das DRAM, also die 1.8V, absacken merkt man das, dass es häufiger zur einem Green-Screen oder Totalabsturz kommt. Der Linux User wird dann Meldungen wie Kernel-Panik oder Segmentation-Errors finden. Also Booten dürte die Kiste mit 3,5V statt 5V schon noch. Erst wenn im DRAM der Kernel entpackt wird, geht's bergab, da dann erst richtig Power gebraucht wird.

Fazit: Wenn die 5V messbar mehr als 5.00V, also üblicherweise ca.5.28V, sind, ist das NT noch o.k.

..und wenn man Kondensatoren tauscht....nach dem Tausch auch messen....es soll schon vorgekommen sein, dass man einen faulen Apfel in seiner Einkaufstüte hatte !!!!



Murphy-09 ;) ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Murphy-09« (6. Juni 2014, 21:21)


2

Freitag, 6. Juni 2014, 19:40

Hi,

Sehr guter Post,

Zitat

Solange ein externes USB-Laufwerk OHNE e8igenes Netzteil noch einwandfrei läuft, ist auch das XT-NT in Ordnung.
Hab ein USB DVD-LW ohne Externen Netzteil an der Box benötigt auch nur einen Usb Port.
Ich geh mal davon aus das sobald darin ne Dvd ihre Runden dreht das selbe gilt und alles ok ist mit dem XT Netzteil.


Grüsse
Biki3
ET9000, Mutant HD 2400 + PLI, und OpenATV

3

Freitag, 6. Juni 2014, 21:16

.sollte man meinen, jedoch ist die Stromaufnahme von einem DVD-Laufwerk wesentlich geringer. Aber man müsste es auch hier früher merken, das was nicht stimmt. Nebenbei könnte man an der USB-Buchse auch die 5V messen, da die bei der XT nicht schaltbar sind, sondern immer an, also direkt die 5V des NT......

Murphy-09 ;)

4

Freitag, 6. Juni 2014, 22:19

und wenn man Kondensatoren tauscht....nach dem Tausch auch messen....es soll schon vorgekommen sein, dass man einen faulen Apfel in seiner Einkaufstüte hatte !!!!

Und wenn man es richtig macht misst man vor dem Einbau, spart unnötiges rumlöten :D
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

5

Samstag, 7. Juni 2014, 15:06

Gut zu wissen - Danke @Murphy-09

EDIT !
Kann man eigentlich das Netzteil ner ET9500 in ne ET9000 einbauen - weiss das jemand ?
Hab hier nämlich ne komplette ET9500 die ich erst einmal getestet habe wo nur das Sec Board oder das Mainboard (keine Ahnung) kaputt sein dürfte.

War selber schuld denn als ich die bekommen habe hab ich sofort Lüfter eingebaut (2 Stück)
und etwas faul war ich auch so hab ich zum Testen des zweiten Lüfters (den ich am Festplattenstrom anschliessen wollte bei offener Box
die Kabel nur so zu den Polen hingelegt (klar ein bisschen verdrillt schon auch) und dabei sind die aber auch aneinander geraten
danach funktionierte die Box zwar insgesamt weiter (hab ja zuvor ein Image eingespielt) aber ne Interne Festplatte wurde ab da nicht mehr erkannt.
Danach ist die Box im Kasten verstaut worden wo sie bis heute liegt.

Hab also quasi ein nigelnagel neues Ersatzteillager in Form von ner ET9500 bei der wies aussieht nur das Sec Board oder das Mainboard kaputt ist
(is nur die Frage was davon ich bei ner ET9000 verwenden kann).

Grüsse
Biki3
ET9000, Mutant HD 2400 + PLI, und OpenATV

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Biki3« (7. Juni 2014, 15:19)


XtrendIM

Administration+Technik+Support

Beiträge: 3 703

Wohnort: Europa

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. Juni 2014, 15:38

Kann man eigentlich das Netzteil ner ET9500 in ne ET9000 einbauen - weiss das jemand ?


Selbstredend, da die Netzteile gleich sind :-)

7

Samstag, 7. Juni 2014, 19:37

ok - Danke, wobei die Kondensatoren vom Netzteil der ET9500 aber die besseren sind soweit ich weiss.


Grüsse
Biki3
ET9000, Mutant HD 2400 + PLI, und OpenATV