Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:56

ET9000 bootet nicht hoch.

Hallo Ihr Lieben,

Ich habe soeben versucht meine 9000 zu starten jedoch passiert nichts bis auf 4 oder 5 maliges blinken der blauen LED. Der Startmitschnitt (Hypert.) zeigt folgendes:

siehe Anhang

kann mir jemand weiterhelfen, ach so das Securityboard ist neu.
Gruss
bibo1
»bibo1« hat folgende Datei angehängt:
  • ET9000-Fail01.txt (740 Byte - 42 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. März 2017, 03:29)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bibo1« (26. Februar 2015, 16:07) aus folgendem Grund: Bootmitschnitt als Anhang beigefügt


2

Donnerstag, 26. Februar 2015, 16:05

wenn nur die blaue led blinkt könnte dass netzteil defekt sein, schau dir mal die elkos an, eventuell ist ja einer aufgebläht,

3

Donnerstag, 26. Februar 2015, 16:10

hallo baunti,
danke für die schnelle Beanwortung, war aber gerade noch dabei den Startmitschnitt als Anhang beizufügen.
Die Elkos haben keine äussere Aufblähungen.

Gruss
bibo1

Die Spannungen am Netzteil sind alle so wie sie sein sollen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bibo1« (26. Februar 2015, 16:19)


4

Donnerstag, 26. Februar 2015, 17:08

...also so wie dein Dump aussieht, kann der Prozessor das NOR-Flash nicht lesen.
Entweder ist der Bootloader hinüber oder das Flash im Eimer.
Eine sehr gefährliche Situation !
Wenn Du den Bootloader versuchst neu zu programmieren und die Sache geht schief, ist's aus mit der Kiste.
Die Meldung COMPARE CODE...COPY FAILED! bedeutet, dass er den Bootloader nicht aus dem Flash ins DRAM kopieren konnte.
Wenn alle Spannungen auf dem Hauptboard wirklich o.k. sind, also +/-5% und sauber, kann entweder das DRAM einen Defekt haben oder das NOR-Flash.
Hast Du zufällig den Bootloader neu programmiert ?
Ist er dabei nicht fertig geworden ?
Stecker gezogen ?

Murphy-09 ;)

5

Donnerstag, 26. Februar 2015, 17:29

hallo Murphy,

ich hatte das Teil vor einiger Zeit bei Herrn Hwang, Elicom zur Reparatur. Habe Ihm auch das Problem geschildert.
Er schrieb sofort zurück ich sollte mal beim Starten den Daumen auf den Processorkühler beim Start halten und siehe da er fuhr hoch. Nur kann ich nicht immer den Daumen darauf halten :-).
Also zu Deiner Frage : ich habe seit geraumer Zeit nichts neu programmiert.
Sieht so nach kalter Lötstelle aus, oder?

6

Donnerstag, 26. Februar 2015, 17:33

..kann auch ein gebrochener BGA-Ball der CPU sein, aber eben alles nur Spekulation. Wenn Du auf die CPU drückst, wird die Hauptplatine ein wenig verbogen und wenn's dann geht, ist's entweder einen kaputte DK oder eine defekte Lötstelle. Schau mal ob der Boot-Effekt sich ebenfalls einstellt, wenn man "vorsichtig" auf das NOR Flash oder das DRAM drückt.

Murphy-09 ;)

Da fällt mir ein, läuft die Kiste, wenn Sie mal gebootet hat und kann man dann auch Plugins flashen ?
Wenn dem so ist, ist das Problem gar nicht so groß.
Dann hätten wir eine Chance es zu finden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Murphy-09« (26. Februar 2015, 18:27)


7

Sonntag, 1. März 2015, 09:49

ET9x000 bootet nicht

hallo Murphy09,
es ist schon wie Du vermutest, die Box startet wenn Du irgendwo draufdrückst, vorausgesetz die Platine wird dabei gebogen. Wenn ich den Druck auf die Platine beim Bootvorgang löse, oder verringere bleibt sie hängen.
Meine Idee ist es nun die Platine in den Backofen bei ober und Unterhitze ohne Ventilator zu erhitzen. Meine Frage hierzu: was ist die richtige Temperatur und wie lange sollte man die drinlassen?
Oder ist das ganze ein Mainboard Verschrottungseinrichtung? Oder wo sollte man suchen und gegebenenfalls nachlöten? Was bitte ist eine kaputte DK? Da ich nicht weiss wo das oder die Nor`s oder Dram`s sitzen, bzw heissen ist es schwierigdie zu drücken.
Ich habe jedenfalls (vorsichtig) all grösseren IC´s gedrückt ohne sichbaren Erfolg.

Gruss
bibo1

8

Montag, 2. März 2015, 21:26

Bitte nicht in den Backofen. Zinn fließt nicht bei den Temperaturen die du fahren könntest,ohne andere Bauteile wie Elkos zu beschädigen.

DK sind Durchkontaktierungen zu den verschiedenen Leiterbahn-Layern der Platine in Form von Lötpunkten.

NOR und RAM sitzen übereinander.NOR unterhalb der Platine und RAM oben. Sitzen zwischen Prozessor und Kartenleser.

9

Dienstag, 3. März 2015, 07:58

...und nochmal die Frage:
Läuft die Kiste wenn sie mal hoch gebootet hat und kann man dann Plugins programmieren ?
Wenn dem so wäre, ist nur das NOR betroffen, das parallel zum NAND angeschlossen ist.
Die Chance für eine gebrochene Lötstelle am Baustein wäre damit sehr groß.
Da dies ein TSOP Gehäuse hat, kann man das NOR mit einem feinen Lötkolben und viel Flussmittel nachlöten.

Murphy-09 ;)

10

Dienstag, 3. März 2015, 08:39

HAllo pipirat, Murphy-09,

erst einmal danke für die Erklärungen, da habe ich nochmal Glückgehabt, wollte es heute "wagen".
Das mit Hochfahren und dann plugins hochladen ist mir bisher nicht gelungen. Ich muss recht kräftig drücken um die Box zum booten zu bewegen, sowie der Druck etwas nachlässt bleibt das Teil stehen. Ich müsste etwas haben, was den Druck permanent aufrechterhält.

bibo1

11

Dienstag, 3. März 2015, 17:44

Zitat

Ich müsste etwas haben, was den Druck permanent aufrechterhält.
Einfach eine Einziehmutter in den Deckel,genau über den Druckpunkt, setzen. Dann eine Schrraube durch bis der Druck stimmt.

Sieht bestimmt nicht schön aus, ist auch nicht ganz ernst gemeint, sollte aber funktionieren.

12

Dienstag, 3. März 2015, 18:20

Hallo Game Dream,

Ich hatte ein Rundholz Quer herübergespannt und alles Mögliche unterlegt. Dagegen ist Deine Version die Edelere, vor allen Dingen einstellbar, werde ich mal probieren. Vielen Dank dafür.

13

Donnerstag, 5. März 2015, 15:49

hallo Murphy-09,

Die Box ist mit fragielen, abenteuerlichen Mitteln so weit, dass sie läuft. Es ist so wie Du oben beschreibst, die Box läuft und lässt sich updaten, demnach ist könnte, Deiner Meinung nach auf das NOR beschränkt.
Kannst Du mir, anhand eines Fotos vielleicht, zeigen wo das NOR sitzt. Einen kleinen 8W Lötkolben habe ich.
Vielen Dank schon einmal für die Hilfe bisher.

Gruss
bibo1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bibo1« (5. März 2015, 17:15) aus folgendem Grund: Ergänzung


14

Freitag, 6. März 2015, 06:14

...das bedeutet, dass Du die "Druckmaßnahmen" wieder entfernen kannst und die Box läuft im hochgebooteten Zustand weiter ? Ich muss das wissen, denn wenn die Box im laufenden Zustand immer noch abstürzt, kann es an einer gemeinsamen Verbindung zu NAND und NOR liegen, was dann eher auf eine DK (Durchkontaktierung) oder einen Ball-Bruch an der CPU hindeutet. Das NOR-Flash ist oben auf der Hauptplatine direkt neben der CPU.

Murphy-09 ;)
»Murphy-09« hat folgende Datei angehängt:
  • ET9200.jpg (2,05 MB - 70 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Februar 2018, 17:06)

15

Freitag, 6. März 2015, 13:20

nein, ich muss den Druck auf den Prozessorkühler aufrecht erhalten sonst bleibt die Box stehen. Also eher Durchkontaktierung?

bibo1

16

Freitag, 6. März 2015, 14:29

klingt nicht gut, hört sich stark nach CPU Verbindung an.....aber (vorsichtig) Nachlöten kann man immer, oben wie unten....
SEC-Board vorher entfernen !
Kann auch DRAM Verbindung sein, da der Bootloader ja läuft und beim Verify ein Fehler zwischen DRAM-Inhalt und Bootloader-Check-Summe festgestellt wird.
Also auch die Verbindungen zum DRAM optisch prüfen. Da sind so einige Widerstandsnetzwerke auf der Rückseite, die u.U. einen Bruch haben könnten.
Möglichst Platine ausbauen und mit Lupe genau untersuchen.

Murphy-09 ;)

17

Donnerstag, 7. Mai 2015, 20:45

Druck auf den Processor, vom 06.03.15

hallo Murphy-09,

ich möchte Euch nur kurz über den aktuellen Stand meines Probs mit der et9000 informieren. Ich habe tatsächlich mit permanentem Druch auf den Processor immer noch ohne irgendwelche Probleme die Box am Rennen. Guckt nur eine m4 Schraube aus demDeckel heraus um gegebenenfalls nachregulieren zu könne. Das Naclöten hatte zu keinem Erfolg geführt.
Für mich reichts, bin damit zufrieden. ^^
Vielen dank an alle die mir bei der Lösungdes Problems geholfen haben.

Gruss
bibo1