Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support Forum - www.xtrend-home.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. August 2017, 19:40

ET9500 - klappert und bootet nicht mehr

Hallo zusammen,

heute ist meine ET9500 abgeschmiert. Als ich nach hause kam, stand auf dem Display nur Xtrend. Als ich Booten wollte ging nichts. Also Netzstecker raus, wieder rein, nichts. Aber ich habe ein Geräusch bemerkt, das klingt als würde man mit einem Löffel an ein Glas hauen. Ich habe mal ein Video gemacht: https://www.dropbox.com/s/7gly13r4fcojz6l/Datei%2023.08.17%2C%2019%2036%2042.mp4?dl=0
Kann mir das mal jemand erklären? Ist noch was zu retten? Ich würde nochmal versuchen zu flashen, aber ich habe wenig Hoffnung. Weil das Geräusch kommt ja nicht von der Software :-/

Jemand eine Idee?

Danke

Erik


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

2

Mittwoch, 23. August 2017, 20:18

Ist eine HDD intern verbaut? Dann stöpsel die mal ab und versuche nochmal zu starten.

3

Mittwoch, 23. August 2017, 22:05

HDD ist keine drin. Im Moment passiert gar nichts mehr, auch keine LED am Netzwerk mehr . Ich vermute es liegt am Netzteil. Ich werde morgen mal die Spannung prüfen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

4

Donnerstag, 24. August 2017, 09:56

...das "Geräusch" kommt aus dem Luftspalt des Flyback-Transformators, also des großen gelben Blocks.
Vermutlich versucht der Wandler zu starten, hat dann aber nicht genug Energie und bricht ab.
Das kann nun an verschiedenen Dingen liegen, Eingangs-, Ausgangs-oder Start-Kondensator.
Evtl. ist auch ein Kurzschluss am Ausgang möglich.
Zuerst also das Netzteil vom Mainboard abstecken (beide Stecker !) und einschalten.
Bleibt das Geräusch immer noch liegt das Problem im kleinen Standby-Wandler, da der Hauptwandler nun aus ist.
Am Stecker lassen sich nun nur die beiden Standbyspannungen 12V auf Pin 7 und 3.3V auf Pin 12 messen.
Alle anderen Spannungen sind aus.
Nun einen kleinen Draht zwischen die Pins 12 und 13 des großen Netzteilsteckers.
Damit verbinden wir 3.3V Standby mit PowerOn und der Hauptwandler müsste einschalten.
Nun sollten auch alle anderen Spannungen zu messen sein.
Pin 1: 5,0V (PowerOn/Standby)
Pin 2: 5,0V (PowerOn/Standby)
Pin 3: Ground
Pin 4: 3,3V (PowerOn/Standby)
Pin 5: 3,3V (PowerOn/Standby)
Pin 6: Ground
Pin 7: 12V (PowerOn/Standby/DeepSleep)
Pin 8: 24V (PowerOn/Standby)
Pin 9: Ground
Pin 10: 30V (PowerOn/Standby)
Pin 11: 7V (PowerOn/Standby)
Pin 12: 3,3V (PowerOn/Standby/DeepSleep)
Pin 13: 3,3V (PowerOn/Standby-Eingang)
Ist dies alles erfolgreich, kann es sein, dass das netzteil unter Last zusammenbricht.
Hierzu kann man einfach einen Test mit einer 12V 10-15W Autolampe machen, die zwischen 5.0V und Ground geschalten wird.
Die 5V sollten stabil locker 4-5A bringen und die 12V Lampe mit "halber Helligkeit" brennen.
Ist auch dieser Test erfolgreich, Netzteil mit Hautplatine verbinden und Spannungen messen und posten.....

...........Bei all diesen Aktionen VORSICHT !!!!!
Am Flybackwandler liegen Spannungen bis zu 500V an.
Wer elektronisch nicht bewandert ist, sollte von diesen Versuchen Abstand nehmen !!!
Der Eingangskondensator liegt auf ca.300V und kann seine Spannung einige Zeit nach dem Ausschalten halten !!!

Murphy-09 ;)

5

Donnerstag, 24. August 2017, 12:03

Danke, ich werde das heute oder morgen mal probieren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

6

Donnerstag, 24. August 2017, 20:37

Laut deinen Angaben ist der Netzkondensator kaputt...

Kann ich den einfach ersetzen? Wenn ja, wo und welchen kann ich nehmen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

7

Donnerstag, 24. August 2017, 22:49

Ich würde mal mit einem Föhn den lsp erwärmen und dann gucken ob das Gerät bootet. Das hatte ich bei meinem. Hab dann den lsp gewechselt und jetzt läuft er seit 6 Monaten ohne Probleme.

8

Freitag, 25. August 2017, 08:08

wildes Tauschen kann zwar auch zu Ziel führen, messen wäre besser.
Der Eingangskondensator kann zwar hinüber sein, ist aber eher selten.
Was passiert denn nach dem Abstecken des Netzteils ?

Murphy-09 ;)

9

Sonntag, 27. August 2017, 11:32

Ich hab das Teil mal zum expert meines Vertrauens geschafft, der wollte am Montag sich das mal ansehen. Mal sehen was er sagt :-) ich denke aber, die Kiste ist zu heiss geworden :-(


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher