Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 15. Dezember 2017, 14:53

Wie geht Einkabel?

Hallo,
ich kann im Mietshaus leider kein weiteres Loch bohren.
Was brauche ich, um meinen et9500 und meinen et10000 (jeweils zwei Tuner) mit nur einem Kabel zur Schüssel zu verbinden? Also vier Tuner auf einem Kabel. Mit einem Stacker/Destacker bekomme ich ja nur 2 Tuner versorgt.

Ist das, was ich suche, Unicable??
Falls ja - können meine Receiver das?
Was brauche ich dazu?
Ist die Fensterdurchführung ein Problem?
Tipps? Ideen? Produktempfehlungen?

Ich brauche nix kompliziertes - nur 1 Satellit über 1 Kabel zu 4 Tunern...
Sorry für die blöden Fragen, aber es ist echt schwer, irgendwas für Dummies zu finden...

Danke für hilfreiche Tipps!

MadNBG

PS Ich habe OpenPli 4 und 6.1rc laufen

2

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:09

hast du da eine eigene antenne die du dafür nutzen willst?

3

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:30

Ja - eine Selfsat H30D4... hat vier Ausgänge.

4

Freitag, 15. Dezember 2017, 17:24

bei der selfsat wird dies schwierig, es ginge zb ein quad fähiger unicabel multischalter, diesen müsstest allerdings wettergeschützt verbauen und bräuchte auch zusätzlich einen stromanschluss, einfacher wäre eine normale sat antenne mit unicable lnb,

5

Freitag, 15. Dezember 2017, 18:09

Ich kene die Selfsat Schüssel nicht.
Aber such mal nach Durline UK124

6

Freitag, 15. Dezember 2017, 18:21

dass dureline lnb kann nicht auf der selfsat montiert werden, die hat ein eingebautes lnb,

7

Freitag, 15. Dezember 2017, 18:36

Hallo,
danke für Deine/Eure schnellen Antworten.
Beim Versuch, mich in die ganze Sat-Geschichte reinzufuchsen, habe ich das schon vermutet...aber als "Nur-Nutzer" ists echt schwer..

Ich bin auf eine flache unicable "Schüssel" gefunden: Selfsat H21dCSS+ ...

Verstehe ich das richtig: ich nehme so eine Schüssel, ein (1) Kabel und hänge da (durchschleifend) meine X receiver dran?
DAS wäre ja noch besserer.

Ich bin leider baulich beschränkt, deshalb muss es eine Flachantenne sein.. Ein Giebel ist auch noch im Bild ... Evtl. gibts ja alternative Antennen.
Ob ich nun ein "Zauber-Verteil-Kästchen" oder eine andere Antenne anschaffe, macht keinen großen Unterschied.. es muss nur auf beiden Receivern laufen, sonst meckert die Dame des Hauses. :-)

8

Freitag, 15. Dezember 2017, 18:43

Die Selfsat H21dCSS+ wäre eine gute Wahl.
Da kannst beide Boxen mit einem Kabel (mit einem 2fach Verteiler) versorgen. Die Tuner der Boxen bekommen dann alle eine eigene Frequenz zugewiesen.
Könntest sogar noch aufrüsten mit Tunern, hast 24 Frequenzen zur Verfügung. ;)

9

Freitag, 15. Dezember 2017, 19:08

Super! Dann bin ich schon mal einen Schritt weiter.. und schreibe mir mal einen Weihnachts-Wunschzettel :-)
Wenn ich lese "eigene Fequenzen zuweisen...24 Frequenzen..."... dann werde/muss ich mich dann bei der Konfiguration wieder melden. Trotz gewissen techn. Verständnisses - so Sat-Empfang schnall ich nicht. Ich hab schon immer wieder mal Foren gewühlt um da schlau zu werden. Aber solche kleinen Frage/Probleme wie ich, hat nirgends einer... Darum musste ich auch diesen post hier aufmachen - echte Verzweiflung.. Aber ich bin jetzt weiter als mit meinem bisherigem Forschen.

Danke Euch dafür - wenn jemand noch weitere Tipps / Empfehlungen hat, immer her damit!

Gruß
MadNBG

10

Freitag, 15. Dezember 2017, 20:33

Das durchschleifen durch den Receiver sollte zwar theoretisch gehen, aber in der Praxis klappt es nicht.
An jeden Receiver einfach ein T Stück und gut ist.
Sollte ein Receiver ein Twin sein so kann am Receiver geschliffen werden.