You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support Forum - www.xtrend-home.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, May 5th 2018, 11:34am

Sec-Board / Front-USB

So, ich möchte allen, die es interessiert, eine kleine Anleitung bieten,
wie man das SEC-Board entfernt und den Front USB von 1.1 auf 2.0 "upgraden" kann.
Auf deM SEC-Board ist ein kleiner USB-Hub der sowohl den SEC-Controller als auch den Front-USB bedient.
Da der HUB nur USB-1.1 beherrscht wird die Mainboard-USB Schnittstelle ebenfalls von 2.0 auf 1.1 redurziert.
Wer nun seinen Front-USB von theoretisch 1MB/s auf 40MB/s steigern will bzw. so viel, wie die Broadcom CPU hergibt,
der kann das SEC-Board ganz einfach entfernen und die beiden Stecker nach dieser Anleitung verbinden,
Die gezeigten Bilder beziehen sich auf eine ET9200.
Bei einer ET9500 sind Teile des Kartenslots auf dem SEC-Board integriert, weshalb man hier anders vorgehen muß !
Etwaige Farbunterschiede der Kabel sind möglich, also bitte nicht auf die Farben setzen sondern die beiden Stecker beachten.
Zur Sicherheit sollten man vor dem Einschalten die Masseverbindungen messen.
Nachdem Einschalten sollte man die +5V verifizieren.
Dann kann man einen USB-Stick "opfern".
Wer die Leitungen falsch verbindet, läuft Gefahr, dass sowohl das eingesteckte Device, als auch das Mainbaord Schaden nimmt !

Anleitung:
1. Gerät ausschalten
2. Gerät vom Netz trennen
3. Blauen Einschaltknopf drücken (dies entlädt die Kondensatoren so weit wie möglich)
4. Gerät öffnen (Schrauben links, rechts und hinten)
5. Die beiden weißen Stecker vom SEC-Board abziehen
6. optional das SEC Board ausbauen
7. die beiden weißen Stecker mittels Drahtpins (evtl. Teile einer leitenden Briefklammer etc.) wie gezeigt verbinden
8. der Kurzschluß zwischen Shield und GND ist nicht unbedingt nötig, verbessert aber die Leitungsverbindng zur Buchse.
9. Mit Multimeter im OHM Stellung die Verbindung zwischen Gerätegehäuse und USB Stecker Pin4 prüfen
10. Bei Kurzschluß zwischen Shield und GND die Verbindung zwischen Gerätegehäuse und USB-Stecker Metallrahmen prüfen
11. Mit Multimeter im OHM Stellung die +5V Verbindung auf Kurzschluss zum Gehäuse prüfen
12. Wenn dies nun alles o.k. scheint, alle fremden teile und Werkzeuge aus dem Gerät entfernen, anschließen und einschalten
13. Mit dem Mit Multimeter die beiden 5V Leitungen am Stecker prüfen, also +5V SEC und +5V USB
14. Wenn die +5V SEC nicht vorhanden sind Gerät sofort ausschalten und Umbauten nochmals prüfen
15. Wenn die +5V SEC vorhanden sind, die +5V USB jedoch fehlen, kurz warten und nochmal messen
16. Wenn die +5V USB nicht messbar bleiben ausschalten und Umbauten nochmals prüfen
17. Wenn die Prüfung nichts ergibt, Stecker trennen und am Mainboard Stecker messen.
18. Wenn nun immer noch nichts am +5V USB Pin meßbar ist, dürfte der USB Treiber gestorben sein (was wir nicht hoffen wollen)
19. Im Normalfall sind alle Spannungen vorhanden und man kann einen USB Stick "opfern"
20 Wird der Stick gefunden und hat man sonst nichts im Gerät vergessen (passiert Chirurgen immer wieder) kann man den Fall und das Gerät wieder schließen

Wer Fehler in der Anleitung entdeckt, bitte sofort melden !
Es wird keinerlei Garantie für Schäden am Gerät übernommen !
Jeder der diese Änderung macht, handelt auf eigenes Risiko !

Murphy-09 ;)

(P.S. die USB-Pinbelegung kann man im Internet nachschauen)
Murphy-09 has attached the following files:

Posts: 653

Location: here and there

  • Send private message

2

Monday, May 7th 2018, 6:34pm

Da sag ich mal Danke :) @Murphy-09, hab ja hier auch noch ne alte ET9000 die verwende ich zwar schon länger nicht mehr
aber werd die mal vorbereiten auf ohne Sec Board Betrieb obwohl die noch immer tadellos mit SecBoard läuft (soweit jedenfalls der letzte Stand).


Grüsse
Biki3
ET9000, Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k + PLI, und OpenATV

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads