Sie sind nicht angemeldet.

wilhelmmultimedia

unregistriert

1

Montag, 18. November 2013, 15:47

Tuner wird nicht gefunden, defekt!

Aussrhalb der Garantie!!!!!!!!!!!
Zur Selbstreparatur.

Wird einer oder beide Tuner nicht mehr gefunden gibt es eine Chance das selber zu machen!
In der Tunerkonfiguration wird ein oder auch beide Tuner nicht gefunden.
Neben den Tunern seht ihr jeweils einen kleinen Kondensator mit 1000µF und 6,3 Volt.
Überprüft ob sie eine Wölbung nach oben haben.
Wer sich das zutraut, kann es selber machen.
Mit einen flachen Seitenschneider die Füße des Kondensators abzwicken, so das aus der Platine noch Füße raus ragen.
Dort lötet ihr dann den Kondensator drauf, somit muß die empfindliche Platine nicht ausgebaut werden!
Löten auf der Hauptplatine von unten ist nicht empfehlenswert!

Ich habe 16 Volt genommen und nicht 6,3 Volt!
»wilhelmmultimedia« hat folgende Datei angehängt:
  • tunerdefekt.JPG (329 kB - 651 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 09:11)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reißer« (18. November 2013, 17:48)


2

Montag, 18. November 2013, 17:51

vielen Dank für deine Anleitung , hab´s mal oben angepint :)

3

Montag, 1. Februar 2016, 21:35

Super Tipp! Tuner eins ging ständig, der zweite immer nur für wenige Sekunden. Keine Wölbung beim Kondensator, trotzdem als Versuch beim Elektroniker meines Vertrauens heute austauschen lassen gegen welche mit deinen Daten. Was soll ich sagen -> läuft wieder 1a!

Kostenpunkt mit allem Drum und Dran 19€. Fairer Betrag für die Wiederherstellung der Funktion in meinen Augen. Für mich selber ist das nichts, daher bin ich froh, wenn mir jemand das macht und dann bin ich für diese Tipps hier echt dankbar!

4

Donnerstag, 9. Februar 2017, 21:44

Hi kann ich auch einen mit 36 volt nehmen? Habe hier noch 2 davon Rum liegen oder sollte ich mir andere besorgen?

5

Donnerstag, 9. Februar 2017, 22:13

...die Spannung machts nicht, der Innenwiderstand des Kondensators wär wichtig.
Ein 36V Typ mit low-ESR müsste so groß sein. dass er kaum in die Box passt !
Das Teil soll mehr als 6V aushalten, möglichst geringen Innenwiderstand haben und einen Ripplestrom von mindestens 1A aushalten.
Der 36V Typ wird zwar funktionieren, aber viele Störungen verursachen.
Die Kapazität ist fast Nebensache, also mehr als 1000uf sind keinerlei Problem, außer für die Größe.
Hier kann man sagen, viel hilft viel, außer bei der Spannung.
Ein Passender würde nur wenige Cent kosten, also wozu die Arbeit ?

Murphy-09 ;)

6

Mittwoch, 29. März 2017, 20:33

Moin moin,

bei meinem ET9500 sieht der Tuner leider etwas anderes aus und auch die Kondensatoren sind irgendwie anders. Passt das oder habe ich die Falsche Kondensatoren in Verdacht, da bei mir keinerlei Tuner angezeigt werden.

index.php?page=Attachment&attachmentID=6114

index.php?page=Attachment&attachmentID=6113


Bei den beiden Kondensatoren handelt es sich allerdings nicht wie beschrieben um die beiden 1000uf mit 6,3V, oder liege ich da falsch?
Würde mich über eure Hilfe freuen.

7

Dienstag, 4. Juli 2017, 18:15

Wäre dieser ELKO der richtige?

Hallo zusammen,

im Bildanhang ein Elko eines Anbieters, wäre der richtig?

Gruß
hdm
»hdm« hat folgende Datei angehängt:
  • kondensator.jpg (70,21 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 09:11)

8

Dienstag, 4. Juli 2017, 21:06

...würde ich eher nicht nehmen, da nur +85° und keinerlei Angabe über ESR.
Besser nach low-ESR-Typ und max.105°C suchen, dann hält die Sache etwas länger.

Murphy-09 ;)

9

Mittwoch, 12. Juli 2017, 12:12

Elko getauscht

Habe den Elko neben dem Tuner getauscht (mit so einem wie du geschrieben hattest) aber der Tuner ist immer noch tot. Der andere funzt wie zuvor. Haste noch einen Tipp für mich, was man noch tun könnte?

Gruß
hdm

10

Mittwoch, 12. Juli 2017, 13:30

habe gerade festgestellt, dass der Tuner B keine Spannung zum LNB schickt. Haste Rat dafür, oder muss ich mir jetzt schon eine neue Box ordern?

Gruß
hdm

11

Mittwoch, 12. Juli 2017, 20:06

...wenn keine Spannung an der F-Buchse rauskommt, liegt's auf alle Fälle nicht am Tuner.
Die Spannungen werden eigens erzeugt und in den Tuner eingespeißt.
Der reicht sie dann nur noch durch.....

Murphy-09 ;)

12

Freitag, 14. Juli 2017, 14:53

Wie war denn Tuner B zum Zeipunkt der Messung konfiguriert?
Ohne zu wissen ob das überhaupt Einfluss hat.

13

Sonntag, 16. Juli 2017, 21:00

standen beide auf Auto.

Gruß
hdm

14

Montag, 17. Juli 2017, 18:55

Fehler muss noch woanders liegen

Hallo,

habe nun ausprobiert, gemacht und getan. Habe unter anderem mit einem sog. SATfinder getestet, welchen ich beim (defekten so wie ich glaubte) Sat Tuner B dazwischengeschaltet habe. Dann den gerade eingestellten Sender per Sofortaufnahme auf die eingebaute Festplatte aufgenommen und dann hin und her geschaltet. Siehe da, es funktionierten alle Sender und ich konnte durch das Piepgeräusch des SATfinders feststellen, dass der Tuner geht.
Aber ---- beim Streamen auf eine Partnerbox schaltet er nicht um und ich kann auf der Partnerbox nur die Sender schauen, die gerade auf der gleichen Empfangsebene liegen. Könnte es sein, dass diese Erscheinung am seit kurzem eingesetzten Alphacrypt Lightmodul liegt? Hat jemand einen Rat was man da tun kann?
Vielen Dank im voraus.

Beste Grüße
hdm

15

Montag, 17. Juli 2017, 19:18

CI-Modul nur einem Tuner zugeordnet?

Kann es sein, dass das CI-Modul einem Tuner zugeordnet wird? Gäbe es da Abhilfe? Oder hat jemand ein modifiziertes Oscam für ne V13 Karte, die offensichtlich nicht gepairt ist?

Gruß
hdm

16

Montag, 17. Juli 2017, 22:39

Zitat

Aber ---- beim Streamen auf eine Partnerbox schaltet er nicht um


Stell im Openwebif ein : vor dem Streamen umschalten