Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support Forum - www.xtrend-home.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. Januar 2017, 14:35

ET6000 tot - kann man etwas machen?

Mein ET6000, den ich wegen seiner Zuverlässigkeit sehr schätze, (benutze ihn meistens nur zum Streamen), ist seit kurzem tot. :(
LEDs vorne gehen nicht an, hinten an der LAN-Buchse kann ich im Moment nicht sagen.
Habe ihn an's Labornetzgerät gehängt; er zieht um die 200mA, aber springt nicht an.

Platine mal herausnehmen und "wärmebandeln"?
Gibt es Bauteile, die typischerweise oft kaputt gehen (z.B. Elkos)?
Was hat es mit dieser Batterie auf dem Security-Board auf sich? Habe irtgendwo gelesen, dass, wenn die leer ist, es nicht "so gut" sein soll. Das es wohl nur eine Batterie ist, wird die ja schon irgendwann mal leer sein...

Danke für Eure Tips!

Grüsse
Abtzero

2

Dienstag, 17. Januar 2017, 18:03

Hab' zwar keine 6000er, aber die Kiste läuft wie alle anderen auch.
Es sind 6 Wandler auf dem Mainboard, erkenntlich an den grünen "Töpfen" mit der Aufschrift 4R7, 100 oder 6R8.
Wichtig zum Starten sind 3,3V, 1,8V und 1,2V.
Der Wandler hinter dem Tuner bringt zwar auch 1.2V, ist aber nicht der Core-Spannungswandler.
So wie ich das 6000er Board mal gesehen habe, wird dort 5V, 12V 1.8V, 3.3V, 1.2V und nochmal 1.2V erzeugt.
Miß einfach mal an jedem Wandler, was er so bringt.
Einen ohne Spannung gibt's nicht.
Wenn doch, dürfte dort das Problem liegen.

Murphy-09 ;)

3

Dienstag, 17. Januar 2017, 22:20

Da du das Netzteil ja ausschließen kannst, schau wie Murphy gesagt hat, mal nach den Wandlern. Die 6000er waren soweit ich mich erinnere, wie die 5000er aufgebaut. Halte Ausschau nach den LSP und versuch es mal mit "anfönen". Klappt das, bist du schon auf dem richtigen Weg.
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

4

Mittwoch, 18. Januar 2017, 11:54

Vielen Dank schonmal für die Tipps!

Was ist mit "LSP" gemeint?

5

Mittwoch, 18. Januar 2017, 12:24

Wer kann den LSP 5503 tauschen?

Sind die verwendetetn Schaltregler. Wenn du diese mit nem Fön erwärmst und die Kiste startet, liegt es meist daran (nach dem anfönen funktioniert der Receiver dann meist bis zum nächsten Deep Standby).
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

6

Mittwoch, 18. Januar 2017, 14:15

Danke für den Link zu dem anderen Thread!
Sehr erhellend!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher