Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 11. November 2012, 00:09

ET4000 Netzwerk Problem (defekt?)

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem was ich einfach nicht in den Griff bekomme. Habe jetzt eine neue ET4000 mit welcher ich auf meine 9200 per RemoteCHannelConverter plugin zugreifen möchte. Irgendwie habe ich jedoch Netzwerk Probleme.

Ich erkläre kurz das Phänomen:

1) Box bootet
2) Netzwerk OK
3) Ich starte das Netzwerk Neu (Ich könnte auch einen Reboot machen)
4) Die ET verbindet sich nicht mehr richtig mit dem Netzwerk
IP Adresse: Nicht bestätigt (ROT)
DNS (ROT)

Dies tritt bei fester IP oder DHCP auf. Beim ersten boot nach einem image neu install funktioniert alles und nach einem Neustart müsste ich immer das Kabel ziehen und neu einstecken damit er sich wieder sauber verbindet.

Habe folgendes getestet:

mehrere Kabel
mehrere Switche (Dlink, Netgear und auch direkt an meiner Fritzbox)
Energieoption Fritz (aktiv und auto)
mehrere Images
DHCP und static IP

Mir gehen langsam die Ideen aus, jemand eine Idee?


EDIT: Hinzu kommt folgendes: Ich habe die Box normalerweise (zuvor eine Dreambox) an einem Dlink DGS 1005D hängen. Sobald die Box bootet, blinkt der Port nur. Erst wenn ich das Kabel raus ziehe und reinstecke gibt es eine stabile Verbindung. UNd das nach jedem Neustart. Was ich oben beschrieben habe funktioniert so nur an einem Netgear oder an der Fritzbox selbst.

Ich werde das Gefühl nicht los die Box hat eine Macke an dem Port...


Ich habe gerade in den Messages einen Interessanten Eintrag gefunden:;

et4x00 user.crit kernel: eth0 Link UP.
Jan 1 01:13:14 et4x00 user.crit kernel: Auto config phy
Jan 1 01:13:14 et4x00 user.info kernel: eth0: Link is up, 10 Mbps Full Duplex
Jan 1 01:13:14 et4x00 user.info kernel: IPv6: ADDRCONF(NETDEV_CHANGE): eth0: link becomes ready
Jan 1 01:13:15 et4x00 daemon.info avahi-daemon[334]: Registering new address record for fe80::215:c0ff:fe11:8285 on eth0.*.
Jan 1 01:13:28 et4x00 user.crit kernel: eth0 Link DOWN.
Jan 1 01:13:31 et4x00 user.crit kernel: eth0 cable unplugged, powering down
Jan 1 01:13:32 et4x00 user.crit kernel: eth0 cable plugged in, powering up
Jan 1 01:13:34 et4x00 user.crit kernel: eth0 Link UP.
Jan 1 01:13:34 et4x00 user.crit kernel: Auto config phy
Jan 1 01:13:34 et4x00 user.info kernel: eth0: Link is up, 100 Mbps Full Duplex


ich denke die Box loggt sich immer zuerst mit 10Mbit ein und erst wenn ich das Kabel ziehe und wieder stecke kommen die 100....seltsam.



EDIT2:

root@et4x00:~# cat /var/log/messages | grep eth
Jan 1 01:00:17 et4x00 user.info kernel: IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): eth0: link is not ready
Jan 1 01:00:18 et4x00 daemon.info avahi-daemon[328]: Joining mDNS multicast group on interface eth0.IPv4 with address 192.168.178.24.
Jan 1 01:00:18 et4x00 daemon.info avahi-daemon[328]: New relevant interface eth0.IPv4 for mDNS.
Jan 1 01:00:18 et4x00 daemon.info avahi-daemon[328]: Registering new address record for 192.168.178.24 on eth0.IPv4.
Jan 1 01:00:18 et4x00 user.crit kernel: eth0 Link UP.
Jan 1 01:00:18 et4x00 user.info kernel: eth0: Link is up, 100 Mbps Full Duplex
Jan 1 01:00:18 et4x00 user.info kernel: IPv6: ADDRCONF(NETDEV_CHANGE): eth0: link becomes ready
Jan 1 01:00:20 et4x00 daemon.info avahi-daemon[328]: Registering new address record for fe80::215:c0ff:fe11:8285 on eth0.*.


Ist so ein Problem bekannt?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »snake1024« (11. November 2012, 02:49)


2

Sonntag, 11. November 2012, 10:08

Zumindest hört es sich ähnlich an:
Lan-Verbindung bricht dauernd ab Et-4000

3

Sonntag, 11. November 2012, 12:05

Nur als Tipp.

erstmal dein Openpli updaten...

Dann DCHP auf ein und in de Fritzbox den Lan-Anschluss auf aktiv stellen!!!!

Seit dem gehts bei mir immer, ohne Probs.
Richtig geil

4

Sonntag, 11. November 2012, 12:34

Hallo,

diesen Tipp hatte ich auch schon gelesen, brachte bei mir jedoch keinen Erfolg.

Es liegt definitiv daran das die Box sich jedesmal zunächst mit 10 Mbit in dem Port eingeloggt hat. Seitdem ich es im Linux auf 100 Mbit full gestellt habe (läuft beim booten ein kleines Script) funktioniert alles wunderbar.

Ich frage mich nur ob das jetzt ein allgemeiner Fehler der Software ist oder meine Box eine Macke hat, wobei das dann ja schon mehrere gemerkt hätten müssen. Meine ET9200 läuft ja auch ohne Probleme...

5

Sonntag, 11. November 2012, 14:43

wenn du mir sagtst, wie du das herausgefunden hast, dass sie sich nur mit 10mbit läuft, gebe ich dir Auskunft.

;-)

Greetz

6

Sonntag, 11. November 2012, 14:52

wenn du mir sagtst, wie du das herausgefunden hast, dass sie sich nur mit 10mbit läuft, gebe ich dir Auskunft.

;-)

Greetz
so etwas wird meist durch Status-LED am Switch angezeigt ;) - wobei das die Transferrate bestätigen würde.
So, und nun Du gib Du mal Auskunft...

7

Montag, 12. November 2012, 13:27

Hier nochmal das ganze Problem zusammengefasst:

Messages nach dem booten (egal welches BS / Openpli / original etc.) inkl. einmal im laufenden Betrieb Kabel ziehen/stecken.
et4x00 user.crit kernel: eth0 Link UP.
Jan 1 01:13:14 et4x00 user.crit kernel: Auto config phy
Jan 1 01:13:14 et4x00 user.info kernel: eth0: Link is up, 10 Mbps Full Duplex
Jan 1 01:13:14 et4x00 user.info kernel: IPv6: ADDRCONF(NETDEV_CHANGE): eth0: link becomes ready
Jan 1 01:13:15 et4x00 daemon.info avahi-daemon[334]: Registering new address record for fe80::215:c0ff:fe11:8285 on eth0.*.

hier wird Kabel gezogen und wieder eingesteckt.
Jan 1 01:13:28 et4x00 user.crit kernel: eth0 Link DOWN.
Jan 1 01:13:31 et4x00 user.crit kernel: eth0 cable unplugged, powering down
Jan 1 01:13:32 et4x00 user.crit kernel: eth0 cable plugged in, powering up
Jan 1 01:13:34 et4x00 user.crit kernel: eth0 Link UP.
Jan 1 01:13:34 et4x00 user.crit kernel: Auto config phy
Jan 1 01:13:34 et4x00 user.info kernel: eth0: Link is up, 100 Mbps Full Duplex



Messages nach dem booten (nachdem ich eine Linux anpassung per Script -automatisch auf 100Mbit full stellen- gemacht habe)
root@et4x00:~# cat /var/log/messages | grep eth
Jan 1 01:00:17 et4x00 user.info kernel: IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): eth0: link is not ready
Jan 1 01:00:18 et4x00 daemon.info avahi-daemon[328]: Joining mDNS multicast group on interface eth0.IPv4 with address 192.168.178.24.
Jan 1 01:00:18 et4x00 daemon.info avahi-daemon[328]: New relevant interface eth0.IPv4 for mDNS.
Jan 1 01:00:18 et4x00 daemon.info avahi-daemon[328]: Registering new address record for 192.168.178.24 on eth0.IPv4.
Jan 1 01:00:18 et4x00 user.crit kernel: eth0 Link UP.
Jan 1 01:00:18 et4x00 user.info kernel: eth0: Link is up, 100 Mbps Full Duplex
Jan 1 01:00:18 et4x00 user.info kernel: IPv6: ADDRCONF(NETDEV_CHANGE): eth0: link becomes ready
Jan 1 01:00:20 et4x00 daemon.info avahi-daemon[328]: Registering new address record for fe80::215:c0ff:fe11:8285 on eth0.*.



Da es nach dem booten zu Problemen kommt, kann es sein
das der Bootloader hier bei der Autonegation einen Fehler hat? Dies deutet auch
darauf hin, da nach einem Stecker ziehen/stecken im laufenden Betrieb (also im
Betriebssystem) das ganze anscheinend sauber funktioniert. Also muss der Fehler
ausschließlich beim booten bzw. ganz beim starten passieren. Weiterhin deutet
alles darauf hin da es ja super funktioniert wenn mein Script NACH dem booten
die Optionen korrekt einstellt. Gibt es den original Bootloader noch mal zum
herunterladen, dass ich ihn überschreiben kann?


Oder muss ich bei dem ganzem von einem
Hardwareseitigem Problem des Gerätes ausgehen? Hier hätte ich aber mehr
Bekanntheit des Problems erwartet, da ich auch verschiedene BS ausprobiert habe
und bei jedem der selbe Effekt auftritt.


Ich weiß also nun nicht ob mein Gerät einen Defekt hat
oder ob es ein allgemeines Softwareseitiges Problem ist?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »snake1024« (12. November 2012, 13:33)


8

Dienstag, 18. Dezember 2012, 13:34

hallo,

ich habe ein ähnliches Problem.

Habe sporadische Freezer.

Habe dann mal parallel einen ping von Box ins Internet mitlaufen lassen.

wenn ein Freezer auftritt bleibt auch der ping stehen.

kein output mehr im telnet - keine lost - nix

auch unter /var/log/messages keine Meldung

wenn das Bild wieder da ist - läuft auch der ping wieder.

ET4000 mit aktuellem pli 17.12 - an fritzbox 3370.

9

Dienstag, 18. Dezember 2012, 15:14

hallo,

ich habe ein ähnliches Problem.

Habe sporadische Freezer.

Habe dann mal parallel einen ping von Box ins Internet mitlaufen lassen.

wenn ein Freezer auftritt bleibt auch der ping stehen.

kein output mehr im telnet - keine lost - nix

auch unter /var/log/messages keine Meldung

wenn das Bild wieder da ist - läuft auch der ping wieder.

ET4000 mit aktuellem pli 17.12 - an fritzbox 3370.

Scheint auch hier ein Hardwareproblem mit dem Netzwerk-Interface zu sein. In eine Richtung geht offenbar sporadisch nicht viel durch. Bei einem ähnlichen Fall hier im Forum, musste der User die Box umtauschen lassen und diese Box läuft perfekt.

Ferse

Fortgeschrittener

Beiträge: 299

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Dezember 2012, 16:59

Bei mir war ein Fehler im Netzwerkteil. Habe das Gerät getauscht und diese 4000 läuft ohne Probleme. Ich tippe auch auf einen Hardwaredefekt.

11

Samstag, 22. Dezember 2012, 22:09

hallo,

habe mit einem cross-kabel einen dauerping - ca.70min lang
- ohne "lost" laufen lassen.
ping von laptop zu et und umgekehrt - sogar zeitgleich.
router ne fritte 3370: netzwerk imner aktiv und
bei der et 4000 sowohk dhcp wie auch feste ip getestet ohne erfolg.
kein log eintrag.
wie sollte ich bei umtausch argumentieren?
akzeptieen die reseller die test mit openpli?

12

Sonntag, 23. Dezember 2012, 09:02

@Ferse: wie hast du das festgestellt?
@Achilles: Wie kann ich das festestellen- außer mit ping tests?
thx für die Tipps!

Habe gestern Abend neueste openpli aufgespielt - werde es nun weiter beobachten.

13

Sonntag, 23. Dezember 2012, 09:21

@Achilles: Wie kann ich das festestellen- außer mit ping tests?.

Du musst Speedtests machen. Am besten initiiert per PC/Laptop eine größere Datei von der et4000 auf die et9x00 kopieren und dann umgekehrt von der et9x00 auf die et4000 und den Speed beobachten. Zu vermuten ist, dass zumindest in eine Richtung nur sehr wenig Speed aufgenommen wird, der Durchsatz sehr gering ist und dadurch dann Streaming in diese Richtung nicht wirklich möglich ist. Ist keine et9x00 vorhanden, dann eben den Speed in beide Richtungen zwischen PC/Laptop und et4000 testen.

14

Montag, 24. Dezember 2012, 10:18

hallo achilles,
danke für den tipp:

meintest du folgendes phänomen?

also bei ping von Laptop zu ET4000:
Antwort von 192.168.x.x Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=4ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=4ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=4ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=3ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=4ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=4ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=15ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=4ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
Antwort von 192.168.x.x: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64

von der et4000 zum laptop (via telent auf et4000):
64 bytes from 192.168.x.x: seq=0 ttl=128 time=3.375 ms
64 bytes from 192.168.x.x: seq=1 ttl=128 time=45.460 ms
64 bytes from 192.168.x.x:seq=2 ttl=128 time=70.154 ms
64 bytes from 192.168.x.x: seq=3 ttl=128 time=91.863 ms
64 bytes from 192.168.x.x: seq=4 ttl=128 time=115.489 ms
64 bytes from 192.168.x.x: seq=5 ttl=128 time=38.381 ms
64 bytes from 192.168.x.x: seq=6 ttl=128 time=61.128 ms
64 bytes from 192.168.x.x: seq=7 ttl=128 time=84.318 ms
64 bytes from 192.168.x.x: seq=8 ttl=128 time=107.573 ms


copie via filezilla:
et4000 nach laptop
dauer 30sec
geschwindigkeit ca. 2,5 mbit mit einbruch auf 250k für ca. 5 sec

laptop nach et:
dauer 22sec
geschwind: 3MB/s - kein einbruch auf kb/s

15

Montag, 24. Dezember 2012, 10:45

hallo achilles,

ich muss mein ergebnis korregieren.
wenn ich die die beiden kisten via cross kabel verbinde sind die zeiten und geschwindigkeiten ok ( und gleich)
ping < 1ms
muss ich seitens der fritte und der et irgendwelche seeting ausser energiemonitor der port auf "immer aktiv" stellen noch was beachten.
die ET ist via DLAN angeschlossen - hast du diesbzgl Erfahrung oder jemand hier im forum?

16

Montag, 24. Dezember 2012, 13:10


ich muss mein ergebnis korregieren.

Beim ersten Test ist der Ping extrem langsam von et4000 zum Laptop. Das erklärt die Einbrüche des Speeds!

Zitat

wenn ich die die beiden kisten via cross kabel verbinde sind die zeiten und geschwindigkeiten ok ( und gleich)
ping < 1ms

Hmm, dann liegt es nicht an der et4000.

Zitat

muss ich seitens der fritte und der et irgendwelche seeting ausser energiemonitor der port auf "immer aktiv" stellen noch was beachten.

Nö, sollte so okay sein.

Zitat

die ET ist via DLAN angeschlossen - hast du diesbzgl Erfahrung oder jemand hier im forum?

Ahso. Ich selbst habe meine et9x00 und die et4000 beide an DLan und hatte erst auch Probleme in eine Richtung. Es stellte sich heraus, dass das Netzteil der Bettbeleuchtung der Verursacher des Problems war. Das Teil störte so dermaßen, dass kein Streaming in eine Richtung mehr möglich war. Sobald ich das Netzteil abgesteckt hatte, lief die Verbindung in beide Richtungen sehr performant und perfekt! Vielleicht ist es bei Dir ein ähnliches Problem?

Ferse

Fortgeschrittener

Beiträge: 299

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

17

Montag, 24. Dezember 2012, 15:01

@Ferse: wie hast du das festgestellt?
@Achilles: Wie kann ich das festestellen- außer mit ping tests?
thx für die Tipps!

Habe gestern Abend neueste openpli aufgespielt - werde es nun weiter beobachten.

Wie Achilles erwähnt, war das empfangen der Daten kaum möglich bzw extrem langsam, hbbtv ging nicht und ich konnte von der anderen Box nichts streamen. In der fritzbox wurde zudem immer 10Mbit/s nur angezeigt. NAch dem Tausch der Box lief alles normal.

18

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 11:49

moin!
habe mal an der et die steckdose gewchselt ohne erfolg:-(

werde dies heut nich an der fritte tun.
aufgefallen ist mir gestern noch:
die freezerfreien abstaende verringern sich:
bis zum 1. etwa 30minuten
bis zum 2. auch 30 minuten
dann 15min dann 5
dann habe ich ausgemacht....
hatte dieses phaenomen schon jemand?


auch bricht der telnef zur box ab.
somit konnte ich mittels "top" nichts erkennen.



1 .Jan

weiter geforscht

versuch ohne DLAN mit langem Kat6 Kabel ohne ERfolg - HÄnger / Ausfälle bleiben

habe bei der CCcam das Debug angeschaltet konnte aber nichts erkennen

auch in /var/log&messages keine Spur eine Errors

auch nicht beim "top"

telnet bleibt stehen und läuft nach dem Hänger ohne erkennbaren FEhler weiter



ich bin ratlos

Habe CCCam 2.3.0

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dr4813« (1. Januar 2013, 22:43)


19

Dienstag, 1. Januar 2013, 23:24

nun umgestellt auf scam359
mal sehen...

20

Mittwoch, 2. Januar 2013, 19:44

hi!
also es liegt wohl an der softcam
mit oldercam 359 - auch freezer/hänger, die sich nur durch einen
restart softcam beheben lassen!
somit tippe ich stark auf die softcam!!!
hat jemand Tipp zu ET4000 - akt. openpli und softcam
für homeshare ???