Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 19. Februar 2014, 22:58

HDD Temperatur auf der Box auslesen !

Hi,

Möchte man wissen wie heiss die intern eingebaute Platte wird so benötigt man dazu erstmal das Paket hddtemp
(bei PLI-4.0 kann man das über den Feed installieren) am Besten aber per telnet mit folgenden Befehlen;

Quellcode

1
2
opkg update
opkg install hddtemp

(Für den Fall das hddtemp bei anderen Images nicht am Feed verfügbar sein sollte häng ich es ausserdem unten zum Downloaden an).

HINWEIS !
Dazu ist zu sagen dieses Paket hddtemp besteht nur aus dem binary mit Namen hddtemp (also dem eigentlichen Programm)
und aus ner config dazu nämlich aus der hddtemp.db
Installiert man also dieses Paket hddtemp so ist die hddtemp.db unter /usr/share/misc auf der Box zu finden und wird auch da erwartet.
Installiert aber jemand sowieso das Plugin enigma2-plugin-systemplugins-fansetup_3.1-rc2_mipsel.ipk (welches ich auch zum Downloaden anhänge)
kann er sich die Installation vom Paket hddtemp sparen da bei der Installation dieses Plugins schon ein hddtemp mitinstalliert wird
wobei hier dann jedoch die hddtemp.db unter /etc auf der Box zu finden ist und auch genau da erwartet wird.
HINWEIS ENDE !


Warum ist diese hddtemp.db so wichtig ? - Nun ganz einfach dies ist quasi die Datenbank für Festplattenmodelle
und sollte da die eigene Platte noch nicht drin stehen muss man die da selbst eintragen um die Temperatur für die Platte angezeigt zu bekommen
(so zumindest beim Plugin enigma2-plugin-systemplugins-fansetup_3.1-rc2_mipsel.ipk mit dem man sich ja auch die Temperatur anzeigen lassen kann).

Dann hier mal wie man die Platte korrekt einträgt in die hddtemp.db (ABER BITTE NUR MIT NEM LINUX EDITOR - ICH EMPFEHLE Notepad++) !

Ist als Beispiel zu sehen - wobei ich davon ausgehe das /dev/sda1 das device zur Platte ist, sollte das device zur Platte jedoch
ein anderes (z.b: /dev/sdb1) sein so sind die Befehle im folgenden dahingehend anzupassen, welches device die Platte tatsächlich
ist sollte sehr leicht mit dem telnet Befehl;

Quellcode

1
mount

herauszufinden sein - los gehts;

Folgenden Befehl in telnet eintippen;

Quellcode

1
hddtemp /dev/sda1


Es kommt folgende Ausgabe;

Quellcode

1
2
3
4
5
6
WARNING: Drive /dev/sda1 doesn't appear in the database of supported drives
WARNING: But using a common value, it reports something.
WARNING: Note that the temperature shown could be wrong.
WARNING: See --help, --debug and --drivebase options.
WARNING: And don't forget you can add your drive to hddtemp.db
/dev/sda1: SAMSUNG HD204UI                         �:  53 C or  F


Nun gleich darauf mit folgendem Befehl das hddtemp im Debug Modus starten;

Quellcode

1
hddtemp /dev/sda1 --debug


Es kommt folgende Ausgabe (Debug Ausgabe);

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
================= hddtemp 0.3-beta15 ================== 
Model: SAMSUNG HD204UI                         �

field(1)         = 1    (0x01)
field(2)         = 0    (0x00)
field(3)         = 2    (0x02)
field(4)         = 245  (0xf5)
field(5)         = 0    (0x00)
field(7)         = 0    (0x00)
field(8)         = 0    (0x00)
field(9)         = 89   (0x59)
field(10)        = 0    (0x00)
field(11)        = 0    (0x00)
field(12)        = 23   (0x17)
field(181)       = 12   (0x0c)
field(191)       = 10   (0x0a)
field(192)       = 0    (0x00)
field(194)       = 53   (0x35)
field(195)       = 0    (0x00)
field(196)       = 0    (0x00)
field(197)       = 0    (0x00)
field(198)       = 0    (0x00)
field(199)       = 0    (0x00)
field(200)       = 0    (0x00)
field(223)       = 0    (0x00)
field(225)       = 152  (0x98)

If one of the field value seems to match the temperature, be sure to read
the hddtemp man page before sending a report (section REPORT). Thanks.


Nun wissen wir das Modell nämlich SAMSUNG HD204UI
Wir errinern uns an die letzte Zeile der Ausgabe zum ersten Befehl oben -> der mit den Warnings
also an diese Zeile;

Quellcode

1
/dev/sda1: SAMSUNG HD204UI                         �:  53 C or  F

Für uns ist nur das 53 C davon relevant.
Man sucht sich nun das field in der Debug Ausgabe welches zu dieser Zahl also 53 passt das wäre dann in diesem Beispiel das field(194)

Die Zeile die nun in der hddtemp.db einzutragen ist gehört nach folgendem Schema eingetragen;
Platten Modell field C Kommentar (wobei, der Kommentar sollte aber schon irgendwie zur Platte passen)
also meinem Beispiel folgend muss das dann so aussehen;
"SAMSUNG HD204UI" 194 C "Samsung EcoGreen F4"

Die echte Zeile is natürlich nicht farbig oder fett markiert (das soll nur der Veranschaulichung dienen)
sieht dann schlussendlich so aus;

Quellcode

1
"SAMSUNG HD204UI"                           194  C  "Samsung EcoGreen F4"



Grüsse
Biki3
»Biki3« hat folgende Dateien angehängt:
ET9000, Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k + PLI, und OpenATV

Dieser Beitrag wurde bereits 32 mal editiert, zuletzt von »Biki3« (20. Februar 2014, 16:42)


2

Donnerstag, 20. Februar 2014, 19:03

Hi,


Und hier noch wie man sich die Temperatur mit nem Script anzeigen lassen kann !
(Klar dazu brauchts aber wieder entweder das Paket hddtemp oder das Plugin enigma2-plugin-systemplugins-fansetup_3.1-rc2_mipsel.ipk).

Und eben das Script welches so aussieht;

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
#!/bin/sh

HDD="/dev/sda1"
DATABASE="/etc/hddtemp.db"

HDDTEMP="$(/usr/sbin/hddtemp -f $DATABASE -n $HDD)" > /dev/null 2>&1

if [ "$?" != "0" ] ; then
	echo -e "\nTemperatur der Platte ermitteln fehlgeschlagen" && exit 1
fi

isNumeric()
{
  case $HDDTEMP in
	''|*[!0-9]*) return 1;;
	*) return 0;;
  esac
}

isNumeric $HDDTEMP

if [ $? -eq 0 ] ; then
	echo -e "Temperatur der Platte:\t $HDDTEMP C"
else
	echo "Die Platte schlaeft gerade"
fi

exit


Ich häng das Script es nennt sich hddtemp.sh aber extra auch zum Downloaden unten an.

Je nachdem ob man nun das Paket hddtemp oder das Plugin
enigma2-plugin-systemplugins-fansetup_3.1-rc2_mipsel.ipk installiert
liegt ja nun die hddtemp.db (das config File zur Datenbank für Festplattenmodelle) entweder in /usr/share/misc oder in /etc auf der Box.
Und je nachdem wo die hddtemp.db dann also liegt ist eventuell das Script dahingehend anzupassen und zwar diese Zeile daraus;

Quellcode

1
DATABASE="/etc/hddtemp.db"

also Zeile 4 - liegt die hddtemp.db also statt in /etc in /usr/share/misc dann auf folgendes anpassen
(bitte nur mit nem Linux Editor z.b: mit Notepad++);

Quellcode

1
DATABASE="/usr/share/misc/hddtemp.db"

Selbiges gilt für das device ist die Platte nicht /dev/sda1 muss Zeile 3 im Script dahingehend angepasst werden, also diese Zeile;

Quellcode

1
HDD="/dev/sda1"

z.b: zu dieser;

Quellcode

1
HDD="/dev/sdb1"

falls das device zur Platte z.b: /dev/sdb1 wäre.
Das wär aber dann auch schon alles was eventuell angepasst werden müsste.

Lässt man sich die Temperatur mittles diesem Script anzeigen so muss man seine Platte nicht in die hddtemp.db eintragen
, wichtig ist nur das eine hddtemp.db am richtigen Platz vorhanden ist.


Soweit so gut, wie gehts denn nun weiter ?
Nun ja in vielen Images gibt es Möglichkeiten Scripts direkt auf der Box per Fernbedienung auszuführen
im OpenATV z.b: gibts da was unterm InfoPanel (nennt sich ScriptLoader oder ScriptRunner) um da nun das Script
anstossen zu können (OpenATV jedenfalls die Version 3.0) erwartet Scripts unter /usr/scripts - in dem Fall
erstellt man (nur falls noch nicht vorhanden) das Verzeichnis /usr/scripts auf der Box, dies kann man sowohl per FTP (Filezilla) tun
oder aber auch per telnet mit folgendem Befehl;

Quellcode

1
mkdir /usr/scripts

Danach kopiert man das Script mit Namen hddtemp.sh auf der Box nach /usr/scripts und macht es mit folgendem telnet Befehl ausführbar;

Quellcode

1
chmod 755 /usr/scripts/hddtemp.sh

Und das wars dann auch schon - nun sollte man die Temperatur zur Platte bei Anwählen des Scripts im InfoPanel beim ScriptLoader oder ScriptRunner
(weiss nicht mehr genau wie das Ding grade heisst) angezeigt bekommen.



In nem PLI Image bietet sich das Plugin PPanel an um Scripts über die Fernbedienung ausführen zu können
(allerdings kann man das Plugin PPanel auch in jedem anderen Image dazu verwenden, deshalb häng ich auch dieses Plugin unten zum Downloaden an).
In diesem Fall wird das Script dann unter /usr/script auf der Box erwartet, also falls der Ordner /usr/script noch nicht existiert
dann eben erstmal per FTP (Filezilla) oder mit folgendem telnet Befehl erstellen;

Quellcode

1
mkdir /usr/script

Danach das Script mit Namen hddtemp.sh auf die Box nach /usr/script kopieren, und mit folgendem telnet Befehl ausführbar machen;

Quellcode

1
chmod 755 /usr/script/hddtemp.sh

Nun das Plugin PPanel installieren, und danach muss man sich noch ne .xml anlegen welche auf der Box in das Verzeichnis /etc/ppanels
kopiert werden muss.
Wie üblich, falls das Verzeichnis /etc/ppanels noch nicht vorhanden sein sollte dann per FTP (Filezilla) oder folgendem telnet Befehl erstellen;

Quellcode

1
mkdir /etc/ppanels

Die .xml die man dann nach /etc/ppanels kopieren muss nenne ich hier mal my.xml und die kann so aussehen;

Quellcode

1
2
3
<directory name="My PPanel">
	<execute name="Festplatten Temperatur" target="sh /usr/script/hddtemp.sh" quit="exit"/>
	</directory>

Wie immer, die muss mit nem Linux Editor (Notepad++) erstellt werden.

Nun die Box komplett neustarten wäre nicht vekehrt, kann man gleich mit folgendem telnet Befehl tun;

Quellcode

1
reboot

und danach kann man sich die Temperatur zur Platte im PLI Image auch per Fernbedienung über das PPanel anzeigen lassen.
Das PPanel findet man dann unter den Erweiterungen (ich glaub blaue Taste im Normalfall) ich selbst hab es mir aber mittels dem
Plugin MultiQuickButton-2.8.4 von @mogli123 für schnellen Zugriff per Hinzufügen auf die Taste search gelegt.


Grüsse
Biki3
»Biki3« hat folgende Dateien angehängt:
ET9000, Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k + PLI, und OpenATV

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Biki3« (20. Februar 2014, 20:24)


3

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18:09

Da die Box sehr heiß ist, möchte ich die Temperatur gerne überwachen.
Leider könnte ich keine Info finden, welche Sensoren sind in der Box (ET10000) eingebaut.
Die Temperatur könnte ich bisher nur über Info abrufen und weiß auch nicht, ob dass die CPU-Temperatur oder der HDD angezeigt wird. Im Image von OpenATV hab gesehen, dass die Werte man anzeigen kann.
Da ich Jahrelang OpenPli benutze, würde ich ungerne Image wechseln.
Um die Temperaturen (CPU und HDD) in der Infobar anzeigen zu lassen, bräuchte ich das Plugin bzw. das Script?
Betreibe das Skin PLi-FullNightHD. Könnte man nur entsprechend die skin.xml anzupassen?
Vielen Dank für jede Antwort.

4

Montag, 18. Dezember 2017, 17:15

hallo,
das Plugin habe soeben installiert.
Die Temperatur der Festplatte in Telnet kann ich abrufen und anzeigen lassen.
In hddtemp.db habe ich nach der Anweisung die Platte eingetragen.
In PPanel kommt nur die Meldung "Found Internal HD!"
Was mache ich noch falsch?
gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zapisek« (19. Dezember 2017, 19:31)


5

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 20:55

Is doch alle veraltet hier, gib mir erstmal den Output vom telnet Befehl;

Quellcode

1
mount

und das script mit Namen hddtemp.sh liegt ja in /usr/script oder ?
wenn ja mach mal noch in telnet;

Quellcode

1
sh /usr/script/hddtemp.sh


aber nimm zuerst das neue Script welches ich hier anhänge und leg es nach /usr/script
und mach es danach auch ausführbar in telnet mit;

Quellcode

1
chmod 755 /usr/script/hddtemp.sh


Und gaaanz wichtig wennst ne Datei wie z.b: die hddtemp.db editierst dann nur mit nem Linux Editor wie z.b: Notepad++


Grüsse
Biki3
»Biki3« hat folgende Datei angehängt:
  • hddtemp.zip (881 Byte - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Januar 2018, 02:35)
ET9000, Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k + PLI, und OpenATV

6

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 11:56

Hallo Biki3,
vielen Dank.
Das Plugin habe deinstalliert, dabei ist das Image kaputt geworden.
Nach dem Flashen, laut deine Anleitung bekomme ich die Temperatur jetzt angezeigt (27 C)
Werde noch versuchen, die Temperaturen in die Infobar einzubauen.
Vielleicht ein Tipp?
Danke

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher