You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, December 17th 2014, 8:05pm

et10000: Zugriff und starten eines Films von NAS-Laufwerkt dauert zu lange!?

Hallo,
wenn ich mit meiner et10000 mit OpenPli Image auf mein Synology Nas zugreife um Filme anzuschauen dauert der Zugriff etwas lange. Auch wenn ich einen Film starte dauert es ca. 10 Sekunden lang bis die Wiedergabe beginnt. Beim Spulen und Springen kommen auch erst Zahnrädchen bevor gespult oder gesprungen wird. Sind aber ganz normale TS-Dateien die ich mit meiner et9200 aufgenommen habe. Mit OpenATV Image auf der et10000 geht der Zugriff auf mein Nas aber normal schnell!
Woran liegts?

2

Monday, December 22nd 2014, 10:20am

Lag daran das ich die et10000 über 200m/bit devolo dlan adapter angschlossen habe! In einem anderen Zimmer über Lan-Anschluss geht's normal schnell.

fidelcastro54

Intermediate

Posts: 180

Location: Bayern

Occupation: I'm the Boss!

  • Send private message

3

Monday, December 22nd 2014, 10:37am

Standartfehler bei PowerLAN. Das Zeug taugt nur bedingt. Ich habe mir da bei meiner ET9200 und der ET8000 (extra deswegen angeschafft :( ) den Ar*** weggesucht. Da läuft sogar ein ungschirmtes flaches patchkabel schneller.
VU+ Duo2 *OpenPLI 4.0 *ext. HDD 1 TB eSata *16TB QNAP-NAS Gb-LAN *OSCam*HD+ HD02 (Off) *Sky V14 *EMC 4.0.0

holymoly

Unregistered

4

Monday, December 22nd 2014, 11:52am

Na, da muss ich aber PowerLan ein wenig verteidigen.
Läuft hier absolut flüssig mit ca. 4MB/s zur 8k und die 7k die von der Einspeisung weniger weit entfernt ist 4,7 MB/s.
Ob der Durchsatz jetzt genau gemessen/angezeigt wird -kA. Ich bekomme das angezeigt wenn ich die Backups der Boxen im Speedcommander auf das Laptop kopiere.

TS Dateien werden fast so schnell abgespielt als wenn'se auf der HDD liegen würde. 1080 mkv leicht verzögert, auch (5min.) springen alles im Sekundenbereich.

Oftmals beachten die User die Aufbauanleitung nicht, haben sich die Teile ohne integrierte Steckdose gekauft und merken dann, hups keine Steckdose an der Wand mehr frei.
"Ach, ich steck das einfach in ne Steckdosenleiste rein." das ist natürlich der Tod vom Dlan.
Auch ist es ratsam, dass Sender und Empfänger auf dem gleichen Netz-Aussenleiter liegen damit kein Phasensprung gemacht werden muss. Dieser kann nur z.B. in der Herdleitung oder der
Sammelschiene unter den Automaten stattfinden. Hat bei mir 0,5MB/s gebracht.

Auf jeden Fall ist Dlan die beste Lösung wenn kein Lan-Kabel gelegt werden kann und die Geräte weiter weg voneinander stehen. Wlan war eine einzige Katastrophe bei mir!

fidelcastro54

Intermediate

Posts: 180

Location: Bayern

Occupation: I'm the Boss!

  • Send private message

5

Monday, December 22nd 2014, 1:27pm

Logisch ist es die beste Lösung wenn es kein LAN-Kabel gibt, aber eben nicht das gelbe vom Ei. Bei mir hat z.B. die Übertragungsrate lt. Devolo Monitor bei ~100Mbit gelegen, das Filmschauen von 1080p HD Filmen war jedoch nur mit extremen geruckel möglich. Ich habe mir dann ein 20m Ultraflaches Patchkabel geholt und unter der Fussbodenleiste von der nächsten LAN-Dose zur Box gezogen (Server=Dach->Büro=Dose->Wohnzimmer=Box). Seitdem läuft alles wie geschmiert. Mit der ET8000 sogar mit Gbit LAN. Das Kabel ist zwar ungeschirmt, da aber nix störendes in der Nähe ist macht das nichts. Zwei nebeneinander geht aber nicht. ;) Ich habe sogar während meine interne HDD defekt war auf dem NAS aufegnommen. Da war dann die Grenze 4 HD Aufnahmen. Dann wollte der Server mit dem LAN Kabel auch nicht mehr. :)
VU+ Duo2 *OpenPLI 4.0 *ext. HDD 1 TB eSata *16TB QNAP-NAS Gb-LAN *OSCam*HD+ HD02 (Off) *Sky V14 *EMC 4.0.0