You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, December 21st 2014, 10:30pm

Xtrend ET9200 startet nur aus "warmen" Zustand

Hi,

ich habe folgendes Problem:

Mein Xtrend startet wenn er über längere Zeit ausgeschalten war, nicht mehr nachdem ich hinten den On/Off Schalter zum einschalten drücke.
Es blinkt kurzzeitig 3x die blaue LED, jedoch bleibt das Display schwarz.
Der Receiver läuft aber, das ist zu hören.
Nach einiger Zeit (20 Min) ist der Receiver wenn ich mit der Hand fühle, warm.

Wenn ich nun OFF schalte hinten am Netzteil und wieder on, so startet der Xtrend 9200 wie er eigentlich immer sollte.
Am Display wird nun auch alles korrekt angezeigt.

Ich habe schon nach dem Problem gegoogelt, aber leider nichts gefunden.

Grüße carhartt

2

Sunday, December 21st 2014, 10:35pm

Schau mal nach dem Kondensatoren vom Netzteil

3

Sunday, December 21st 2014, 10:38pm

Hi
daran liegt es nicht, ein Netzteilwechsel hat keinen Erfolg gebracht.

LG

langer

Trainee

Posts: 113

Location: hessen

  • Send private message

4

Sunday, December 21st 2014, 11:01pm

hallo

Wieso Schaltest du die Box nicht in Deepstandby,da verbraucht die Box 1 Watt die Stunde.
Oder hat das einen Grund warum du die Box am Netzschalter ausschaltest.

gruss langer
2xET9200--LX1x2--Neo2 DVB C-Unibox Eco+DVB C
Icord HD--Octagon2028.
Atemio 7500
100 Premium Allstar HD+UM HD Recorder.
UM HD Modul und HD+ über Sat.

5

Monday, December 22nd 2014, 8:29am

Also wenn ich Abends den Receiver in Deep Standby schicke leuchtet die Blaue LED.
Morgens vorm Starten ist der Receiver kalt, die LED leuchtet auch noch.
Wenn ich nun den 9200 anschalte, so geht die Blaue LED aus und es tut sich nichts.

6

Monday, December 22nd 2014, 4:28pm

...das Problem gibt's öfters. Die CPU kommt nicht aus dem PowerUp-Reset. Bisher wurde noch keine eindeutige Ursache gefunden. Wir hatten bisher: Defekt in einem der Hauptplatinenwandler, druckempfindliches Boot-Device, defekte Platine usw. In jedem Fall wäre interessant, ob die CPU überhaupt startet. Also erst mal über die Hardware-Konsole auf der Geräterückseite mit Hilfe eines Terminal-Programms den Startup loggen. Wenn hier nichts kommt, haben wir das PowerUp-Reset Problem. Andernfalls kann man am Log sehen, was passiert.....

Murphy-09 ;)

7

Monday, December 22nd 2014, 9:25pm

hi
hier der log




Loader:elf Filesys:raw Dev:nandflash0.kernel File: Option: (null)
Loading: !!!!! UNC read error occurred, while reading from NAND flash -1
0x80001000/8034432 0x807aa880/137360 Entry address is 0x805e66c0
TP1 Entry Address at 0x80000ffc = 805e66c0
Starting program at 0x805e66c0

8

Tuesday, December 23rd 2014, 9:29am

....ich würde sagen, NAND-Flash Fehler im Bootsektor. Entweder Du findest ein Image, bei dem der Fehler zufällig nichts ausmacht, also der Bitfehler zum Image passt, oder Du denkst an einen NAND-Flash Tausch. Evtl. kann auch oftmaliges Programmieren helfen, aber da ein NAND durch die Programmierung eher verbraucht wird, ist schon viel Glück nötig....

Murphy-09 ;)

9

Tuesday, December 23rd 2014, 11:38am

Kann ich so einen Nand Flash selber wechseln?
Oder muss dieser irgendwie speziell programmiert sein?

10

Tuesday, December 23rd 2014, 1:34pm

...wenn man die nötige Ausrüstung besitzt und ein TSSOP Gehäuse ohne die Platine zu zerstören auslöten und wieder einlöten kann ist das kein Problem. Der Flash-Typ muss exakt dem ausgebauten entsprechen, sonst kann es passieren, das der Bootloader im NOR-Flash das Teil nicht akzeptiert. Dort sind einige Typen abgelegt, die an Hand ihres ID-Codes unterstützt werden. Ich kann aber nicht sagen welche Typen das sind. Der Inhalt spielt keine Rolle, da der ja über den NOR-Bootloader und einen USB-Stick mit Image erst geschrieben wird. Das NAND liegt auf der Boardunterseite, direkt unter dem NOR. Achtung ! Wenn das NOR zerstört wird, ist die Kiste unwiederbringlich tot, es sei den man hat den kompletten NOR-Inhalt vorher gespeichert.

Murphy-09 ;)

Similar threads