You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, January 10th 2013, 5:25pm

Filme auf interner Festplatte auf externe FP kopieren

Hallo,
ich möchte gerne meine Filme die auf der internen Festplatte sind auf eine externe kopieren. Aber ich habe noch keine Ahnung wie ich das mache.
Ich möchte gerne die externe Festplatte an den vorderen USB-Anschluß anschließen und dann die Filme draufziehen.
Gibt es auch die Möglichkeit die Filme nur zu kopieren, also das sie trotzdem auf der internen bleiben ?

2

Thursday, January 10th 2013, 6:23pm

Du kannst dir zB das filebrowser-Plugin installieren und damit
auf eine externe Festplatte kopieren. Mit den farbigen Tasten
der Fernbedienung kannst du entscheiden, was du machen möchtests:

rot = delete = Löschen
grün = move = Verschieben (Datei wird nach dem Kopieren auf der internen Platte gelöscht)
gelb = copy = Kopieren (Datei auf interner + externer Platte)
blau = rename = Umbenennen der Datei

3

Thursday, January 10th 2013, 7:19pm

Okay danke werde ich mal probieren.

Aber noch eine kleine Frage:
Welches Programm (Windows) kann man denn empfehlen um die Filme am PC zu schneiden (z.B. Werbung rausschneiden) ?

4

Thursday, January 10th 2013, 7:41pm

Da gibt es einige. ProjectX + TEMPGenc zB ist kostenlos, kann aber nicht
mit HD-Material umgehen und erkennt Werbung nicht automatisch.
Nutzte ich viele Jahre, bis ich mit meiner Xtrend endlich HD-Filme bekam :-)

Aktuell benutze ich DVR-Studio. Das erkennt unglaublich schnell die
Werbeblöcke und läßt sich recht flink bedienen. Bedingung: Ton- oder
Auflösung ändern sich bei der Werbung, sonst ist auch hier händisch
angesagt. Größter Nachteil: man muss beim Programmstart online sein
um seine Lizens zu verifizieren. Kein Netz kein Schneiden.

5

Thursday, January 10th 2013, 8:59pm

ich nehme TSDoctor.
Es gibt eine 30 Tage Demo (voll funktionsfähigt).
SW ist presiwert und gut.

6

Thursday, January 10th 2013, 9:58pm

Wenn die Box im Netzwerk mit einem PC ist würde ich die externe Platte am PC anschließen und die Filme über die Netzwrkverbindung holen.

Ich finde das Filebrowser Plugin zu unübersichtlich ( oder ich bin einfach zu doof ;( )

GameDream

7

Thursday, January 10th 2013, 10:36pm

:-) den Weg ziehe ich definitiv auch vor.
Aber mit den Filebrowser kommt man mit etwas Übung auch klar.
Die Fenster lassen sich mit den Einzelpfeilen oben auf der
Ferbedienung wechseln. Es gibt auch noch das tuxcom-Plugin,
der ist ähnlich dem TC auf Win-Rechnern.

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Posts: 3,696

Location: Europa

  • Send private message

8

Friday, January 11th 2013, 9:50am

... und es gibt noch das dreamexplorer Plugin...
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

9

Sunday, January 13th 2013, 3:54pm

Ich habe mir jetzt mal den Dreamexplorer installiert. Nun möchte ich gerne einige Filme auf meine externe HDD kopieren. Jeder Film hat aber neben der .ts-Datei noch andere. Welche muß/kann ich denn noch kopieren ? (Zum Bearbeiten der Filme werde ich VideoReDo benutzen, oder gibt es andere/bessere Programme ?)

10

Sunday, January 13th 2013, 4:22pm

Eigentlich brauchst du nur die .ts Datei.

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Posts: 3,696

Location: Europa

  • Send private message

11

Sunday, January 13th 2013, 4:30pm

korrekt...
wenn noch EPG gewünscht die .EIT
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

12

Wednesday, December 11th 2013, 8:51pm

Hallo

Versuche deine Filme mit Pinnacle Studio zu schneiden.

Geht super...

Zum Transfer benutze ich Total Commander

Grüsse joschko

13

Thursday, December 12th 2013, 10:16am

Ich ziehe meine Aufnahmen immer per Telnet auf die externe Festplatte. Vorteil: es geht direkt über den USB-Anschluss und nicht et-wlan-fritzbox-wlan-pc-wlan-fritzbox-wlan-et-usb-Festplatte. Damit erreiche ich auch schnellere Transferraten. Über ET9000CC starte ich telnet und kopiere dann per cp -a oder mv Befehl (das & am Ende des Befehls nicht vergessen - damit läuft der Prozess dann autark in der ET und wird nicht vom PC gesteuert.

Posts: 655

Location: here and there

  • Send private message

14

Friday, December 13th 2013, 8:06pm

MovieArchiver

Hi,


Und wie wärs damit;


Der User @svox aus dem OpenATV Forum hat ein Plugin geschrieben welches sich MovieArchiver nennt welches ich hier vorstellen möchte.
Es handelt sich dabei um ein Plugin mit welchem man Aufnahmen (movies) auf einer zweiten Platte sozusagen archivieren kann in der Art;

Ist die Haupt Platte bis zu nem gewissen Grad voll werden automatisch die ältesten Aufnahmen auf ne Zweite Platte verschoben
um wieder Platz auf der Haupt Platte zur Verfügung zu haben wobei das Limit wann die Haupt Platte als voll gilt einstellbar ist usw..

Weiters aber hat dieses Plugin auch noch ne Backup Funktion eingebaut - man kann also auch ne Haupt Platte voll mit Aufnahmen (movies)
auf ne Zweite Platte sichern (also ein Komplettbackup seiner movies auf ne Zweite Platte).


Hier mal die Angaben von @svox dazu;

Quoted

"Zitat von svox"
Ich möchte Euch mein Plugin

index.php?page=Attachment&attachmentID=3364

vorstellen:

enigma2-plugin-extensions-moviearchiver

============================

Archivieren:
--------
Der MovieArchiver archiviert automatisch Aufnahmen von beispielsweise
der eingebauten Festplatte auf eine externen USB Festplatte.

Hat man mehrere Festplatten ist so sichergestellt das die Platte auf der aufgenommen wird Platz für neue Aufnahmen hat.

Ist "Automatische Archivieren" aktiviert wird nach jeder Aufnahme
geprüft ob das eingestellte Limit erreicht wurde und ggf. so viel alte
Aufnahme in das Archiv

verschoben bis das Limit an Festplattenplatz wieder frei ist.

Folgende Dateienendungen werden archiviert:
.ts, .avi, .mkv, .mp4, .iso
Inkl. der entsprechenden Metadateien wie z.B.:
.ts.cuts und .ts.meta
--------

Backup:
--------
Alternativ kann er auch als Backup Programm genutzt werden (über die Einstellungen einstellbar).

Zum Backup werden alle Dateien (es gibt keine
Dateiendungs-Einschränkung) hinzugefügt die sich im angegebenen
Verzeichnis (inkl. aller Unterverzeichnisse) befinden.
--------
Deaktiviert kann der MovieArchiver auch manuel über die Einstellungsseite gestartet werden.

Wichtig:
- Nutzung des Scripts auf eigene Gefahr!

Zu Testen:
- Was passiert wenn der EMC offen ist während eine Archivierung im Hintergrund gestartet wird?
- aktualisiert sich die Ansicht von alleine?
- Was passiert wenn eine Aufnahme gerade abgespielt wird die im Hintergrund archiviert werden soll?
- bricht die Archivierung ab?
- Wie ist das Verhalten auf anderen Receivern (bisher nur auf Gigablue Quad getestet)?

Bisher getestet auf folgenden Images/Receivern:
- openATV / Gigablue Quad
- HDF / ET9000
Hier noch ein Screenshot dazu;
index.php?page=Attachment&attachmentID=3350

An dieser Stelle noch ein fettes an @svox von mir für sein Plugin - ich finde das is ne hervorragende Sache


Aktuellste Version 0.2c hänge ich an (ist aber anders bezeichnet da @svox die nur am OpenATV Feed zur Verfügung stellt

0.2.+git28+9cbf503-r1 -> ist Version 0.2c
- bugfix: exclude folders was not properly work
- new: stop manual started archiving or backup process

Funktioniert nun hervorragend
(Ordner vom Backup auschliessen gefixt - funktionierte in Version 0.2b nicht korrekt, und neu -> manuelles Stoppen des Archiv bzw. Backup Prozesses möglich).
Beim manuellen Stoppen wird das was grade noch aktiv kopiert oder verschoben wird noch fertig kopiert bzw. verschoben so das es zu keinen
unfertigen Files kommt auf der Archiv bzw. Kopierplatte und erst dann wirklich gestoppt.


Grüsse
Biki3
Biki3 has attached the following file:
ET9000, Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k + PLI, und OpenATV

This post has been edited 8 times, last edit by "Biki3" (Dec 14th 2013, 8:48pm)


Posts: 655

Location: here and there

  • Send private message

15

Friday, December 13th 2013, 8:17pm

MovieArchiver - Archivierungsfunktion erstmal

Hier mal ein Beispiel nur zur Archivierungsfunktion;

index.php?page=Attachment&attachmentID=3352

Stellt man alles so wie im Bild oben ein ist das wie folgt zu verstehen;

1.) Das grün umrandete Nein bedeutet erstmal das nicht automatisch archiviert wird - möchte man dies aber, so ist das auf Ja umzustellen.

2.) Der obere gelb umrandete Eintrag /hdd/movie/_derweil gehört zu der Platte (Hauptplatte) von der weg archiviert werden soll
und besagt in diesem Beispiel das nur Aufnahmen (movies) die in diesem Verzeichnis also /hdd/movie/_derweil liegen verschoben werden.

3.) Gleich darunter der blau umrandete Eintrag also die 30 besagt das sobald auf der Hauptplatte nur noch unter 30 Gb frei sind
werden Aufnahmen (movies) auf die Archivplatte verschoben ( automatisch aber nur wenn man in Punkt 1 auf Ja eingestellt hat).
Es wird solange verschoben (archiviert) bis wieder über 30 Gb an Platz frei sind auf der Hauptplatte.

4.) Der untere gelb umrandete Eintrag /media/usb2/movie/_derweil bedeutet das die Aufnahmen (movies) welche von der Hauptplatte
verschoben werden sollen auf der Archivplatte dann in /media/usb2/movie/_derweil landen
(so ist sichergestellt das die Verzeichnisstruktur gleich bleibt wie auf der Hauptplatte - man muss natürlich zuvor sicherstellen
das dieses Verzeichnis auch auf der Archivplatte verfügbar ist - wird man also beim ersten Mal manuell anlegen müssen).

Würde man z.b: für die Hauptplatte die Einstellung bei /hdd/movie/_derweil belassen und für die Archivplatte aber statt /media/usb2/movie/_derweil
nur /media/usb2/movie einstellen so würde die Struktur der Hauptplatte nicht die gleiche auf der Archivplatte ergeben da so alle Aufnahmen (movies)
von der Hauptplatte aus /hdd/movie/_derweil auf der Archivplatte in /media/usb2/movie landen würden
(also Kraut und Rüben wenn man viele Aufnahmen (movies) in unterschiedlichen Verzeichnissen hat und viel verschiebt (archiviert).

5.) Der unterste blau umrandete Eintrag also die 500 besagt das solange verschoben (archiviert) werden kann bis auf der Archivplatte
nur noch 500 Gb freier Speicher übrig sind.

6.) Stellt man in Punkt 1 so wie im Bild zu sehen auf Nein so wird nichts automatisch verschoben (archiviert) aber man kann
dies jederzeit durch Druck auf die gelbe Taste (beim roten Pfeil im Bild zu sehen) manuell starten.


Beim Kopieren also beim Backuppen von Aufnahmen (movies) muss man anders vorgehen - aber das beschreib ich hier ein andermal.


Grüsse
Biki3
ET9000, Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k + PLI, und OpenATV

This post has been edited 2 times, last edit by "Biki3" (Dec 13th 2013, 8:27pm)


Posts: 655

Location: here and there

  • Send private message

16

Saturday, December 14th 2013, 8:15pm

MovieArchiver - Kopier bzw. Backupfunktion

Ok wie gestern angekündigt hier ein Beispiel zur Backupfunktion;

index.php?page=Attachment&attachmentID=3361

1.) Wie im Bild zu sehen ist Automatisch Archivieren nun auf Nein eingestellt
(beim Backuppen gibts auch keine Automatik wär auch nicht unbedingt sinnvoll da es ja keinen Platz auf der Hauptplatte zu gewinnen gibt, es wird ja kopiert).

2.) Das grün umrandete Ja bedeutet es wird nun gebackuppt (kopiert) und nicht archiviert (verschoben).

3.) Der obere gelb umrandete Eintrag /hdd/movie stellt das Movie Verzeichnis der Hauptplatte dar.

4.) Der untere gelb umrandete Eintrag /media/hdd2/movie stellt das Movie Verzeichnis der Backupplatte dar
(natürlich musste ich das Movie Verzeichnis auf der Backupplatte zuvor erst erstellen, aber so ist gewährleistet
das die Aufnahmen genauso wie die auf der Hauptplatte vorliegen also in der genau selben Verzeichnisstruktur auf der Backupplatte landen
und dies ist auch sinnvoll so, denn geht irgendwann die Hauptplatte kaputt und man muss nun die Backupplatte verwenden
ist alles 1 zu 1 genauso wie zuvor mit der Hauptplatte.

5.) Der blau umrandete Eintrag also die 500 besagt das solange gebackuppt (kopiert) werden kann bis auf der Backupplatte
nur noch 500 Gb freier Speicher übrig sind.

6.) Nun gibts noch nen zusätzlichen Eintrag nämlich Verzeichnisse ausschließen (beim ersten roten Pfeil im Bild zu sehen) ich habe hier erstmal wie
folgende Bilder zeigen alles ausgeschlossen bis auf Action was soviel heisst das vorerst nur alles was unter /media/hdd/Action liegt kopiert wird.

index.php?page=Attachment&attachmentID=3362 index.php?page=Attachment&attachmentID=3363

Nun, warum schliesse ich alles bis auf Action aus - Der Grund ist ganz einfach ich hab schon unter Action so viele Aufnahmen (movies)
das dies alleine schon ca. 5 Stunden (getestet) dauert bis daraus alle Aufnahmen (movies) auf die Backupplatte kopiert sind.
Da mir dies für alle Aufnahmen (movies) die ich auf der Hauptplatte habe zu lange dauert möchte ich lieber in Etappen kopieren.

Würde man gar kein Verzeichnis ausschliessen so würde alles durchgehend kopiert werden bis eben alle Aufnahmen (movies) gebackuppt sind
und dies kann bei ner vollen Hauptplatte je nach deren Grösse auch sehr lange dauern.
An dieser Stelle gleich noch ein Hinweis - Ich kopiere auf eine per Esata angebundene Backupplatte - auf eine Backupplatte die per Usb
angebunden ist dauert es auch länger (Esata is eben ne Ecke schneller).

Und noch etwas - hat man schon einmal alles aus einem oder mehreren Verzeichnissen oder auch allen Verzeichnissen gebackuppt
und es kommen mit der Zeit neue Aufnahmen (movies) auf der Hauptplatte dazu so wird beim erneuten backuppen (kopieren) nur das
auf die Backupplatte kopiert was eben noch nicht auf der Backupplatte liegt (das Tool vergleicht dazu die Grösse der Files)
und es wirds auch alles kopiert was es braucht also nicht nur die .ts selbst sondern auch die Meta Files zu den movies bzw. bei Covern
auch die .jpg, es werden auch alle Unterordner sowie auch .mp4, .avi, .mkv, .iso kopiert.

7.) Beim unteren roten Pfeil in Bild 1 startet man das Backuppen bzw. man kann es da auch stoppen bei Bedarf
Normalerweise ist das nicht notwendig hier manuell zu stoppen, da wenn das Backuppen (kopieren) fertig ist das Tool selbstständig stoppt,
aber Gründe das manuell stoppen zu wollen kanns dennoch immer geben z.b: wenn man ausser Haus muss und die Box in dieser Zeit
lieber abdrehen möchte (um später weiter zu kopieren wenn man wieder daheim ist).

Wie auch immer, jedenfalls wenn man stoppt wird das was grade noch aktiv kopiert wird noch fertig kopiert damits
keine unfertigen Files auf der Backupplatte gibt und erst dann wirklich gestoppt.

JETZT NOCH EIN WICHTIGER HINWEIS !
MAN SOLLTE ALLE POWERSAVE PLUGINS WIE MINIPOWERSAVE UND DERGLEICHEN BZW. IM OPENATV DIE POWERTIMERS DEAKTIVIEREN BEVOR MAN
DAS TOOL ZUM BACKUPPEN ANWENDET DENN DIES KANN JA AUCH LANGE DAUERN UND WENN DIE BOX MITTEN DRIN RUNTERFÄHRT WÄR DAS BLÖD
ICH GLAUB ZWAR DAS NIX KAPUTT WIRD DABEI ABER DANN KANNS UNFERTIGE FILES GEBEN
(Mir is es mal passiert deshalb erwähn ichs - kaputt war nix aber ich hab sicherheitshalber die Platte neu formatiert um unfertige files ganz auszuschliessen).

Was gibts jetzt noch zu sagen - ja nachdem hier nun alles erstmal aus Action auf die Backupplatte kopiert wurde hab ich wie folgt per telnet verglichen;

Source code

1
du -h /media/hdd/movie/Action

dabei zeigte sich das;

Source code

1
2
3
4
5
84.0G   /media/hdd/movie/Action/_mp4
73.8G   /media/hdd/movie/Action/_mkv
3.1G	/media/hdd/movie/Action/_iso
998.0M  /media/hdd/movie/Action/_avi
524.0G  /media/hdd/movie/Action

und zum Vergleich dann also;

Source code

1
du -h /media/hdd2/movie/Action

was folgendes ergiebt;

Source code

1
2
3
4
5
3.1G	/media/hdd2/movie/Action/_iso
83.9G   /media/hdd2/movie/Action/_mp4
998.3M  /media/hdd2/movie/Action/_avi
73.7G   /media/hdd2/movie/Action/_mkv
523.7G  /media/hdd2/movie/Action

du macht nur ne Schätzung, aber ich würde sagen das passt
(es wurde also tatsächlich alles 1 zu 1 kopiert incl. aller Unterordner die in Action sind mit wiederum den Aufnahmen (movies) die darin liegen).

Grüsse
Biki3
ET9000, Mutant HD 2400, VU Ultimo 4k + PLI, und OpenATV

This post has been edited 7 times, last edit by "Biki3" (Dec 14th 2013, 8:33pm)


Similar threads