Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support / GigaBlue Info. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

c031917

Anfänger

  • »c031917« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: München

Beruf: IT Profi

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Juni 2016, 20:29

ET9500 Mainboard Konsolparameter nicht 115200 Baud N 8 1 ?

nach Ausfall meiner ET9500 (boot bleibt mit ET9X00 hängen) versuche ich nach den Anleitungen aus dem Forum (super!) den Fehler zu finden. Am Netzteil liegt es nicht, die Mainboard Spannungen sind ok bis auf 0,6V statt 1,2V neben den Tunern.

Bevor ich jetzt den 5503 Regler in China bestelle, will ich noch das Bootlog sehen und habe dazu einen seriell/USB Wandler an die Buchse auf dem Mainboard angeschlossen. Beim Einschalten kommen auch unleserliche Zeichen auf dem Terminal an, wenn ich 115200 Baud, no parity, 8 bit, 1 Stopbit, kein handshake setze. Einige andere Kombinationen habe ich durchprobiert, ohne Erfolg.

Stimmen diese settings, die ich für ET9200 gefunden habe ? Welche Pegel kommen aus dem Stecker ? 5V ?

Peter



1 ET9500 seit 2012 mit 2 DVB-C Tunern und einem USB DVB-T Tuner

2

Donnerstag, 2. Juni 2016, 21:29

Versuch mal per ftp auf die Box zu kommen. Wenn das Securityboard Probleme macht, müsste das immer noch gehen. Dann kannst du nachschauen, ob Crashlogs vorhanden sind.

c031917

Anfänger

  • »c031917« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: München

Beruf: IT Profi

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Juni 2016, 07:59

Versuch mal per ftp auf die Box zu kommen. Wenn das Securityboard Probleme macht, müsste das immer noch gehen. Dann kannst du nachschauen, ob Crashlogs vorhanden sind.

Das Netzwerk kommt nicht hoch, er hängt schon vorher. Deshalb muss ich unbedingt auf die Konsole.

4

Freitag, 3. Juni 2016, 15:47

Versuch mal mit Putty und trag da 115200 ein. Das hat bei mir funktioniert.

5

Freitag, 3. Juni 2016, 16:48

die 9200er hat hier ein RS232 Interface mit "Default" 115KB, 8Bit, no handshake.
Die Parameter können aber auch geändert werden und somit verstellt sein.
Als Pegel sind hier mindestens +/-5V nötig, maximal +/-12V.
Auf gute Ground-Verbindung achten.
Ein RS232 UART/USB Interface funktioniert in jedem Fall.
Falls keine gültige Baurate ermittelt werden kann, könnte der Quarz einen Schaden haben und somit eine falsche Frequenz liefern.
Dann wäre auch die Baudrate daneben.
Mittels Scope ist es am einfachsten.

Murphy-09 ;)

c031917

Anfänger

  • »c031917« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: München

Beruf: IT Profi

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Juni 2016, 20:47

Das kommt davon, wenn man Annahmen macht, statt zu messen: ich habe jetzt doch mein Scope aktiviert und siehe da, da kommen glatt 12Volt raus - siehe Anhang.
Mein DFRobot FTDI Basic Breakout ist aber für 5V oder 3,3V gedacht. Der 232RL Chip geht aber noch, das habe ich mit einem zweiten Adapter überprüft.
Da kein anderer Adapter zur Hand, versuche ich jetzt mal mit einem Spannungsteiler auf 5V zu kommen.

Mal sehen, ob dann die Baudrate schlicht doch 115200 ist.
»c031917« hat folgende Datei angehängt:
  • NewFile3.png (43,11 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. September 2018, 21:40)

c031917

Anfänger

  • »c031917« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: München

Beruf: IT Profi

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. Juni 2016, 23:12

Der Pegel stimmt jetzt dank des Spannungsteilers - Macgyver lässt grüßen...
Aber weder Realterm noch putty zeigen die Zeichen richtig an bei 115200 Baud N 8 1. Andere Varianten gehen auch nicht.

Im Anhang sieht man das Signal. Bin nicht sicher, wie man daraus rückwärts die Baudrate ableiten kann. Wie lang ist hier ein Bit ? Hat da jemand Routine ?
Wenn ich mit dem Cursor das kleinste Teil abmesse, komme ich auf 17,2us und damit eher auf 57600 Baud. Das ist aber auch nicht die richtige Rate.
»c031917« hat folgende Datei angehängt:
  • NewFile4.png (42,5 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. März 2017, 21:28)

8

Samstag, 4. Juni 2016, 00:23

Es sind auf jeden Fall 115200 Baud. Außer du hast selber etwas dran geändert. Siehe auch hier:
https://github.com/oe-alliance/oe-allian…defconfig#L2887

9

Samstag, 4. Juni 2016, 12:28

Der NewFile4.png zeigt eine minimum LOW bzw. Minimum HIGH Pegel Zeit von ca. 8.7us. Das sind exakt 115kBaud.
Die Sache mit dem Spannungsteiler wird nicht gehen.
Hierfür gibt es einen einfachen Grund. Ein RS232 Treiber invertiert das Signal.
Die Seriel/USB Wandler ohne RS232 Interface erwarten ein nicht invertiertes Signal !

Murphy-09 ;)

c031917

Anfänger

  • »c031917« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: München

Beruf: IT Profi

  • Nachricht senden

10

Samstag, 4. Juni 2016, 14:22

Stimmt. Dieses Detail hatte ich vergessen - ist lange her, dass ich mich mit sowas rumschlagen musste. Intuitiv habe ich im Realterm die Option "inverted" probiert, ging aber auch nicht.

Ich habe ein altes Notebook mit seriellem Port reaktiviert und siehe da, ich hab das logfile. Und das sagt, dass was mit dem NAND Flash nicht stimmt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225
226
227
228
229
230
231
232
233
234
235
236
237
238
239
240
241
242
243
244
245
246
247
248
@¯¯¸0‡¸RC2=00000019
WC2=00000035
RC3=0000000F
WC3=FFFFFFEA
RC4=0000000F
WC4=00000035
NWC=0000000F
RC5=00000005
WC5=0000000F
RC6=00000019
WC6=0000000F
NRC=0000000F
RW=00000015
WW=0000004C
G=00000000 R=0000000F W=0000000F 
BL=00000000
RC1=00000003
RC2=00000016

BL=00000001
RC1=00000006
RC2=00000016

BL=00000002
RC1=00000006
RC2=00000016

BL=00000003
RC1=00000006
RC2=0000001B

BL=00000004
RC1=00000005
RC2=00000018

BL=00000005
RC1=00000007
RC2=00000019

BL=00000006
RC1=00000002
RC2=00000018

BL=00000007
RC1=00000004
RC2=00000019
SCfC3
COPY CODE
COMPARE CODE
4567

BCM97413B1 CFE v2.26, CFE core v2.12, Endian Mode: Little
Build Date: Sat Dec 10 11:20:16 WEST 2011 (Administrator@buildserver)
Copyright (C) Broadcom Corporation.

start cfe init device
Ôˇ˜ªflÔ˚æø{Ôˇfi˛flˇ˜ˇˇüflˇÓ˛Ôˇˇˇˇø˚˚ˇˇÔˇ˛ˇ˚ˇøˇªˇÔø˜ˇ˚ˇ˛˛ˇÁ{ˇˇˇˇˇœ˚ÔÁ˚ˆflüˇˇˇ˚ˇ
USB: New device connected to bus 1 hub 1 port 1


USB: Resetting device on bus 1 port 1

USB: Locating Class 09 Vendor 1A40 Product 0101: USB Hub

USB: New device connected to bus 1 hub 2 port 2


USB: Resetting device on bus 1 port 2

USB: Locating Class 02 Vendor DEAD Product BEEF: Ethernet Device
USB: [Transfer error: 4]
USB CDC Device  (00:00:00:00:00:00)
Starting splash screen.
***************************************************
Found splash image - Width = 720 Height = 576
bmp ptr : 0x8fa00000 , surface ptr : 0xafc00000
***************************************************

Loader:elf Filesys:raw Dev:nandflash0.kernel File: Options:(null)
Loading: !!!!! UNC read error occurred, while reading from NAND flash -1
0x80001000/8067200 !!!!! UNC read error occurred, while reading from NAND flash -1
0x807b2880/163920 Entry address is 0x805f0610
TP1 Entry Address at 0x80000ffc = 805f0610
Starting program at 0x805f0610

**Exception 32: EPC=805F0610, Cause=00008028, VAddr=00000000
            	RA=8700C2F0, PRID=0002A044

    	0  ($00) = 00000000 	AT ($01) = A0000000
    	v0 ($02) = 00010000 	v1 ($03) = 00000040
    	a0 ($04) = 87055870 	a1 ($05) = 00000000
    	a2 ($06) = 8700C364 	a3 ($07) = 43464531
    	t0 ($08) = 805F0610 	t1 ($09) = 8000FFC0
    	t2 ($10) = FFFFFFC0 	t3 ($11) = 8709E9B4
    	t4 ($12) = 00000001 	t5 ($13) = 870A64B1
    	t6 ($14) = 8700C9CC 	t7 ($15) = 3EA95587
    	s0 ($16) = 8700C2F0 	s1 ($17) = 87010000
    	s2 ($18) = 00000000 	s3 ($19) = 8704DF30
    	s4 ($20) = 8714FD88 	s5 ($21) = 8709EDC8
    	s6 ($22) = 8714FD30 	s7 ($23) = 87016828
    	t8 ($24) = 0000068E 	t9 ($25) = 8709EA0C
    	k0 ($26) = 870A0E28 	k1 ($27) = 00000000
    	gp ($28) = 87055870 	sp ($29) = 8714FBE8
    	fp ($30) = 87032790 	ra ($31) = 8700C2F0


*** Waiting for system reset ***
ˇ
BCM74130011
012
K1
K2

K3

K4

K5

Shmoo Version=3.8
DDR Freq=0x0000018C
%00000001%
RC1=00000005
WC1=FFFFFFEA
RC2=00000019
WC2=00000035
RC3=0000000F
WC3=FFFFFFEA
RC4=0000000F
WC4=00000035
NWC=0000000F
RC5=00000005
WC5=0000000F
RC6=00000019
WC6=0000000F
NRC=0000000F
RW=00000015
WW=0000004C
G=00000000 R=0000000F W=0000000F 
BL=00000000
RC1=00000003
RC2=00000016

BL=00000001
RC1=00000006
RC2=00000016

BL=00000002
RC1=00000006
RC2=00000016

BL=00000003
RC1=00000006
RC2=0000001A

BL=00000004
RC1=00000005
RC2=00000018

BL=00000005
RC1=00000007
RC2=00000019

BL=00000006
RC1=00000003
RC2=00000019

BL=00000007
RC1=00000004
RC2=00000018
SCfC3
COPY CODE
COMPARE CODE
4567

BCM97413B1 CFE v2.26, CFE core v2.12, Endian Mode: Little
Build Date: Sat Dec 10 11:20:16 WEST 2011 (Administrator@buildserver)
Copyright (C) Broadcom Corporation.

start cfe init device
sec-0 nblks=8 blksiz=8192
sec-1 nblks=63 blksiz=65536
Enabling NAND flash at CS1, NOR flash at CS0
NAND Flash size = 1024MB
CPU speed: 	405MHz
Memory Config: 64-bit UMA
Device Tech:   1Gb
Total memory:  512MB
Boot Device:   NOR
Total flash:   4MB

Initializing USB.
USB: Locating Class 09 Vendor 0000 Product 0000: USB Hub
USB: Locating Class 09 Vendor 0000 Product 0000: USB Hub

CFE initialized.
Set default GPIO...

USB: New device connected to bus 1 hub 1 port 1


USB: Resetting device on bus 1 port 1

USB: Locating Class 09 Vendor 1A40 Product 0101: USB Hub

USB: New device connected to bus 1 hub 2 port 2


USB: Resetting device on bus 1 port 2

USB: Locating Class 02 Vendor DEAD Product BEEF: Ethernet Device
USB: [Transfer error: 4]
USB CDC Device  (00:00:00:00:00:00)
Starting splash screen.
***************************************************
Found splash image - Width = 720 Height = 576
bmp ptr : 0x8fa00000 , surface ptr : 0xafc00000
***************************************************

Loader:elf Filesys:raw Dev:nandflash0.kernel File: Options:(null)
Loading: !!!!! UNC read error occurred, while reading from NAND flash -1
0x80001000/8067200 !!!!! UNC read error occurred, while reading from NAND flash -1
0x807b2880/163920 Entry address is 0x805f0610
TP1 Entry Address at 0x80000ffc = 805f0610
Starting program at 0x805f0610

**Exception 32: EPC=805F0610, Cause=00008028, VAddr=00000000
            	RA=8700C2F0, PRID=0002A044

    	0  ($00) = 00000000 	AT ($01) = A0000000
    	v0 ($02) = 00010000 	v1 ($03) = 00000040
    	a0 ($04) = 87055870 	a1 ($05) = 00000000
    	a2 ($06) = 8700C364 	a3 ($07) = 43464531
    	t0 ($08) = 805F0610 	t1 ($09) = 8000FFC0
    	t2 ($10) = FFFFFFC0 	t3 ($11) = 8709E9B4
    	t4 ($12) = 00000001 	t5 ($13) = 870A64B1
    	t6 ($14) = 8700C9CC 	t7 ($15) = 3EA95587
    	s0 ($16) = 8700C2F0 	s1 ($17) = 87010000
    	s2 ($18) = 00000000 	s3 ($19) = 8704DF30
    	s4 ($20) = 8714FD88 	s5 ($21) = 8709EDC8
    	s6 ($22) = 8714FD30 	s7 ($23) = 87016828
    	t8 ($24) = 0000068E 	t9 ($25) = 8709EA0C
    	k0 ($26) = 870A0E28 	k1 ($27) = 00000000
    	gp ($28) = 87055870 	sp ($29) = 8714FBE8
    	fp ($30) = 87032790 	ra ($31) = 8700C2F0


*** Waiting for system reset ***


Heisst das jetzt, dass ich nur das Image neu flashen muss ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »c031917« (4. Juni 2016, 16:36)


11

Samstag, 4. Juni 2016, 17:09

...sieht so aus.
Es kann sein, dass ein "bad block" neu entstanden ist, der durch ECC nicht mehr korrigiert werden kann.
Wenn's mit dem derzeitigen Image nicht klappt, einfach probehalber ein Anderes draufpacken und dann wieder mit deinem gewünschten Image flashen.
Dann müsste die Sache mit der "bad block table" wieder stimmen.
Es sei denn, der Boot-Sektor hat einen "bad block" !
Dann ist's vorbei mit dem NAND.
Ist aber auch kein Problem, einfach das TSOP-NAND gegen exakt gleichen Typen (inkl. aller Buchstabenkombinationen am Ende der Bezeichnung) tauschen.
Das Teil darf völlig leer sein.
Auf keinen Fall den Bootloader flashen !
Wenn da was schief geht, geht's wirklich ans Eingemachte, den der Bootloader ist das Herz der Box.
Das NAND ist auf der PCB-Unterseite.

Murphy-09 ;)

c031917

Anfänger

  • »c031917« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: München

Beruf: IT Profi

  • Nachricht senden

12

Samstag, 4. Juni 2016, 19:34

Gelöst!

...sieht so aus.
Es kann sein, dass ein "bad block" neu entstanden ist, der durch ECC nicht mehr korrigiert werden kann.
Wenn's mit dem derzeitigen Image nicht klappt, einfach probehalber ein Anderes draufpacken und dann wieder mit deinem gewünschten Image flashen.
Dann müsste die Sache mit der "bad block table" wieder stimmen.
Es sei denn, der Boot-Sektor hat einen "bad block" !
Dann ist's vorbei mit dem NAND.
Ist aber auch kein Problem, einfach das TSOP-NAND gegen exakt gleichen Typen (inkl. aller Buchstabenkombinationen am Ende der Bezeichnung) tauschen.
Das Teil darf völlig leer sein.
Auf keinen Fall den Bootloader flashen !
Wenn da was schief geht, geht's wirklich ans Eingemachte, den der Bootloader ist das Herz der Box.
Das NAND ist auf der PCB-Unterseite.

Murphy-09 ;)

Neues Image geflasht - Box geht !!!!
Den Bootloader hatte ich schon als erste Maßnahme vor zwei Tagen geflasht - da hab ich ja wohl Glück gehabt, dass das gutging.
Hoffentlich bleib das NAND jetzt stabil - sonst tausche ich es, wie von Dir empfohlen.

Für die Nachwelt:
Die settings des Konsolports auf dem Mainboard sind 115200 Baud, no parity , 8 bit, 1 Stopbit, kein Handshake.
Ein TTL-seriell zu USB Wandler funktioniert nicht, es ist ein echter RS232 Adapter nötig, auch wenn hier der Pegel 0-12V beträgt und nicht +-12V.

Danke an alle für die Tips !

Peter

13

Freitag, 26. August 2016, 16:55

For future use:

Es funktioniert auch mit einem USB-seriell Adapter, siehe auch

ET 9500 Defekt?