Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 16. Februar 2012, 10:24

ET 9200: Erstinbetriebnahme; Receiver hängt beim "XTrend Bootbildschirm"

Ich habe gestern einen ET 9200 von Satboerse24.de bekommen. Ich habe ihn dann ohne Festplatte nur an HDMI, Strom und LNB Kabel angeschlossen.
Nach dem Einschalten über den Schalter an der Rückseite, blinkt der Einschaltknopf an der Vorderseite kurz blau auf, im Display erscheint "ET9200" und am TV wird das "Xtrend" Bootlogo angezeigt.
Das war es dann aber auch. Weiter passiert nichts! Keine Reaktion auf Tastendrücke am Gerät und der Fernbedienung. Nach weiterem Ausschalten und Einschalten das gleiche Verhalten, Hänger im Bootbildschirm.

Hilft vielleicht der Versuch, den Bootloader und das Betriebssystem neu zu flashen? Oder ist das Gerät völlig defekt?

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Beiträge: 3 696

Wohnort: Europa

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Februar 2012, 10:46

Hallo ds365,

bitte Bootloader flashen, da sich zum Auslieferzeitpunkt (Stand heute) ein älterer Bootloader auf der ET befindet.
Danach bitte ein aktuelles OpenPLi flashen.
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

3

Donnerstag, 16. Februar 2012, 10:47

RE

Hi

keine Sorge
1. du hast 14 Tage Umtauschrecht
2. Satbörse ist meineserachtens ein spitzen Satshop auch was Reklamation angeht

3. JA unbedingt neuen Bootloader flashen und neuestes PLI ( meine Empfehlung) draufflashen

Link


Wuhuf
Meine Beiträge und Einträge sind nur Informationen und dienen nur zu Testzwecken.
Keine Auskünfte über PN - dafür ist das Forum da.

4

Donnerstag, 16. Februar 2012, 11:48

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Ich verstehe aber trotzdem nicht. Der Receiver müsste doch im Auslieferungszustand irgendein altes Image booten...???

Oder kann es ein, dass kein Image, sondern nur der Bootloader, vorhanden ist?

ds365

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Beiträge: 3 696

Wohnort: Europa

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Februar 2012, 12:20

Hallo ds365,

das Verhalten ist nicht normal. Jede Xtrend sollte im Auslieferungszustand booten.
Generell kann aber beim Bootloaderwechsel und einem neuen Image einspielen nichts passieren.
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

6

Donnerstag, 16. Februar 2012, 12:24

@ds365

Hi

es kann schon mal vorkommen (leider warst du davon betroffen)
auch bei anderen E2 Boxen ist das leider hin und wieder mal so
scheint E2 typisch zu sein :rolleyes:
das soll aber keine Ausrede sein - laß dich deswegen aber nicht schocken
da ist noch nichts verloren
flashe mal wie erwähnt - und normalerweise müßte dann alles klappen
berichte wies dir ergeht
und wenn Fragen sind - heraus damit

Wuhuf
Meine Beiträge und Einträge sind nur Informationen und dienen nur zu Testzwecken.
Keine Auskünfte über PN - dafür ist das Forum da.

7

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:14

Das Flashen des aktuellen Bootloaders und des aktuellen OpenPLI Images hat erstmal scheinbar funktioniert. Allerdings danach beim Booten wieder Hängen am splash screen.

Wenn ich die Fehlermeldungen im seriellen Log (im Anhang, wenn es interessiert) sehe, nehme ich an, dass der Flashspeicher teilweise kaputt ist, da vor dem Flashen des Images das Löschen einiger Blocks scheiterte.

D.h. ich werde das Teil wieder an Satboerse24.de zurückschicken. Es ist mir schleierhaft wie so ein kaputter Receiver durch die Qualitätskontrolle beim Hersteller kommt. Das wars dann erstmal mit Xtrend ......

Muss ich vor dem Zurücksenden erst wieder auf den Originalbootloader und die Originalfirmware zurückflashen? Wenn ja, wo finde ich den Originalbootloader?

Trotzdem vielen Dank für die Hilfe in diesem Forum.

ds365
»ds365« hat folgende Datei angehängt:
  • boot_log.txt (3,02 kB - 55 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. März 2018, 05:24)

8

Donnerstag, 16. Februar 2012, 22:35

Hallo ds365,

kannst du den "Fehlerverlauf" noch mal genau beschreiben ?
Du hast den aktuellen Bootloader geflasht und das aktuelle Pli ?
Anschließend konntest du Pli einrichten und nach dem Neustart hängt der Receiver beim Bootscreen ?
Oder hing der Receiver gleich unmittelbar nach dem Image-flashen und du konntest die Ersteinrichtung nicht durchführen ?

Ich frage das deshalb weil diese Fehler im LOG nicht zwangsweise auf einen Hardware-Defekt des Flash-Speichers hinweisen.

LG hippihoppi.
Xtrend ET9000 (OpenAAF - L3.2.2) , Xtrend ET9200 (OpenATV 4.2), Xtrend ET6000 (OpenAAF . L3.3.0)

9

Freitag, 17. Februar 2012, 09:25

Ich habe den aktuellen Bootloader (Display zeigt danach "ET9x00" an) geflasht und dann das aktuelle OpenPLI vom 16.2.
Der Bootlog zeigt den seriellen Log vom Flashvorgang des OpenPLI und den nachfolgenden Bootversuch (Display zeigt "booting..." an) an.

Dieser Receiver ist leider nicht in der Lage irgendein geflashtes Image vom Bootloader aus zu starten, zu einer Ersteinrichtung bin ich noch nie gekommen.

"Starting program at 0x805520f0" Das war es dann, Hängen im Splash Screen. An dieser Speicherstelle befindet sich alles, nur kein Image!

"Erasing flash...Erase address 0x4d20000 failed, bad block?
Erase address 0x6da0000 failed, bad block?
Erase address 0x9f60000 failed, bad block?
Erase address 0xb2e0000 failed, bad block?
Erase address 0xf080000 failed, bad block?"

Das ist für mich schon ein Hinweis auf Fehler im Flashspeicher. Ich frage mich auch, warum das Flashprogramm hier nicht abbricht und warum das flashen dann einfach fortgeführt wird, dann auch noch als erfolgreich gemeldet wird und nicht mal verifiziert wird, was geflasht wurde.

"Programming...
offset=0 copysize=50987008
done. 50987008 bytes written
flashing completed!"

Zu dem o.a. Flashverfahren möchte ich mich gar nicht äußern. Mir ist völlig unverständlich, wie so ein neues Teil, dass nicht in der Lage ist ein Betriebssystem aus dem Flash zu booten, durch eine Endkontrolle kommt. Es drängt sich hier der Verdacht auf, dass man es mit der Endkontrolle beim Hersteller nicht so ernst nimmt.

Ich kann mich höchstens darüber ärgern, dass nun am Wochenende Bundesliga über SKY ins Wasser fällt. Hoffentlich ist meine alte IPBOX wenigstens noch reparabel...

ds365

10

Freitag, 17. Februar 2012, 09:33

Du bist sicher, dass der neueste Bootloader auf der ET ist?

Was steht genau beim Splash-Screen?

Das mit dem Erasing hatte ich auch auf verschiedenen ET-Modellen, danach hat das Gerät aber wunderbar gestartet...
Moderator im Boardrebellen-Forum

11

Freitag, 17. Februar 2012, 10:05

Steht doch in meinem letzten Post: Display zeigt nach nach dem Flashen des neuen Bootloaders "ET9x00", vorher mit dem alten Bootloader stand da "ET9200".
Ich bin da nicht ganz unbedarft in der Materie.

Was soll beim Splash Screen stehen? Da erscheint das "Xtrend" Logo auf dem TV, und das würde da immer noch stehen, wenn ich den Receiver nicht ausgeschaltet hätte.

Wie gesagt: neuer Receiver -> Erstinbetriebnahme -> Betriebssystem startet nicht -> Fall für die Tonne!

ds365

12

Freitag, 17. Februar 2012, 12:50

Was soll beim Splash Screen stehen? Da erscheint das "Xtrend" Logo auf dem TV, und das würde da immer noch stehen, wenn ich den Receiver nicht ausgeschaltet hätte.
Nur um sicher zu gehen, der Text unten links ("UBIFS....) ist bei dir auch zu sehen ?

Im Zweifelsfall würde ich den Bootloader noch mal neu flashen. Dann würde ich mal ein altes Image flashen welches nicht UBIFS verwendet, wenn das läuft dann wieder ein aktuelles Image flashen.

LG hippihoppi
Xtrend ET9000 (OpenAAF - L3.2.2) , Xtrend ET9200 (OpenATV 4.2), Xtrend ET6000 (OpenAAF . L3.3.0)

13

Freitag, 17. Februar 2012, 21:39

Obwohl ich die Logik hinter dieser Vorgehensweise nicht nachvollziehen kann, habe ich das Originalimage und vorher nochmal den aktuellen Bootloader geflasht. Half alles nix, das Ding bootet nicht. Es ist bereits unterwegs zurück zum Händler.

Ich nehme jetzt erstmal Abstand von Xtrend Produkten.

Trotzdem vielen Dank für die Hilfe in diesem Forum.

ds365

14

Freitag, 17. Februar 2012, 23:03

Hallo ds365,

Es gibt schon eine Logig hinter dieser Vorgehensweise, die bezieht sich auf Bootprobleme die es vereinzelt mal gab bei der Umstellung vom JFFS2 auf UBIFS Dateisystem im Flash. Der Fehler äußerte sich aber auch geringfügig anders als bei dir, dort war es so das man nach dem Flashen genau einmal booten konnte und danach beim Restart der Receiver beim Bootloago hängen blieb. Dieses Verhalten konnte man durch das zurückflashen auf das alte Image und dann wieder flashen des neuen Image beheben.
Leider wissen wir nicht was nun nach dem Starten des Kernels bei deinem Receiver passierte, da das Logfile nur bis zum Starten des Kernels geschrieben wird. Es ist durchaus möglich dass man über das Netzwerk noch hätte weitere Infos auslesen können.

Wie auch immer, an deiner Stelle hätte ich den Receiver auch zurückgesendet, denn zumindest booten sollte der Receiver auch mit dem Image welches bei Auslieferung installiert ist. Ein Fehler wie bei deinem Receiver ist aber auch bei Xtrend eher die Ausnahme. Die Entscheidung, nochmal einen Xtrend-Receiver oder eben einen anderen, musst du natürlich selber treffen.

viele Grüße...

hippihoppi
Xtrend ET9000 (OpenAAF - L3.2.2) , Xtrend ET9200 (OpenATV 4.2), Xtrend ET6000 (OpenAAF . L3.3.0)