Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support / GigaBlue Info. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. Mai 2012, 18:11

(Gelöst) Greenscreen Interne Festplatte voll

Servus

Also ich hab den Xtrend Et9200 vor etwa 2 Wochen gekauft.
Dann habe ich ihn in seiner urform erstmal als reciever benutzt.
Dann habe ich letzte Woche angefangen mich als absoluter Neuling etwas einzulesen und dann nach den Empfehlungen im Internet mir
das neue OpenPli auf dieser Seite http://www.funfiles.cc/index.php?action=…at_u=21&kat_1=3 draufgeklatscht.
Den Bootloader brauchte ich ja nicht weil mein Xtrend sich schon Et 9X00 nennt.

Dann habe ich blöder weise eine Aufnahme gestartet ohne zuvor die Festplatte nochmal zu initialisieren.
Daraufhin bekahm er Greenscreens und fabrizierte unzählige Crash logs wegen zuwenig speicherplatz auf der internen Platte.
Ich löschte dann die aufnahme vom internen Speicher und die Greenscreens waren weg.
Daraufhin initialisierte ich die Festplatte von mir (Hard disk model: ATA(WDC WD5000AVCS-6) mit 500 GB). Dann vergab ich noch den Aufnahme Pfad für alle Aufnahme Arten auf diese Festplatte. Er stellte mir 2 Ordner auf dieser Festplatte zur verfügung:EMC und Lost + Found. In Lost + found sollte er alles kopieren.
Dann testete ich die Aufnahmefunktion und es funktionierte alles tadellos. Nur wenn ich den Xtrend neu startete erkannte er die Festplatte nicht mehr und ich musste sie neu initialisieren.
Das habe ich dann ca. 1000 mal gemacht und mir dann gedacht vllt hab ich beim image wasfalsch gemacht.
Nachdem ich gelesen habe, das ein Image wenn es neu geflasht wird, das alte überschreibt, flashte ich einfach nochmal das Openpli Image.
Als das Image wieder lief hab ich Vollidiot wieder eine Aufnahme gestarted ohne denAufnahmePfad zu kontrollieren und die Festplatte zu initialisieren.
Also gut wieder einen Greenscreen dafür kassiert.
Dann über den Xtrend die Aufnahme gelöscht, die Festplatte initialisiert und den Aufnahmepfad korrigiert. Dann eine Aufnahme gestartet und sie funktioniert. Dann den Xtrend wieder herunter gefahren und wieder gesartet.
Jetzt zeigte er mir beim start wieder den Systembereinigungsassistenten den er eigentlich nur anzeigte solange ich die Aufnahme vom xtrend eigenen Speicher noch nicht gelöscht hatte. Doch die ist ja bereits gelöscht.
Also hab ich auf Assistent beenden geklickt ohne etwas zu löschen.
Daraufhin hat er sich aufgehängt und einfach nicht mehr reagiert.
Also schalte ich ihn hinten aus, und wieder an.selbes Spiel wieder Assistent beendet und er hängt.
Das ging dann wieder so ungefähr 10 mal.
Danach hab ich den Xtrend wieder gestartet, wieder den Assistenten beendet und siehe da er funktioniert doch tatsächlich, er hat sich den Aufnahmepfad gemerkt und nimmt tatsächlich auf die WD Festplatte auf.
Aber er bringt jedesmal am Anfang den Aufräumassistenten und ih muss den schließen.
Ich hab jetzt die Festplatte des Xtrend durchforstet ob da noch irgendwo eine Aufnahme drauf ist, aber ich find sie nicht.

Tja das ist mein Problem. Wenn ich über das Dreambox ControlCenter E2 auf den Xtrend drauf gehe (Tools-Memory Info) zeigt es mir auch an, dass Root Total: 217 MB, Used 217 MB und Available 0 MB hat.

Aber wie finde ich Raus was auf Root den ganzen Speicherplatz einnimmt und was ich löschen kann ohne das System zu gefährden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dahaka« (14. Mai 2012, 13:10)


2

Donnerstag, 10. Mai 2012, 20:38

Hallo Dahaka,

herzlich Willkommen hier im Xtrend Support Forum.

Das hört sich ja nach einer wahren Odyssee an...

Zunächst mal zum verwendeten Image, grundsätzlich sollten Images am besten immer von den offiziellen Seiten der jeweiligen ImageTeams heruntergeladen werden. Dann ist sichergestellt das es ein unveränderte und aktuelles TeamImage ist. Das von dir genutzte HDF-Image basiert auf dem OpenPLi, wurde aber in einigen Punkten erweitert bzw. verändert. Selber hatte ich dieses Image auch schon auf dem ET6000 installiert, dort lief es tadellos. Allerdings verwende ich es nicht täglich und kann daher jetzt keinen optimalen Support dazu bieten. Grundsätzlich verhalten sich die PLi-basierten Images aber ähnlich, was die Verwaltung der Festplatten angeht.

Um von einem sauber installierten System ausgehen zu können würde ich empfehlen, die Einstellungen wie z.B. die Senderliste zu sichern und dann das Image noch mal neu zu flashen und einzurichten. Dann sollte die Festplatte initialisiert werden. Nach dem Starten der Initialisierung das Menü verlassen und warten, bis die Meldung "keine anzeigbaren Dateien..." erscheint.

Anschließend solltest du kontrollieren, wohin die Festplatte gemountet wurde. Dies kannst du entweder mit dem Plugin MountManager kontrollieren, oder vom PC aus per DreamBoxControlCenter (telnet starten und in der Konsole den Befehl "df" eingeben).
Der MountManager ist bei manchen Images schon vorinstalliert, ob das beim HDF auch so ist kann ich jetzt nicht sagen. Dieses Plugin kann evtl auch einen anderen Namen haben, z.B. Mountverwaltung. Wenn du den MountManager startest sollte die Festplatte aufgelistet sein und der aktuell verwendete Mount-Punkt angezeigt werden. Da sollte dann z.B. stehen: "Mount /media/hdd".
Falls die Festplatte nicht automatisch nach /hdd gemountet wurde, sondern stattdessen z.B. nach /usb oder /sda1, dann solltest du die rote Taste der FB drücken und die Festplatte wird nach /hdd gemountet. Anschließend solltest du den Receiver neu starten. Nun solltest du noch kontrollieren, ob auf der Festplatte das Verzeichnis "movie" existiert. Dies kannst du am einfachsten über das Netzwerk machen, z.B. mit dem Windows-Explorer. Falls das Verzeichnis nicht existiert legst du es einfach an, bitte "Kleinschreibung" beachten.

Danach sollten Aufnahmen da landen wo sie hingehören, Aufnahme-Pfade brauchen nicht angepasst werden.

Gruß...

hippihoppi
»hippihoppi« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hippihoppi« (10. Mai 2012, 21:13)


3

Donnerstag, 10. Mai 2012, 21:44

Der MountManager ist im HDF nicht vorinstalliert kann aber problemlos ueber den HDF Downloader nachinstalliert werden.

4

Donnerstag, 10. Mai 2012, 23:40

Vielen DAnk für die Antwort.
Ich werd das heute nicht mehr machen, aber sowie ich weis ob nach Beherzigung der Vorschläge alles geklappt hat, geb ich bescheid.

5

Freitag, 11. Mai 2012, 22:50

Hallo Dahaka,

so, heute ist meine ET9200 gekommen und da hab ich's gleich mal getestet. Mit dem HDF 4.9.2 und ner internen 500GB-Platte funktionierte das ganze hier so wie oben beschrieben. Der Mountpunkt wurde bei mir automatisch auf /media/hdd gesetzt, das brauchte ich mit dem MountManager nicht korrigieren. Lediglich das "movie"-Verzeichnis musste ich auch hier, wie zuvor beschrieben, anlegen. Danach klappten Aufnahmen einwandfrei.

LG hippihoppi

6

Montag, 14. Mai 2012, 13:09

Also nochmal vielen Dank.

Nachdem ich gemacht habe was ihr mir geraten habt funktioniert mein Xtrend einwandfrei.

Vielen Dank nochmal.