You are not logged in.

1

Friday, July 5th 2013, 4:17pm

Interne Festplatte und externe USB-Speicher werden nicht mehr erkannt! Hilfe

Hallo,
habe jetzt nachdem beim Alliance-Image das Autotimer-Plugin nicht richtig funktionerte, das aktuelle OpenPli Image geflascht. Gleich nach dem flashen wurde die Interne Festplatte und meine USB-Platte noch erkannt, doch jetzt erkennt meine et9500 gar nichts mehr. In der Speichergeräteliste wird mir nur noch der Flash und mein Synology NAS angezeigt. Ich kann nicht mehr auf die interne Platte zugreifen und USB-Speicher werden auch nicht mehr erkannt! Auch mehrere Neustarts haben nichts gebracht.
Woran kann das liegen? Bitte helft mir!

2

Friday, July 5th 2013, 7:36pm

Hallo,

wenn Du über FTP (z.B. mit WinSCP oder FileZilla) auf die Box gehst, oder - noch besser - Du Dich über telnet einloggest, was siehst Du dann im Verzeichnis /media ?
Gut wäre es, wenn Du die Ausgabe der Kommandos "blkid" und "mount" posten könntest. Es könnte sein, dass PLi die interne Festplatte lediglich anders mountet, als das früher der Fall war.

Falls Du mit telnet noch nicht so fit bist, kannst Du hier eine Beschreibung finden, wie Du mit den kostenlosen Programm putty auf die Box kommst, wo Du dann die beiden oben genannten Kommandos eingeben kannst.

Grüße
Hounce

3

Friday, July 5th 2013, 8:30pm

Unter media habe ich nur den Ordner net und in dem ist mein Synology NAS. Habe mir das System-Plugin Device-Manager installiert. In der Geräteverwaltung werden alle USB-Speicher und die interne Platte angezeigt, aber ich kann nicht mal auf USB-Sticks zugreifen!
Hier die Ausgabe der Kommandos blkid und mount:
root@et9x00:~# df -m > /tmp/meminfo.dcc; echo ">>> DONE <<<";
>>> DONE <<<
root@et9x00:~# mount
rootfs on / type rootfs (rw)
ubi0:rootfs on / type ubifs (rw,relatime)
devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,relatime,size=145264k,nr_inodes=36316,mode=7
5)
proc on /proc type proc (rw,relatime)
sysfs on /sys type sysfs (rw,relatime)
tmpfs on /media type tmpfs (rw,relatime,size=64k)
tmpfs on /var/volatile type tmpfs (rw,relatime)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,relatime,gid=5,mode=620)
192.168.178.2:/volume1/dreambox on /media/net/SYNOLOGY type nfs (rw,noatime,ver
=3,rsize=8192,wsize=8192,namlen=255,hard,nolock,proto=tcp,port=2049,timeo=70,re
rans=3,sec=sys,local_lock=all,addr=192.168.178.2)
root@et9x00:~# blkid
-sh: blkid: not found
root@et9x00:~#

4

Friday, July 5th 2013, 9:26pm

Habe jetzt über die Geräteverwaltung die interne Festplatte und einen USB-Stick "eingehängt". Jetzt kann ich auf beide Speichermedien zugreifen. Bevor ich neu geflasht habe hatte ich noch das OpenPli Image mit dem Winter Bootlogo auf der Box, da wurden
alle USB-Speicher noch problemlos beim anstecken automatisch gemountet!
Wieso werden meine USB-Speicher jetzt nicht mehr automatisch gemountet? Muss ich was nachinstallieren beim neuen OpenPli?

5

Friday, July 5th 2013, 9:37pm

Hallo,

warum "blkid" bei Dir nicht gefunden wird, ist mir nicht klar, versuch mal es mit dem vollständigen Pfad aufzurufen "/sbin/blkid".

Die Ausgabe von mount sieht leider nicht so gut aus, da fehlen die Einträge für die interne Platte und es wird auch kein USB-Stick angezeigt.
Das sollte ungefähr folgendermaßen aussehen, aber es finden sich gar keine Zeilen für /dev/XXX:

/dev/sda1 on /media/hdd type ext4 (rw,relatime,data=ordered) <-- so wird üblicherweise eine interne HDD eingehängt
/dev/sdb1 on /media/usb type ext4 (rw,relatime,data=ordered) <-- und so oder so ähnlich sollte der USB Stick gemountet sein

Du könntest auch noch die Ausgabe des folgenden Befehls posten:
cat /etc/fstab

Interessant ist insbesondere, ob Du dort Einträge drinnen stehen hast, welche mit "UUID=" beginnen.

Grüße
Hounce

6

Saturday, July 6th 2013, 5:17pm

Hallo,
habe in einem anderen Forum gelesen wenn die Speichergeräte nicht gemountet werden muss man eventuell unter Paketverwaltung das Paket "util-linux-ng-blkid" nachinstallieren. Nachdem ich das getan habe und die Benutzeroberfläche neu gestartet habe werden jetzt die interne Festplatte sowie meine externe Platte und die USB-Sticks wieder problemlos erkannt. Warum dieses anscheinend sehr wichtige Paket nicht beim aktuellen OpenPli schon mit dabei ist würd ich schon gern wissen. Bei meinem Winter OpenPli Image gings noch!

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Posts: 3,696

Location: Europa

  • Send private message

7

Saturday, July 6th 2013, 5:19pm

ganz einfach, weil deine fstab nicht gepasst hat .-)
und das Paket wird nur benötigt wenn blkid benutzt wird...

Wenn OpenPLi benutzt wird, wird das Paket nicht benötigt, wenn keine alten Fragemente oder Überreste eines anderen Images installiert sind!

Mit dem Devicemanager (entwickelt in diesem Forum) wäre das nicht notwendig gewesen!
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

8

Saturday, July 6th 2013, 8:53pm

ganz einfach, weil deine fstab nicht gepasst hat .-)
und das Paket wird nur benötigt wenn blkid benutzt wird...

Wenn OpenPLi benutzt wird, wird das Paket nicht benötigt, wenn keine alten Fragemente oder Überreste eines anderen Images installiert sind!

Mit dem Devicemanager (entwickelt in diesem Forum) wäre das nicht notwendig gewesen!
Devicemanager hatte ich zuvor auch installiert. Das ist doch die Geräteverwaltung oder? Damit musste ich auch jeden USB-Speicher manuell mounten, aber automatisch wurden nicht mal mehr USB-Sticks erkannt!
Außerdem wie kann man verhindern das Überreste eines anderen Images auf der Box verbleiben?

9

Saturday, July 6th 2013, 11:09pm

Hallo,

durch das Flashen wird erst mal alles überschrieben. Aber beim ersten Booten wird nach Sicherungen der Einstellungen (liegen üblicherweise getared und gezipped im Ordner /hdd/backup) gesucht und diese dann automatisch übernommen. Wenn ich mich recht erinnere, konnte man sich früher mal aussuchen, ob man die Einstellungen übernehmen möchte. Wenn Du jetzt sicher sein willst, dass vom alten Image nichts übernommen wird, musst Du wohl den Ordner auf der Festplatte umbenennen oder löschen. Umbenennen ist besser, dann kannst Du bei Bedarf noch in den alten Einstellungen nachsehen, und vielleicht manches gezielt übernehmen.
Grundsätzlich ist das mit dem Übernehmen der Einstellungen eine feine Sache, welche Arbeit sparen soll. Manchmal verursacht es aber Probleme.

Grüße
Hounce