Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support / GigaBlue Info. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. August 2011, 16:43

kein HD bei Aufnahme

Hallo,

ich mal wieder. Wenn eine Timeraufnahme startet, fallen mir sämtliche HD Sender aus. Finde ich komisch, dachte ich doch, das die Box mehrere HD Aufnahme gleichzeitig schafft. Woran kann das liegen. Tuner A ist konfiguriert und hat einen Sendersuchlauf erfahren, Tuner B ist "gleich wie Tuner A" eingestellt.

Gleihzeitig beschäftigt mich ein anderes Problem, ich würde mir gern den Versionsstand meiner HD+Karte ansehen, weiß aber nicht wie und wo.



LG Zimbo

2

Montag, 22. August 2011, 19:00

Versionsstand geht mit OSCAM ganz einfach...

sihe Screenshot
»pfosten« hat folgende Datei angehängt:
  • oscam.png (21,26 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. November 2013, 16:24)
OpenPLi - first choice for Xtrend-STB´s

3

Montag, 22. August 2011, 20:45

Wie sieht denn deine Sat-Anlage aus, hast du zwei Zuleitungen vom LNB/Multischalter zu ET9000 ?
Xtrend ET9000 (OpenAAF - L3.2.2) , Xtrend ET9200 (OpenATV 4.2), Xtrend ET6000 (OpenAAF . L3.3.0)

4

Montag, 22. August 2011, 20:57

Ne, Multischalter und eine Leitung zum Receiver. Dann das mitgelieferte Schleifkabel. AberKiKa und die gängigsten Programme sollten doch zeitgleich empfangbar sein.
Lg Zimbo

5

Montag, 22. August 2011, 21:08

Dann ist deine Konfiguration für den 2. Tuner (B) falsch, die muss auf "verbunden mit Tuner A" eingestellt werden. Wenn du dann einen Sender aufnimmst und die Senderliste aufrufst kannst du sehen, welche Sender dann noch anwählbar sind.
Xtrend ET9000 (OpenAAF - L3.2.2) , Xtrend ET9200 (OpenATV 4.2), Xtrend ET6000 (OpenAAF . L3.3.0)

6

Montag, 22. August 2011, 21:20

Danke´, ich probier mal aus.

LG Zimbo

7

Montag, 22. August 2011, 21:29

DAnke für die Hilfe.

KiKa und HD Sender, das passt also nicht. Wieder was gelernt. Denke echt über ´ne 2te Leitung nach. Naja mal schaun.

Nochmal Danke für die Hilfe.

Zimbo

8

Montag, 22. August 2011, 21:45

Für alle die es interessiert hier mal der technische Hintergrund dazu:

Die Sender werden vom Sat-Receiver im Frequenzbereich 950 - 2150MHz empfangen. Da in diesem Bereich nur eine begrenzte Anzahl von Transpondern (Sat-Frequenzen/Übertragungskanäle) zur Verfügung stehen wird dieser Frequenzbereich durch technische "Tricks" quasi 4 mal belegt.

Die gesamten vom Satelliten übertragenen Transponder werden auf vier Frequenzbänder (Sat-ZF-Bänder oder Empfangsebenen) verteilt. Diese Bänder heißen Vertikal-LOW, Vertikal HIGH, Horizontal-LOW und Horizontal-HIGH.

Welches dieser Frequenzbänder/Ebene jetzt vom Receiver empfangen wird steuert der Receiver, indem er auf die Koaxial-Zuleitung ein Schaltsignal gibt, welches dann vom LNB oder vom Multischalter ausgewertet wird. LNB/Multischalter geben dann das gewünschte Frequenzband auf das Antennenkabel.

Das Steuersignal des Receivers besteht aus einer Gleichspannung von 13V (für Vertikal-Sender) sowie einer Gleichspannung von 18V für Horizontalsender (Diese Gleichspannung kann auch zusätzlich noch zur Stromversorgung von LNB bzw. Multischalter genutzt werden). Um zwischen LOW- und HIGH-Band umzuschalten gibt der Receiver für das HIGH-Band zusätzlich noch ein 22kHZ-Signal auf das Koaxialkabel.

Die Steuerspannung ist also:

für Vertikal-LOW 13V/0kHz
für Vertikal-HIGH 13V/22kHz
für Horizontal-LOW 18V,0kHz
für Horizontal-HIGH 18V,22kHz

Dieses Steuersignal ist der Grund, warum man, im Gegensatz zum Kabelanschluß, bei Sat-Anlagen an einem Antennenkabel auch nur einen Receiver anschließen kann. Würde ein zweiter Receiver am gleichen Kabel betrieben, würde das Steuersignal des einen Receivers auch die empfangbaren Kanäle des zweiten Receivers beeinflussen.

Im vorliegenden Fall, dass bei einem Twin-Receiver mit Loop-Kabel gearbeitet wird, also 2 Tuner an einem Antennenkabel betrieben werden, muss man dies am Receiver auch entsprechend konfigurieren, sodaß nur von einem Tuner die Steuersignale an den Multischalter/LNB übermittelt werden. Der zweite Tuner kann dann nur noch Sender aus dem Frequenzband auswählen, welches durch das Steuersignal des ersten Sat-Tuners aktiviert wurde.
Xtrend ET9000 (OpenAAF - L3.2.2) , Xtrend ET9200 (OpenATV 4.2), Xtrend ET6000 (OpenAAF . L3.3.0)

9

Montag, 22. August 2011, 22:00

Danke, wieder ein bißchen schlauer. Also reicht in meinem Falle eine 2tr Leitung oder muss ich noch was ändern (weiß garnicht, was für ein LNB da oben dran ist, weiß nur, das 4 kabel zum Multischalter laufen, denke das ist dann ein QuadLNB oder? Dann müsste die 2te Leitung zum Et 9000 reichen oder?

LG Zimbo

Xtrendlogiball

unregistriert

10

Montag, 22. August 2011, 22:04

@hippihoppi

Vielen Dank für diese sehr gute Erklärung !

Gruß Ihr Xtrend Team

Xtrendlogiball

unregistriert

11

Montag, 22. August 2011, 22:06

Zitat

Dann müsste die 2te Leitung zum Et 9000 reichen oder?
Wenn diese vom Multi-Schalter kommt,dann sollte das reichen .

Gruß Ihr Xtrend Team

12

Montag, 22. August 2011, 22:20

Dank, Anerkennung und einen schönen Abend.:thumbsup:

Zimbo

Ähnliche Themen