You are not logged in.

1

Friday, November 28th 2014, 9:33pm

Nichts geht mehr

Hallo allerseits! Nach mehreren vorherigen Fehlermeldungen mit der Software geht jetzt gar nichts mehr.Die 9x00 lässt sich nicht mehr anschalten,auch nach mehreren Betätigen des Ausschalters erscheint nur der Schriftzug 9x00 im Display und sonst bewegt sich nichts.Kann mir einer sagen,wo ich die Log-Dateien hinmailen kann.
Danke im voraus

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Posts: 3,696

Location: Europa

  • Send private message

2

Saturday, November 29th 2014, 2:53pm

Wie möchtest Du Logdateien mailen, wenn nichts mehr geht?
Welche Logdateien hast Du?

Gruss
IM
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

3

Saturday, November 29th 2014, 6:30pm

Bei meiner clarke-tech geht manchmal auch nichts mehr, das Display bleibt dunkel ohne Bootloader.
Habe mal mit putty geloggt u. da erscheint folgendes

Shmoo Version=3.8
DDR Freq=0x0000018C
%00000001%
RC1=00000009
WC1=00000018
RC2=0000001F
WC2=00000038
RC3=00000014
WC3=0000001A
RC4=00000014
WC4=00000039
NWC=00000029
RC5=00000009
WC5=00000029
RC6=0000001F
WC6=00000029
NRC=00000014
RW=00000017
WW=00000020
G=00000000 R=00000014 W=00000029
BL=00000000
00000400
K6
F

und dann auch mal

Shmoo Version=3.8
DDR Freq=0x0000018C
%00000001%
RC1=00000009
WC1=00000016
RC2=0000001F
WC2=00000038
RC3=00000014
WC3=00000016
RC4=00000014
WC4=00000039
NWC=00000027
RC5=00000009
WC5=00000027
RC6=0000001F
WC6=00000027
NRC=00000014
RW=00000017
WW=00000024
G=00000000 R=00000014 W=00000027
BL=00000000
RC1=00000008
RC2=00000017

BL=00000001
RC1=0000000A
RC2=0000001A

BL=00000002
RC1=0000000C
RC2=0000001A

BL=00000003
RC1=0000000D
RC2=00000019

BL=00000004
RC1=0000000B
RC2=0000001F

BL=00000005
RC1=00000009
RC2=0000001A

BL=00000006
RC1=00000008
RC2=00000018

BL=00000007
RC1=0000000B
RC2=00000018
SCfC3
COPY CODE
COMPARE CODE
COPY FAILED!

4

Saturday, November 29th 2014, 7:53pm

..also die Message von der Clarke-Tech besagt folgendes. Die Shmoo Sache ist der Bootloader aus dem NOR-Flash. Der versucht nun die einzelnen Linux-Blocks aus dem NAND-Flash zu lesen und ins DRAM zu kopieren. Dann wird die CRC der geladenen Software geprüft und festgestellt...da ist was falsch....

Das Ganze bedeutet, das der Bootloader das Linux nicht mehr richtig aus dem NAND-Flash laden kann und nach dem 'Entpacken" feststellt, dass da wohl ein Fehler drin ist. Das liegt wohl daran, dass im NAND-Flash bereits ein Boot-Sektor (hat nichts mit dem Boot zu tun) defekt ist, der nicht ausgelagert werden kann. Da hilft nur ein Tausch des NAND-Flashs. In seltenen Fällen kann auch der Bootloader einen Fehler haben. Das müsste sich aber durch Neu-Flashen des Bootloaders beheben lassen.

Falls Du Genaueres brauchst, lass es mich wissen.......

Murphy-09 ;)

5

Sunday, November 30th 2014, 1:08am

ja danke für die Antwort, habe ich schon befürchtet das der Flash hin ist.
Manchmal bekomme ich das Flashen hin, dann bootet die Box hoch, nur dann schalte ich sie über längere zeit aus dann fängt das Spiel von vorne an.


gruß Resident007

6

Sunday, November 30th 2014, 3:29am

so sieht es aus wenn es mal Klappt mit dem Flashen u. booten.

BCM74130011
012
K1
K2

K3

K4

K5

Shmoo Version=3.8
DDR Freq=0x0000018C
%00000001%
RC1=00000009
WC1=FFFFFFEC
RC2=0000001F
WC2=00000037
RC3=00000014
WC3=FFFFFFEE
RC4=00000014
WC4=00000037
NWC=00000012
RC5=00000009
WC5=00000012
RC6=0000001F
WC6=00000012
NRC=00000014
RW=00000017
WW=0000004A
G=00000000 R=00000014 W=00000012
BL=00000000
RC1=00000008
RC2=00000017

BL=00000001
RC1=0000000A
RC2=0000001A

BL=00000002
RC1=0000000B
RC2=0000001A

BL=00000003
RC1=0000000D
RC2=00000018

BL=00000004
RC1=0000000B
RC2=0000001F

BL=00000005
RC1=00000009
RC2=00000019

BL=00000006
RC1=00000007
RC2=00000018

BL=00000007
RC1=0000000B
RC2=00000018
SCfC3
COPY CODE
COMPARE CODE
4567

BCM97413B1 CFE v2.26, CFE core v2.12, Endian Mode: Little
Build Date: Sat Dec 10 11:20:16 WEST 2011 (Administrator@buildserver)
Copyright (C) Broadcom Corporation.

start cfe init device
sec-0 nblks=8 blksiz=8192
sec-1 nblks=63 blksiz=65536
Enabling NAND flash at CS1, NOR flash at CS0
NAND Flash size = 128MB
CPU speed: 405MHz
Memory Config: 64-bit UMA
Device Tech: 1Gb
Total memory: 512MB
Boot Device: NOR
Total flash: 4MB

Initializing USB.
USB: Locating Class 09 Vendor 0000 Product 0000: USB Hub
USB: Locating Class 09 Vendor 0000 Product 0000: USB Hub

CFE initialized.
Set default GPIO...

USB: New device connected to bus 1 hub 1 port 1


USB: Resetting device on bus 1 port 1

USB: Locating Class 09 Vendor 1A40 Product 0101: USB Hub

USB: New device connected to bus 1 hub 2 port 1


USB: Resetting device on bus 1 port 1

USB: Locating Class 08 Vendor 058F Product 6387: Mass-Storage Device

USBMASS: Unit 0 connected


USB: New device connected to bus 1 hub 2 port 2


USB: Resetting device on bus 1 port 2

USB: Locating Class 02 Vendor DEAD Product BEEF: Ethernet Device
USB: [Transfer error: 4]
USB CDC Device (00:00:00:00:00:00)
found image:
openatv-4.2.1
flash image? (OK/CANCEL)
flashing...
Reading usbdisk0:et9x00/kernel.bin: Done. 4379773 bytes read
Programming...
offset=0 copysize=4379773
done. 4379773 bytes written
flashing...
Reading usbdisk0:et9x00/rootfs.bin: Done. 83361792 bytes read
offset: 00000000 size: 07A00000
Force erasing...
Erasing flash...Erase address 0xfa0000 failed, bad block?
Erase address 0x55a0000 failed, bad block?
Programming...
offset=0 copysize=83361792
done. 83361792 bytes written
flashing completed!
booting...
Starting splash screen.
***************************************************
Found splash image - Width = 720 Height = 576
bmp ptr : 0x8fa00000 , surface ptr : 0xafc00000
***************************************************

Loader:elf Filesys:raw Dev:nandflash0.kernel File: Options:(null)
Loading: 0x80001000/8124544 0x807c0880/172176 Entry address is 0x80600e20
TP1 Entry Address at 0x80000ffc = 80600e20
Starting program at 0x80600e20

Linux version 3.8.7 (oe1@buildserver.opena.tv) (gcc version 4.9.1 (GCC) ) #1 SMP Sat Nov 15 19:36:27 CET 2014
Fetching vars from bootloader... found 10 vars.

7

Sunday, November 30th 2014, 9:36am

...das kann aber auch an etwas beliebigen im Speicherbereich liegen. Ich hatte mal einen Zinnspritzer über ein paar IC-Beinchen als Ursache. Manchmal ist auch der Hautplatinenregler für das DRAM am Sterben. Dann wird zwar der NAND-Inhalt richtig geladen, steht aber falsch im Speicher. Oder auch der Core-Spannungsregler lässt nach, dann mach die CPU beim Kopieren Fehler. Das könnte man dadurch testen, in dem man mit einem möglichst kleinen Fön oder Heißluftlötkolben nach längerem Ausschalten oder abwechselnd mit Kältespray die einzelnen Regler kurz anbläst und schaut, ob sich die Kiste danach starten lässt. Zu den Stellen der Regler auf der Hauptplatine hab ich hier schon so Einiges verfasst.......

Murphy-09 ;)

8

Sunday, November 30th 2014, 1:44pm

ok danke für die Info, werde ich mal Testen.

9

Sunday, November 30th 2014, 3:43pm

So habe jetzt heraus gefunden, das wenn ich auf dem Flash leicht drücke das die Box dann durch bootet, wenn ich dann den druck weg nehme bleibt sie hängen.
Das heißt das auf dem Mainboard irgendwo eine kalte Lötstelle sein muss.


Nochmal danke Murphy-09

10

Sunday, November 30th 2014, 6:32pm

...keine Ursache....

NAND-Flash und NOR-Flash liegen bei der ET9200 Platine genau gegenüber, das Eine oben, das Andere unten. Das S29GL032N90FT ist das NOR-Flash oben. Dem gegenüber liegt unten das NAND-Flash, evtl. ein K9F2G08UOB o.ä. Das NOR-Flash bitte mit größter Sorgfalt behandeln, denn wenn das im Eimer ist, ist's vorbei mit lustig. Dort sind neben dem Bootloader alle wichtigen Daten, wie MAC, Seriennummer etc. abgelegt.....

am Besten ist es, das NOR einfach mal über ein Terminal-Programm auf dem PC in einen File dumpen....nur so zur Sicherheit.....

Murphy-09 ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "Murphy-09" (Nov 30th 2014, 7:33pm)


11

Sunday, November 30th 2014, 11:36pm

ja danke für den hinweis,genau wenn ich auf das NOR-Flash drücke bootet die Box durch.
Wie bekomme ich das NOR-Flash über Putty ausgelesen?

Gruß Resident007 :)

12

Monday, December 1st 2014, 8:05am

....anbei das Command-Set des CFI Bootloaders....

Murphy-09 ;)
Murphy-09 has attached the following file:
  • ET9200-CFE01.txt (3.25 kB - 40 times downloaded - latest: Feb 8th 2019, 8:44am)

13

Monday, December 1st 2014, 6:05pm

Hi, danke nur die sie heist et9200-cfe01.txt kann ich die auch für die et9000 benutzen?

MfG: Resident007

14

Monday, December 1st 2014, 6:29pm

...gib beim CFE> Prompt einfach 'he' ein und Du bekommst die Command-List. Alles Weitere zeigt Dir mein Bespiel. Das NOR-Flash siehst Du in meinem Beispiel bei 1FC00000. Ich habe dann den Bereich von 1fc00000 bis 1fcfffff als Hex-Dump über Putty als File einfach auf meinen PC gespeichert. Die Sache dann in ein geeignetes Format umzuwandeln ist eine andere Geschichte, aber zumindest hast Du dann mal einen Sicherheits-Dump vom NOR-Flash. Als Text-File wird die Sache knapp 20MB groß und dauert schon eine Weile, aber Zeit ist ja relativ, wie wir gelernt haben.......

Sei aber vorsichtig mit anderen Kommandos, die evtl. die MAC Adresse o.ä. überschreiben, also z.B. macprog, macprog2, flash, save etc.!!!

Murphy-09 ;)

Ach ja, Ich vergaß, Du musst den Bootloader natürlich anhalten, sondern startet der einfach durch und lädt das Linux. Du musst einfach sofort nach dem Einschalten solange ^C, also Control-C, eintippen, bis die Kiste beim CFE> Prompt anhält......das sieht dann etwa so aus wie im Anhang.....
Murphy-09 has attached the following file:
  • ET9200-CFE02.txt (2.24 kB - 20 times downloaded - latest: Jul 27th 2018, 10:41am)

This post has been edited 2 times, last edit by "Murphy-09" (Dec 1st 2014, 6:36pm)


15

Monday, December 1st 2014, 7:26pm

ok danke für die fleißigen u. schnellen Tips von dir.
Für mich sieht es stark nach einer kalten Lötstelle aus, könnte auch der Prozessor sein.

Gruß Resident007

16

Monday, December 1st 2014, 8:42pm

...auf den Prozessor würde ich als letztes tippen. Eher ein DK, also eine Durchkontaktierung. Prinzipiell ist es aber kein Problem mit einem feinen Lötkolben und etwas Flußmittel das TSSOP Gehäuse des NOR- oder auch NAND-Flashs nachzulöten. Vorher würde ich aus Sicherheitsgründen aber das SEC-Board entfernen !

Murphy-09 ;)

17

Tuesday, December 2nd 2014, 5:15pm

ok ich werde mich mal auf die suche machen, nach der kalten Lötstelle melde mich dann wieder, kann wohl etwas dauern da ich den Bereich nicht so genau eingrenzen kann.
Wenn alles Spannungs frei ist kann dann noch beim Löten was mit dem SEC-Board passieren? Denn die Kabel zum Board habe ich abgezogen, so sollte auch die Bat. keine probleme machen.


Vielen Dank nochmal für die Hilfe Murphy-09

18

Tuesday, December 2nd 2014, 5:53pm

...wenn Du das Kabel vom Sec-Board zur Hauptplatine abgezogen hast, ist alles o.k.. Die Verbindung zum Front-USB spielt keine Rolle...

viel Glück

Murphy-09 ;)

19

Saturday, December 6th 2014, 5:29pm

So habe noch versucht den fehler einzugrenzen, aber jetzt gibt die ET9000 kein lebenszeichen mehr von sich auch nicht über Putty. ?(
Kann dann wohl doch der Proz. sein.

gruß resident007

20

Saturday, December 6th 2014, 5:49pm

..also dass der Prozessor seinen Hut nimmt, kommt eher selten vor. Aber ich denke ohne Messen mit Oszilloscope etc. wird es nicht mehr viel weiter gehen....

Murphy-09 ;)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests