Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support / GigaBlue Info. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. Januar 2015, 15:28

Gerät hängt im "Booting" Bildschirm - Image aufspielen bringt nichts

Hallo!

Also wie geschrieben, das Gerät hängt im booting Bildschirm, auf dem TV ist auch alles zu erkennen (gateway for smart....)

Ich kann images flashen, hab erst versucht eine Kopie meines alten HDF Images zu flashen, scheint zu klappen, aber danach hängt er wieder.
Dann habe ich ein OpenPLI Image geflasht, klappte auch ´, es stand auch "flashing completed" im Display aber er hängt wieder im Bootscreen.
Ich habe auch beim flashen Netzwerk kabel rausgezogen und HDMI Kabel - ich weiß nicht was ich tun soll. Die Kiste kommt ja bis zu dem booting Bildschirm und lässt sich sogar flashen. Was könnte ich nun noch machen um meine Box (9200) wieder ans laufen zu kriegen?
Heute Mittag lief die noch, dann wollte ich einen Film gucken und es tat sich nix mehr. Nachdem neuen einschalten ist der Zustand wie oben beschrieben.


Ich bin für jeden Rat dankbar!

Grüße
lienot

2

Mittwoch, 28. Januar 2015, 15:40

eventuell ist dass securityboard defekt, hast mal die batteriespannung gemessen, wie viel volt hat die noch?

3

Mittwoch, 28. Januar 2015, 15:55

Keine Ahnung - ich hab auch kein Gerät dafür da.
Ich werde die Kiste mal aufmachen. Vielleicht sehe ich etwas - und ich werde mal die Festplatte abklemmen (die innere)

Vielen Dank,
lienot

4

Mittwoch, 28. Januar 2015, 16:20

ja genau, auch mal die festplatte abklemmen, dann mal flashen testen,

5

Mittwoch, 28. Januar 2015, 17:16

Also noch ein Statusbericht:

Festplatte komplett abgeklemmt und rausgeholt - altes Spiel.
Vielleicht ist das Securityboard wirklich hin. Schon eine scheiss Erfindung von Xtrend. Das Gerät war "erst" 15 Monate alt, aber es lief täglich ca. 18 Stunden.

Ich habe mir jetzt per morning express einen VU+ Solo2 bestellt, wenn ich den xtrend zum laufen kriege kann ich den VU+ immer noch zurückschicken...

Ich werde mal versuchen die original Firmware zu flashen, aber das ist ja alles ein schlechter Witz: Wenn ich das Openpli flashe zeigt er sogar im Display "Flashing Completed!" an - verrückte Welt!

Grüße
lienot

6

Mittwoch, 28. Januar 2015, 17:27

kannst dir denn kein messgerät ausleihen um die spannung zu messen?

7

Mittwoch, 28. Januar 2015, 19:57

Hallo!

Also ganz ehrlich, ich kenne mich auf der Software Seite ein wenig aus, aber technisch bin ich wenig bewandert. Müsste ich die Spannung "auf der Batterie" messen?
Das sieht sowieso komisch aus, die Batterie ist viel kleiner als der Kreis der auf dem Board aufgezeichnet ist. Schon merkwürdig.

Was würde denn so eine Reparatur ungefähr kosten, wenn es dies wirklich ist?

Ist ja wirklich ein frechheit, das leere Batterie heißt "kein Booten mehr möglich bitte Receiver in die Tonne hauen"

Was kostet denn so ein "Spannungs Messgerät"? Was wäre der normale Wert den es anzeigen müsste? Vielleicht finde ich jmd. in der Nachbarschaft der so etwas hat.

Viele Grüße
lienot

8

Mittwoch, 28. Januar 2015, 20:09

3 volt sollte die batterie schon haben, aber beim messen die batterie nicht rausnehmen, einfach ein kabel vom messgerät an den pluspol der batterie dass andere kabel vom messgerät an dass blech vom gehäuse, was dass sec. board kostet weiss ich nicht genau,

9

Mittwoch, 28. Januar 2015, 20:11

Die Spannung der Batterie liegt bei ca. 3,3V
Ein Messgerät aus China kostet 4€ incl. Versand. (Nur für Kleinspannung verwenden)

10

Donnerstag, 29. Januar 2015, 00:44

OK,

um ehrlich zu sein - ich habe mir schon ein neues Gerät bestellt (VU+ Solo2) aber testen werde ich trotzdem und vielleicht kann ich ja noch was retten....

Aufjedenfall:

D-A-N-K-E

lienot

11

Donnerstag, 29. Januar 2015, 12:08

Das war doch klar, dass die Batterie nach den paar Monaten unmöglich leer sein kann. Ich habe eine 5 Jahre alte Ct9100 und da ist die Spannung immer noch bei 3 Volt. So wie du das beschreibst würde ich eher auf den Flashspeicher der Box tippen. Da müsste dann das Motherboard komplett getauscht werden. Aber wie auch immer sollte die Box von einem Fachmann untersucht werden. Und bei 15 Monaten hast du ja auch noch Gewährleistung. Schicke doch das Gerät an den Verkäufer. Der sollte sich in diesem Fall schließlich um die Gewährleistung kümmern. Evtl. findet sich auch eine freundliche Fachwerkstatt, die die Reparatur übernimmt. Probieren kann man's ja mal. Und dann kannst du die Box ja wenigstens noch bei Ebay verkaufen.

hth, floydian

12

Donnerstag, 29. Januar 2015, 13:20

Hallo!

Erstens: Ich habe meine VU+ Solo2 - ich muss leider zugeben dass ich begeistert bin, aber zurück zum Thema:

Ich muss hoffen das ich die Garantieunterlagen in meine Hände kriege. Die Bestellung wurde von einem Bekannten via Amazon gemacht, jetzt muss ich schauen dass ich den Bekannten schnell treffe, damit er auf amazon.de gehen kann und dort dann die Unterlagen zum Zurücksenden und Reparatur ausdrucken kann.
Ich versuche es einfach.

So gesehen habe ich auch keine Schuld am Defekt, aber ob die Firma das genau so sieht - probieren kostet nichts.

Also vielen Dank nochmal,
Was ich zu spät entdeckt hatte ist, dass die Solo2 nur 2,5" Festplatten nimmt (also wenn man die einbauen will) 3,5" ist zu eng, es passt nicht. Extern würde gehen, aber wenn dann mache ich es richtig, intern direkt ans Board der Solo2.

Also habe ich auch noch eine 2TB Festplatte aus der Xtrend übrig. Aber so etwas kann man auch immer mal gebrauchen. Zuviel Speicherplatz kann ich gar nicht haben. Dann behalte ich ab jetzt jeden Mist den ich mir runterlade...
Bis ich mir nächsten Monat eine 2,5" Platte kaufe nutze ich meine NAS als Aufnahmepfad. Das klappt bei einer normalen HD Aufnahme wunderbar und ohne Probleme. Ich hab so eine Aldi NAS mit 1,5 TB - läuft wie ne 1!!

Viele Grüße und danke für die vielen Hilfsvorschläge,

lienot

13

Donnerstag, 29. Januar 2015, 17:34

Also habe ich auch noch eine 2TB Festplatte aus der Xtrend übrig. Aber so etwas kann man auch immer mal gebrauchen. Zuviel Speicherplatz kann ich gar nicht haben. Dann behalte ich ab jetzt jeden Mist den ich mir runterlade...


2TB .... wie süß :D
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

14

Donnerstag, 5. Februar 2015, 21:16

Hallo linot2,

konntest noch was rausfinden wegen deinem et9200? hab dasselbe Problem...hängt immer wieder im Bootscreen :-(

gruß Jack

assimaschine

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Fledermausland

Beruf: ARTist HDFreaks

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. Februar 2015, 23:41

Wie aktuell ist der bootloader?
ET8000 HDF 4.2 Nightly. + Gigablue 800se HDF 4.1 Teamimage

Zitat

mit HDF würde selbst Dieter Bohlen sagen: Mensch süße,bei dir stimmt einfach das Package.

16

Sonntag, 8. Februar 2015, 12:27

et9000 bleibt im "booting" hängen

Da es sich in diesem Beitrag um das gleiche Problem handelt hänge ich mich mal hier dran, zumal es sich ja beim Beitragseröffner erledigt hat (Garantiefall).
Ich habe eine et9000. Auspielen von Software geht, bei neuem Booting bleibt er hängen. Das Securityboard als Ursache kann man wohl ausschliessen, da dieses nagelneu ist. die Clarke Tech Vertragsfirma hatte diese Gerät zur Reparatur, die haben mir mitgeteilt, dass das secutityboard defekt sei und dafür kein Ersatz zu erhalten ist. Nun hatte ich aber ein Xtrend 9000 mit gleichem Symtom nach Elicom geschickt und bekam die Meldung das das securityboard defekt ist, Das Board wurde gewechselt und
Box zurückgeschickt, läuft prima. Das nur zur Vorgeschichte um zu verstehen das es bei der Clark-Tech ja das gleiche Prob. sein sollte hat mir Elicom noch ein securityboard mitgeschickt zum Austausch in der Xtrent.
Ein Bootmitschnitt mittels HT zeigt mir Nand flash UNC read error. Meine Frage kann man da was machen? Wenn nein kann wer in der Community vielleicht den nand tauschen? Ich hänge mal den Bootlog von gestern an:

kommt später

gruss
bibo1
vielen Dank schon mal vorweg.

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Beiträge: 3 696

Wohnort: Europa

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Februar 2015, 12:36

Ein Bootmitschnitt mittels HT zeigt mir Nand flash UNC read error.


Den NAND Error bekommst Du auch bei Boxen, die danach korrekt booten...

Kommst Du per SSH/TELNET auf die Box?

Gruss
IM
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

18

Sonntag, 8. Februar 2015, 13:23

das zeigt er aber 5x untereinander.
die Xtrend:

Force erasing...
Erasing flash...Erase address 0x26e0000 failed, bad block?
Erase address 0x5900000 failed, bad block?
Erase address 0x5ae0000 failed, bad block?
Erase address 0x6ca0000 failed, bad block?
Erase address 0x74a0000 failed, bad block?
Erase address 0x7740000 failed, bad block?

jetzt die Clarke-tech:

Force erasing...
Erasing flash...Erase address 0x3720000 failed, bad block?
Erase address 0x73a0000 failed, bad block?

das zeigt die Box.

Ich muss die Box erst einmal wieder anschliessen, dann probiere ich telnet. Beim letztenmal hat telnet funktioniert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bibo1« (8. Februar 2015, 13:33)


19

Sonntag, 8. Februar 2015, 14:04

so, habe das Teil angeschlossen und nochmal komplettes Flashimage (HDF) für Bootloader et9000 eingespielt. Keine IP?
Ansonsten hier der Bootlog:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
flashing...
Reading usbdisk0:et9000/kernel.bin: Done. 4194304 bytes read
Programming...
offset=0 copysize=4194304
done. 4194304 bytes written
flashing...
Reading usbdisk0:et9000/rootfs.bin: Done. 91488256 bytes read
offset: 00000000   size: 07A00000
Force erasing...
Erasing flash...Erase address  0x26e0000 failed, bad block?
Erase address  0x5900000 failed, bad block?
Erase address  0x5ae0000 failed, bad block?
Erase address  0x6ca0000 failed, bad block?
Erase address  0x74a0000 failed, bad block?
Erase address  0x7740000 failed, bad block?
Programming...
offset=0 copysize=91488256
done. 91488256 bytes written
flashing completed!
booting...
Starting splash screen.
***************************************************
Found splash image - Width = 720 Height = 576
bmp ptr : 0x8fa00000 , surface ptr : 0xafc00000
***************************************************

Loader:elf Filesys:raw Dev:nandflash0.kernel File: Options:(null)
Loading: !!!!! UNC read error occurred, while reading from NAND flash -1
0x80001000/6497856 0x80633640/142432 Entry address is 0x80005470
TP1 Entry Address at 0x80000ffc = 80005470
Starting program at 0x80005470

Linux version 2.6.31-3.2 (build@buildserver) (gcc version 4.4.4 (GCC) ) #1 SMP M
on Jul 25 20:40:14 CEST 2011
Fetching vars from bootloader... found 10 vars.
Early serial console at MMIO 0x10400b00 (options '115200n8')
console [uart0] enabled
Options: sata=1 enet=1 emac_1=1 no_mdio=0 docsis=0 pci=1 smp=1 moca=0 usb=1
Using 512 MB + 0 MB RAM (from CFE)
CPU revision is: 0002a044 (Brcm4380)
FPU revision is: 00130001
Determined physical RAM map:
 memory: 10000000 @ 00000000 (usable)
 memory: 10000000 @ 20000000 (usable)
bmem: adding 192 MB RESERVED region at 64 MB (0x0c000000@0x04000000)
Initrd not found or empty - disabling initrd
Zone PFN ranges:
  Normal   0x00000000 -> 0x00030000
Movable zone start PFN for each node
early_node_map[2] active PFN ranges
	0: 0x00000000 -> 0x00010000
	0: 0x00020000 -> 0x00030000
Built 1 zonelists in Zone order, mobility grouping on.  Total pages: 129536
Kernel command line: bmem=192M lpj=203264 ubi.mtd=3 root=ubi0:rootfs rootfstype=
ubifs rw console=null
PID hash table entries: 2048 (order: 11, 8192 bytes)
Dentry cache hash table entries: 65536 (order: 6, 262144 bytes)
Inode-cache hash table entries: 32768 (order: 5, 131072 bytes)
Primary instruction cache 32kB, VIPT, 2-way, linesize 64 bytes.
Primary data cache 64kB, 4-way, VIPT, cache aliases, linesize 64 bytes
Memory: 316292k/524288k available (5032k kernel code, 207644k reserved, 1102k da
ta, 212k init, 0k highmem)
NR_IRQS:128
Detected MIPS clock frequency: 405 MHz (202.500 MHz counter)
Console: colour dummy device 80x25
Calibrating delay loop (skipped) preset value.. 406.52 BogoMIPS (lpj=203264)
Mount-cache hash table entries: 512
SMP: Booting CPU1...
CPU revision is: 0002a044 (Brcm4380)
FPU revision is: 00130001
Primary instruction cache 32kB, VIPT, 2-way, linesize 64 bytes.
Primary data cache 64kB, 4-way, VIPT, cache aliases, linesize 64 bytes
Calibrating delay loop (skipped) preset value.. 406.52 BogoMIPS (lpj=203264)
SMP: CPU1 is running
Brought up 2 CPUs
NET: Registered protocol family 16
PCI2.3->SDRAM window: 512 MB
bio: create slab <bio-0> at 0
SCSI subsystem initialized
usbcore: registered new interface driver usbfs
usbcore: registered new interface driver hub
usbcore: registered new device driver usb
PCI: found device 14e4:8602 on SATA bus, slot 0 (irq 42)
Bluetooth: Core ver 2.15
NET: Registered protocol family 31
Bluetooth: HCI device and connection manager initialized
Bluetooth: HCI socket layer initialized
cfg80211: Using static regulatory domain info
cfg80211: Regulatory domain: US
    	(start_freq - end_freq @ bandwidth), (max_antenna_gain, max_eirp)
    	(2402000 KHz - 2472000 KHz @ 40000 KHz), (600 mBi, 2700 mBm)
    	(5170000 KHz - 5190000 KHz @ 40000 KHz), (600 mBi, 2300 mBm)
    	(5190000 KHz - 5210000 KHz @ 40000 KHz), (600 mBi, 2300 mBm)
    	(5210000 KHz - 5230000 KHz @ 40000 KHz), (600 mBi, 2300 mBm)
    	(5230000 KHz - 5330000 KHz @ 40000 KHz), (600 mBi, 2300 mBm)
    	(5735000 KHz - 5835000 KHz @ 40000 KHz), (600 mBi, 3000 mBm)
cfg80211: Calling CRDA for country: US
NET: Registered protocol family 2
IP route cache hash table entries: 4096 (order: 2, 16384 bytes)
TCP established hash table entries: 16384 (order: 5, 131072 bytes)
TCP bind hash table entries: 16384 (order: 5, 131072 bytes)
TCP: Hash tables configured (established 16384 bind 16384)
TCP reno registered
NET: Registered protocol family 1
NTFS driver 2.1.29 [Flags: R/W].
JFFS2 version 2.2. (NAND) (SUMMARY)  © 2001-2006 Red Hat, Inc.
msgmni has been set to 618
alg: No test for stdrng (krng)
io scheduler noop registered
io scheduler cfq registered (default)
Serial: 8250/16550 driver, 4 ports, IRQ sharing disabled
serial8250.0: ttyS0 at MMIO 0x10400b00 (irq = 22) is a 16550A
loop: module loaded
brcm-pm: enabling sata clocks
PCI: Enabling device 0000:01:00.0 (0000 -> 0003)


gruss
bibo1

20

Sonntag, 8. Februar 2015, 14:05

so, noch der Rest:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
scsi0 : sata_brcmstb
scsi1 : sata_brcmstb
ata1: SATA max UDMA7 mmio m4096@0x10510000 port 0x10510000 irq 42
ata2: SATA max UDMA7 mmio m4096@0x10510000 port 0x10510100 irq 42
bcmemac: Broadcom STB 10/100 EMAC driver v3.0
bcmemac: registered interface #0 at 0x10080000 as 'eth0' (00:16:b4:03:72:13)
bcmemac: not registering interface #1 at 0x10090000 (no PHY detected)
pegasus: v0.6.14 (2006/09/27), Pegasus/Pegasus II USB Ethernet driver
usbcore: registered new interface driver pegasus
usbcore: registered new interface driver asix
usbcore: registered new interface driver cdc_ether
usbcore: registered new interface driver net1080
usbcore: registered new interface driver cdc_subset
usbcore: registered new interface driver zaurus
Broadcom STB NAND controller (BrcmNand Controller)
ehci_hcd: USB 2.0 'Enhanced' Host Controller (EHCI) Driver
brcm-pm: enabling usb clocks
ehci-brcm ehci-brcm.0: Broadcom STB EHCI
ehci-brcm ehci-brcm.0: new USB bus registered, assigned bus number 1
ehci-brcm ehci-brcm.0: irq 62, io mem 0x10480300
ehci-brcm ehci-brcm.0: USB 0.0 started, EHCI 1.00
usb usb1: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 1-0:1.0: USB hub found
hub 1-0:1.0: 2 ports detected
ehci-brcm ehci-brcm.1: Broadcom STB EHCI
ehci-brcm ehci-brcm.1: new USB bus registered, assigned bus number 2
ehci-brcm ehci-brcm.1: irq 57, io mem 0x10480500
ehci-brcm ehci-brcm.1: USB 0.0 started, EHCI 1.00
usb usb2: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 2-0:1.0: USB hub found
hub 2-0:1.0: 2 ports detected
ohci_hcd: USB 1.1 'Open' Host Controller (OHCI) Driver
ohci-brcm ohci-brcm.0: Broadcom STB OHCI
ohci-brcm ohci-brcm.0: new USB bus registered, assigned bus number 3
ohci-brcm ohci-brcm.0: irq 63, io mem 0x10480400
usb usb3: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 3-0:1.0: USB hub found
hub 3-0:1.0: 2 ports detected
ohci-brcm ohci-brcm.1: Broadcom STB OHCI
ohci-brcm ohci-brcm.1: new USB bus registered, assigned bus number 4
ohci-brcm ohci-brcm.1: irq 64, io mem 0x10480600
ata1: SATA link down (SStatus 4 SControl 300)
usb usb4: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 4-0:1.0: USB hub found
hub 4-0:1.0: 2 ports detected
Initializing USB Mass Storage driver...
usbcore: registered new interface driver usb-storage
USB Mass Storage support registered.
mice: PS/2 mouse device common for all mice
i2c /dev entries driver
Bluetooth: Generic Bluetooth USB driver ver 0.5
usbcore: registered new interface driver btusb
usbcore: registered new interface driver usbhid
usbhid: v2.6:USB HID core driver
Advanced Linux Sound Architecture Driver Version 1.0.20.
ALSA device list:
  No soundcards found.
TCP cubic registered
NET: Registered protocol family 17
Bluetooth: L2CAP ver 2.13
Bluetooth: L2CAP socket layer initialized
Bluetooth: HIDP (Human Interface Emulation) ver 1.2
RPC: Registered udp transport module.
RPC: Registered tcp transport module.
EBI CS1: setting up NAND flash (primary)
mtd->oobsize=0, mtd->eccOobSize=0
NAND_CS_NAND_XOR=00000000
B4: NandSelect=50000200, nandConfig=15142200, chipSelect=1
brcmnand_read_id: CS1: dev_id=ecf10095
After: NandSelect=50000200, nandConfig=15142200
Block size=00020000, erase shift=17
NAND Config: Reg=15142200, chipSize=128 MB, blockSize=128K, erase_shift=11
busWidth=1, pageSize=2048B, page_shift=11, page_mask=000007ff
timing1 not adjusted: 5363444f
timing2 not adjusted: 00000fc6
eccLevel=15, 1Ksector=0, oob=16
nbrBitsPerCell=2, cellinfo=0, chip->cellinfo=00000000
<--brcmnand_set_acccontrol: acc b4: d7ff1010, after: d7ff1010
BrcmNAND mfg ec f1 Samsung K9F1G08U0A 128MB on CS1

Found NAND on CS1: ACC=d7ff1010, cfg=15142200, flashId=ecf10095, tim1=5363444f,
tim2=00000fc6
BrcmNAND version = 0x0302 128MB @00000000
B4: NandSelect=50000200, nandConfig=15142200, chipSelect=1
brcmnand_read_id: CS1: dev_id=ecf10095
After: NandSelect=50000200, nandConfig=15142200
Found NAND flash on Chip Select 1, chipSize=128MB, usable size=128MB, base=0
brcmnand_scan: B4 nand_select = 50000200
usb 2-1: new high speed USB device using ehci-brcm and address 2
brcmnand_scan: After nand_select = 50000200
page_shift=11, bbt_erase_shift=17, chip_shift=27, phys_erase_shift=17
Brcm NAND controller version = 3.2 NAND flash size 128MB @18000000
ECC layout=brcmnand_oob_bch4_4k
brcmnand_scan:  mtd->oobsize=64
brcmnand_scan: oobavail=50, eccsize=512, writesize=2048
brcmnand_scan, eccsize=512, writesize=2048, eccsteps=4, ecclevel=15, eccbytes=3
-->brcmnand_default_bbt
brcmnand_default_bbt: bbt_td = bbt_main_descr
Bad block table Bbt0 not found for chip on CS1
Bad block table 1tbB not found for chip on CS1
Scanning device for bad blocks, options=00004000
Bad eraseblock 38 at 0x004c0000
ata2: SATA link down (SStatus 4 SControl 300)
usb 2-1: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 2-1:1.0: USB hub found
hub 2-1:1.0: 4 ports detected
Bad eraseblock 311 at 0x026e0000
usb 2-1.1: new high speed USB device using ehci-brcm and address 3
usb 2-1.1: configuration #1 chosen from 1 choice
scsi2 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
Bad eraseblock 712 at 0x05900000
usb 2-1.2: new full speed USB device using ehci-brcm and address 4
Bad eraseblock 727 at 0x05ae0000
usb 2-1.2: configuration #1 chosen from 1 choice
Bad eraseblock 869 at 0x06ca0000
Bad eraseblock 933 at 0x074a0000
Bad eraseblock 954 at 0x07740000
-->brcmnand_isbad_raw(offs=7fe0000
-->brcmnand_isbad_raw(offs=7fc0000
cmdlinepart partition parsing not available
RedBoot partition parsing not available
Creating 5 MTD partitions on "brcmnand.0":
0x000000000000-0x000007f00000 : "complete"
0x000000000000-0x000000400000 : "kernel"
0x000000400000-0x000000600000 : "boot"
0x000000600000-0x000007f00000 : "rootfs"
0x000007f00000-0x000008000000 : "bbt"
turn off boot console uart0