You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, August 16th 2015, 2:33pm

Receiver schaltet selbst in den Radiomodus...

Ich hatte mit meiner Box mit OpenPli 3 regelmäßig in kurzen Abständen
Greenscreens. Habe dann auf OpenPli 4 geflasht. Lief auch alles ohne
Greenscreens, ca 2 Tage!

Haben nun stattdessen das Problem, dass der Receiver nach einiger Zeit selbst in den Radio-Modus wechsel. Mit der Taste TV kann ich dann wieder zum ursprünglichen Kanal wechseln.

Finde keine Lösung. Hat jemand eine Idee, was das sein kann.

Habe zur Zeit das Image open xta 5.0 drauf. Bei dem Open Pli 4 war es jedoch genaus so.

neue Info:

Ich habe inzwischen verschiedene Images, sogar ein älteres Open Pli 3 aufgespielt.
Es taucht immer wieder der gleiche Fehler auf:
- der Receiver schaltet nach einiger Zeit immer auf den Radiomodus und dort auf einen wahllosen Sender. Wenn man dann länger wartet, schaltet er wieder auf einen neuen Kanal um.

Kann es vielleicht auch ein Hardeware-Defekt sein?

This post has been edited 2 times, last edit by "mimihener" (Aug 16th 2015, 10:04pm) with the following reason: neue Info


2

Monday, August 17th 2015, 5:02pm

..hört sich ja wirklich nett an..
Es gibt ja nur ein paar wenige Möglichkeiten, damit so was passiert.
Die ET9200 hat eine kleinen Standby-Prozessor in der Frontplatte, der das Display bedient und die WakeUp-Geschichte für die Timer-Programmierung macht.
Außerdem empfängt er die IR-Signale der Fernbedienung und leitet sie an die Broadcom-CPU weiter.
Nun solltest Du folgendes testen.
Die IR-Geschichte kann durch ganz komische Zufälle schon mal gestört werden.
Also den durchsichtigen Frontbereich des Displays mit schwarzem Karton abdecken, damit keine Fremdeinwirkung durchkommt.
Das kannst Du mit deiner Fernbedienung testen.
Wenn von keiner Seite, schräg von oben unten etc., nichts mehr geht, ist es gut abgedeckt.
Tritt der Fehler nun nicht mehr auf, hast Du eine Fremd-IR-Strahlung, woher auch immer, und deine Kiste ist völlig in Ordnung.
Andernfalls liegt der Fehler im Gerät und ist sicher nicht ganz einfach zu finden.

Murphy-09 ;)

3

Thursday, August 20th 2015, 7:07pm

Hallo Murphy-09.
Der Receiver schaltet trotz voller Abdeckung der Frontseite um .
???

4

Thursday, August 20th 2015, 7:23pm

womöglich irgendwo timer gesetzt ?

5

Friday, August 21st 2015, 1:28am

Vielleicht den Stromstecker mal für mehrere Minuten rausziehen.

6

Friday, August 21st 2015, 6:53am

....gut, es gäbe noch die Möglichkeit, dass ein Spaßvogel in der Familie die Box per Netzwerk umschaltet, aber davon wollen wir mal nicht ausgehen.
Alle externen Verbindungen bis auf Netzspannung und SAT-Anschluss sind getrennt, also keinerlei belegte USB-Ports ?!
Eine HDMI-Remote Rückwirkung vom angeschlossen TV oder sonstigem Gerät kann ebenfalls ausgeschlossen werden ?!
Dies könnte durch einen Versuch via SCART überprüft werden (ich weiß, so was geht ja gar nicht in der HD-Welt).
Falls dem so ist, liegt der Hase wohl in der Box begraben.
Hier kann es sowohl Hardware als auch Software sein, also Image. Der Bootloader kommt nicht in Frage !
Eine weitere Möglichkeit für Linux-Spezialisten wäre wohl die Kommandos des IR-Ports mitzuloggen.
Falls hier nichts fest zu stellen ist und sich grundlegend verschiedene Images gleich verhalten, kann man diesen Bereich ebenfalls zurückstellen.
Nun wird die Suche ohne Hilfsmittel relativ schwierig.
Sofern zwei baugleiche Receiver zur Verfügung stehen und man ein wenig technisch versiert ist, kann man versuchen den Fehler näher einzugrenzen.
Die ET9200 besteht aus 4 Einheiten, die über Steckverbinder abtrennbar sind.
PowerSupply
Mainboard
SEC-Board
Frontpanel
Primär würde ich versuchen das Frontpanel zu tauschen, da dort der ARM-Controller sitzt, der für die Übertragung der IR-Befehle zuständig ist.
Das SEC-Board scheidet meiner Meinung nach als Verursacher aus.
Starke Störungen auf dem PowerSupply könnten ebenfalls der Grund sein, aber dann würde die Box sicher auch andere Fehlverhalten zeigen.
Das Mainboard kann natürlich ebenfalls einen Defekt haben, der die Kiste dann nur noch für Spezialisten reparierbar macht.
Die optionale SATA Festplatte würde ich zum Test ebenfalls abstecken.
Falls dieses Abstecken schon einen Erfolg bringt, würde ich eher ein Augenmerk auf das PowerSupply richten.

Murphy-09 ;)