You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, January 9th 2012, 12:54pm

Bildaussetzer am Anfang einer Aufnahme

Nur der Vollständigkeit halber:

Alle Aufnahmen haben zu Beginn einen mehrere Sekunden dauernden Hänger. Bild bleibt stehen und läuft dann irgendwann weiter. Der Fehler lässt sich beliebig reproduzieren.
Das Phänomen trat erstmalig mit den Treibern vom 06.11.2011 auf.


Receiver:_ ET9000
Image:____ OpenPli latest Build
Skin:_____ OpenPli HD
Treiber:__ 20120107
HDD:______ SAMSUNG HD103SI 1TB/ext4


Fehlerhaften Stream könnte ichl liefern, sprengt aber voraussichtlich das Upload-Limit... ;)

Gruß

Klaus
A common mistake people make when trying to design something completely foolproof was to underestimate the ingenuity of complete fools.

From Mostly Harmless by Douglas Adams

This post has been edited 1 times, last edit by "1701d" (Jan 9th 2012, 6:07pm)


2

Monday, January 9th 2012, 1:22pm

Danke Klaus, dass Du dies hier postest.
Ich möchte mich anschließen, die Hänger habe ich auch.
Und andere berichten von Hängern mitten in den Aufnahmen.

Momentan habe ich meine externe Festplatte mit ext2 formatiert, bin aber erst seit gestern am testen. Da scheint es zu funktionieren. Aber dies ist keine Lösung, dies ist rumdoktern an Symptomen.
Katzen landen auf ihren Füßen.
Toast landet auf der Marmeladenseite.
Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

3

Monday, January 9th 2012, 1:29pm

ich habe erstmal nur das geposted, was ich blind reproduzieren kann, und das ist der Hänger ganz am Anfang.
Vielleicht ergeben sich da Zusammenhänge.

Ich vermute allerdings, dass das Problem schon in Korea gelandet ist, wollte es aber hier erwähnt haben.

Gruß

Klaus
A common mistake people make when trying to design something completely foolproof was to underestimate the ingenuity of complete fools.

From Mostly Harmless by Douglas Adams

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Posts: 3,696

Location: Europa

  • Send private message

4

Monday, January 9th 2012, 1:53pm

Hallo,

bitte Festplattentypen angeben... Danke!

Ihr Xtrend Deutschland-Team

5

Monday, January 9th 2012, 2:15pm

Bei mir ist es eine interne WD10EARS korrekt auf das 4k Allignement mit ext4 auf den Startsektor 2048 formatiert.
Die externe ist eine USB3.0 Seagate GoFlex 1TB 2,5". Dort treten mit ext4 auch die Hänger ab einem Füllgrad von ca 20% auf.

Dies habe ich mit OpenPLi, AAF und dem C4 Image.

Momentan habe ich die externe mit ext2 formatiert und bin seit gestern am testen. Gestern sah es noch gut aus, nachher zu Hause mal schauen.


Gruß
Will
Katzen landen auf ihren Füßen.
Toast landet auf der Marmeladenseite.
Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

6

Monday, January 9th 2012, 6:07pm

Hallo,

bitte Festplattentypen angeben... Danke!

Ihr Xtrend Deutschland-Team


Hallo

SAMSUNG HD103SI 1TB/ext4

Gruß

Klaus
A common mistake people make when trying to design something completely foolproof was to underestimate the ingenuity of complete fools.

From Mostly Harmless by Douglas Adams

7

Monday, January 9th 2012, 6:36pm

Ich habe auch seit geraumer Zeit immer am Anfang der Aufnahme entweder kurze Freezer oder es fehlt komplett ein Stück von der Aufnahme. Habe eine ET9000, mehrere Image probiert z.B. das aktuelle OpenPli oder das aktuelle Open AAF, mit einer Samsung HD204UI 2TB Festplatte und die ist in ext3 mit dem 4k Alignement Startsektor 2048 formatiert, Füllstand ungefähr 70%. Aufnahmeeinstellung sind auf default Recording data sync size aus und Recording demux buffer size 1,5 MB, wobei ich es auch schon mit sämtlich anderen möglichen Kombinationen probiert habe, was aber leider auch keine Besserung brachte. Ich könnte ebenfalls bestätigen dass seit Anfang November diese Probleme ihren Anfang nahmen.

8

Monday, January 9th 2012, 7:12pm

Gestern Abend noch spät 4 Aufnahmen gemacht => keine Fehler auf der ext2 Platte
Heute vier kleine Minuten Aufzeichnungen => keine Fehler auf der ext2 Platte

Füllstand 33%

Wie gesagt wie die Platte ext4 formatiert war, immer Anfangshänger.
Katzen landen auf ihren Füßen.
Toast landet auf der Marmeladenseite.
Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

9

Tuesday, January 10th 2012, 7:38pm

Zwischenmeldung:

Bisher sieht es mit ext2 gut aus. Habe diverse Aufnahmen gemacht, kurze und lange. Diese habe ich mit TS-Doctor überprüft und die waren fehlerfrei. Ich teste weiter und werde morgen das PLI auf den neuesten Stand bringen (bisher 31.12.2011) und danach am am Wochenende die interne Platte auf ext2 umformatieren.

Leider habe ich nur den späten Nachmittag zum Testen zur Verfügung.

Unabhängig davon ist es ein herumdoktern an Symptomen, die Ursache müsste gefunden werden.

Viele Grüße
Will
Katzen landen auf ihren Füßen.
Toast landet auf der Marmeladenseite.
Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

10

Wednesday, January 11th 2012, 6:55am

Hallo liebe Xtrend-Anwender,

um das Fehlerbild eingrenzen zu konnen und reproduzierbar zu gestalten, stellen Sie uns bitte nachfolgende Informationen bereit:

Wo (Endgeraet) und wie (manuell per Kommandozeile oder GUI) , worueber/womit (externes Programm, oder intern in der Xtrend ebenfalls per Kommandozeile oder per OpenPLI- Festplatteninitialisierung) und wann(mit welchem Imagestand/Typ und Zeitpunkt) Sie Ihre interne Festplatte formatiert haben?

Darueber hinaus benoetigen wir eine Angabe, mit welchem Dateisystem Sie ihre interne Festplatte formatiert haben und ob Sie mehrere Partitionen angelegt haben? Ob die Festplatte vor dem Einbau in die Xtrend bereits im Einsatz war und diese im Rechner formatiert sowie auch partitioniert (z. B. 1 x NTFS-Dateisystem, 1x ETX3 Dateisystem) wurde?

Wie lautet Ihre Modellbezeichung der Festplatte?

Haben Sie abweichende Einstellungen (als die Standard OpenPLi-Vorgaben) fuer das mdev Automount (z. B. in der Datei /etc/fstab) vorgenommen ? Die Ausgabe des Befehls "mount" sowie "df -h" wird ebenfalls benoetigt.

Haben Sie das Image bereits aus einer Backuproutine hergestellt oder Ihre Einstellungen, z. B. mit Autorestore mit dem laufenden Image wiederhergestellt?

Ergaenzend hierzu bitte die Dateien /etc/fstab sowie /etc/enigma*/settings hier beifuegen.

Ferner benoetigen wir genauere Angaben, welches Image mit welchem Version- und Updatesstand und Treiberstand Sie einsetzen. Wir benoetigen genaue Angaben darueber, welche Aufnahmen von welchen Sendern (mit Angabe der Sendung, Uhrzeit) betroffen sind.

Haben Sie in den OpenPLI-Aufnahme Einstellungen vom Standard abweichende Werte (z. B. default Recording data sync siz, Recording demux buffer size) konfiguriert? Diese sind bitte auf Ihre Standardwerte zurueckzusetzen.

Welche Plugins haben Sie installiert, welche Aktionen fuehren Sie zum Zeitpunkt, wobei die Probleme nachweislich auftreten im Hintergrund (simultan) aus? Z. B. Streamen Sie etwas oder haben ein PiP aktiv? Fuheren Sie mehrere Aufnahmen gleichzeitig durch?


Vielen Dank.

--------------------------------
Ihr Xtrend Support Team

11

Wednesday, January 11th 2012, 10:22am

Da ich jetzt nicht zu Hause bin, fehlen hier die fstab usw., wobei dies für das Problem nicht so hilfreich wäre, da ich momentan ja Tests mit einer zusätzlichen ext2 formatierten externen Platte fahre und dies auch entsprechend in der fstab eingetragen hatte.

Der Reihe nach:
Box: ET9000
Gekauft Mitte November 2011
interne Festplatte WD10EARS via Telnet auf den Anfangssektor 2048 mit ext3 formatiert und anschließend komplett auf ext4 konvertiert.
jeweils aktuelles OpenPli bis kurz vor Weihnachten mit zusätzlichen Plugins: webinterface old und neues webinterface

Wenn die Festplatte leer ist => keine Probleme
ab einem Füllstand von ca. 20% => Hänger am Anfang einer jeden Sendung auch mit den Standardbuffereinstellungen!


Nächster von mir durchgeführter Test:
zusätzliche externe USB3.0 Seagate GoFlex 1TB via OpenPli initialisiert, wurde direkt als ext4 formatiert angezeigt.
In die fstab musste mittels UUID beide Festplatten angegeben werden, da sonst die externe nicht korrekt gemountet wurde (je nach booten werden sda1 und sdb1 vertauscht!)
Aufnahmen dort mit Hängern erst ab einem Füllstand >20%
AAF Image und C4 Image haben die gleichen Probleme gezeigt, bin dann wieder zurück auf OpenPLI



externe Festplatte gelöscht
=> keine Hänger
nun zusätzliche Plugins geladen: Minipowersave und Videoenhancemet => Anfangshänger nun auch bei leerer Festplatte!

Nächster Test:
externe Festplatte neu via Knoppix in ext2 formatiert. Rückflashen auf OpenPLI ohne Minipowersave und Videoenhancement
In der fstab ist die Platte explizit mit ext2 eingetragen!
=> keine Hänger
Platte mit Daten beschrieben, so dass ein Füllstand von 30% existiert
=> keine Hänger
Minipowersave und Videoenhancement installiert, OpenPLI Stand vom 31.12.2011
=> keine Hänger
Buffereinstellungen sind 4MB und Huge 2MB

Fazit:
Wenn die Platte mit ext2 formatiert ist und so auch in der fstab eingetragen ist, tauchen (bisher) keine Hänger auf.

Als nächstes werde ich heute auf das aktuelle OpenPli von heute mit den neuen Treibern updaten und weiter testen.

Am Wochenende werde ich die interne Platte mit ext2 formatieren und mit dieser weiter testen.

Gruß
Will
Katzen landen auf ihren Füßen.
Toast landet auf der Marmeladenseite.
Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

12

Wednesday, January 11th 2012, 6:47pm

Hallo liebe Xtrend-Anwender,

um das Fehlerbild eingrenzen zu konnen und reproduzierbar zu gestalten, stellen Sie uns bitte nachfolgende Informationen bereit:

Wo (Endgeraet) und wie (manuell per Kommandozeile oder GUI) , worueber/womit (externes Programm, oder intern in der Xtrend ebenfalls per Kommandozeile oder per OpenPLI- Festplatteninitialisierung) und wann(mit welchem Imagestand/Typ und Zeitpunkt) Sie Ihre interne Festplatte formatiert haben?

Festplatte war bei Auslieferung bereits in ext3 formatiert. Umgestellt auf ext4 mit dieser Routine

Quoted

Darueber hinaus benoetigen wir eine Angabe, mit welchem Dateisystem Sie ihre interne Festplatte formatiert haben und ob Sie mehrere Partitionen angelegt haben? Ob die Festplatte vor dem Einbau in die Xtrend bereits im Einsatz war und diese im Rechner formatiert sowie auch partitioniert (z. B. 1 x NTFS-Dateisystem, 1x ETX3 Dateisystem) wurde?

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
Disk /dev/sda: 1000.2 GB, 1000204886016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 121601 cylinders, total 1953525168 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x00000000

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1          128520  1953520064   976695772+  83  Linux


Quoted

Wie lautet Ihre Modellbezeichung der Festplatte?
SAMSUNG HD103SI

Quoted

Haben Sie abweichende Einstellungen (als die Standard OpenPLi-Vorgaben) fuer das mdev Automount (z. B. in der Datei /etc/fstab) vorgenommen ? Die Ausgabe des Befehls "mount" sowie "df -h" wird ebenfalls benoetigt.
Nein

Quoted

Haben Sie das Image bereits aus einer Backuproutine hergestellt oder Ihre Einstellungen, z. B. mit Autorestore mit dem laufenden Image wiederhergestellt?
Nein

Quoted

Ergaenzend hierzu bitte die Dateien /etc/fstab sowie /etc/enigma*/settings hier beifuegen
Hängt dran


Quoted

Ferner benoetigen wir genauere Angaben, welches Image mit welchem Version- und Updatesstand und Treiberstand Sie einsetzen. Wir benoetigen genaue Angaben darueber, welche Aufnahmen von welchen Sendern (mit Angabe der Sendung, Uhrzeit) betroffen sind.
Open Pli letzter Stand. Alle Sender, besonders HD.

Quoted

Haben Sie in den OpenPLI-Aufnahme Einstellungen vom Standard abweichende Werte (z. B. default Recording data sync siz, Recording demux buffer size) konfiguriert? Diese sind bitte auf Ihre Standardwerte zurueckzusetzen.
Standardwerte sind eingestellt.

Quoted

Welche Plugins haben Sie installiert, welche Aktionen fuehren Sie zum Zeitpunkt, wobei die Probleme nachweislich auftreten im Hintergrund (simultan) aus? Z. B. Streamen Sie etwas oder haben ein PiP aktiv? Fuheren Sie mehrere Aufnahmen gleichzeitig durch?
Keine Aktionen. Fehler tritt zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf.

Plugins: Autotimer/EPGRefresh/MiniPowersave/OpwnWebif Diverse Systemplugins

Quoted

Vielen Dank.

--------------------------------
Ihr Xtrend Support Team
Gerne! :)

Gruß

Klaus
1701d has attached the following files:
  • fstab.txt (401 Byte - 20 times downloaded - latest: Dec 9th 2012, 12:34am)
  • settings.txt (8.07 kB - 14 times downloaded - latest: Dec 9th 2012, 12:34am)
A common mistake people make when trying to design something completely foolproof was to underestimate the ingenuity of complete fools.

From Mostly Harmless by Douglas Adams

13

Monday, January 16th 2012, 9:42am

Habe die Tests mit der externen Platte abgeschlossen:

Füllstand 52% und keine Aussetzter mit ext2

Habe am Freitag die interne Platte mit ext2 formatiert und die Nacht über Daten zum Befüllen der Platte drauf kopiert.
Ab Samstag habe ich dann mehrere kurze Aufnahmen bei einem Füllstand von 54% gemacht: drei HD und zwei SD Aufnahmen parallel für 5min und dies mehrmals. Und auch eine HD Aufnahme von BBC one, die über eine Stund dauerte und dies alles durch den TS-Doctor geschickt.

KEINE FEHLER!!!

Es kristallisiert sich anscheinend heraus, dass irgendwie die ext3/ext4 Formatierung die Probleme auslöst.
Und es wäre sehr schön wenn irgend jemand der Entwickler sich des Problems annehmen würde.

Gruß
Will
Katzen landen auf ihren Füßen.
Toast landet auf der Marmeladenseite.
Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

14

Wednesday, January 18th 2012, 3:50pm

@xtrendQS
Ich weiß jetzt nicht ob Ihr Euch des Problems annimmt und dies mal an Korea meldet. Hier sind es nur 1701d und ich die das Problem beschrieben haben. In einem anderen Forum sind es ein paar mehr Betroffene.

Ich für mich habe zwar einen Workaround gefunden, jedoch behebt der nur die Symptome und nicht die Ursache. Die sollte gefunden und beseitigt werden.

Fehlen ein paar Angaben, sollten wir eine Excelliste mit diversen Angaben machen, wie kann ich helfen?
Katzen landen auf ihren Füßen.
Toast landet auf der Marmeladenseite.
Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

15

Wednesday, January 18th 2012, 5:48pm

externe USB3.0 Seagate GoFlex 1TB via OpenPli initialisiert, wurde direkt als ext4 formatiert angezeigt

habe hier die gleiche Platte (aus dem ext. Gehäuse ausgebaut) als interne Platte verbaut und vom Pli initialisiert (EXT4) und bislang absolut keine Störungen der beschrieben Art, derzeit verwende ich das aktuelle OpenAAF. Füllstand schwankt hier ständig von fast leer bis fast voll. Die Platte ist jetzt in der Form von Anfang an im Receiver (seit Juni 2011). Minipowersave hab ich ebenfalls installiert (noch die erste Version, die hier tadellos funktioniert, daher nicht aktualisiert).

LG hippihoppi
Xtrend ET9000 (OpenAAF - L3.2.2) , Xtrend ET9200 (OpenATV 4.2), Xtrend ET6000 (OpenAAF . L3.3.0)

16

Wednesday, January 18th 2012, 6:51pm

Schön!

Da würde mich erstens interessieren, wie Du die genau ausgebaut hast, damit ich dies auch machen und evtl. auch wieder einbauen kann.
Aber leider löst dies das grundsätzliche Problem nicht das ich und andere haben.
Katzen landen auf ihren Füßen.
Toast landet auf der Marmeladenseite.
Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

17

Wednesday, January 18th 2012, 7:31pm

Das Kunststoffgehäuse der GoFlex ist zugeklickt, mit ein bischen Vorsicht bekommt man es unbeschädigt auf, innen ist die Festplatte lediglich mit Gummipuffern gesichert und im Anschlußbereich ist ein Abschirmblech angeschraubt. Das ganze läßt sich recht einfach zerlegen. Allerdings ist es fraglich ob du damit deine Probleme löst, denn mit der jetzigen internen hast du ja auch die Störungen. Seltsam ist ja dass die Probleme bei euch, wenn ich das richtig verstanden habe, auch immer nur am Anfang einer Aufnahme auftreten.
Hab hier im übrigen wie bei dir auch noch externe Festplatten in die fstab eingetragen ( 2GB esata und 1GB USB ) welche nur zeitweise in Betrieb sind und an eine vorbestimmte Position gemountet werden sollen. Funktioniert auch reibungslos.

Wie lang sind die Störungen am Anfang der Aufnahmen denn ?
Xtrend ET9000 (OpenAAF - L3.2.2) , Xtrend ET9200 (OpenATV 4.2), Xtrend ET6000 (OpenAAF . L3.3.0)

18

Wednesday, January 18th 2012, 8:58pm

Danke für die Info über die Goflex, also keine Schraube unter einem Aufkleber.

So, am Anfang sind die Aussetzer nach ca. 10-20 Sekunden zu sehen. Später sind durchaus mittendrin Aussetzer.

Hast Du die Festplatten in der fstab mit ext3 oder ext4 gemounted?
Katzen landen auf ihren Füßen.
Toast landet auf der Marmeladenseite.
Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

19

Wednesday, January 18th 2012, 9:49pm

Die externen Platten sind mit NTFS formatiert (darauf befinden sich ausschließlich archivierte, geschnittene Filme bzw. eigene Aufnahmen), Format hab ich in der fstab auf auto gesetzt und wird auch korrekt als NTFS erkannt. Hab gerade noch mal noch nicht geschnittene Aufnahmen geprüft, war nicht eine dabei die am Anfang ne Störung hatte. Füllstand ist aktuell 40%, hab aber letzte Woche gerade ausgelagert, davor war der Füllstand bei 90%.
Hab die interne Platte seit der Erstinstallation niemals wieder formatiert, ursprünglich war die Formatierung mit Kernel 2.6.18 glaub ich noch ext3, was dann mal irgendwann nach ext4 konvertiert wurde. Probleme wegen evtl. Fragmentierung konnte ich bislang nicht feststellen, sind aber auch bei den Dateigrößen eher nicht zu erwarten.
Was ich allerdings nur sehr selten nutze ist Timeshift, permanent Timeshift hab ich nicht aktiviert.

Im Config-File von 1701d ist mir aufgefallen, dass neben MiniPowersave auch noch elektro-plugin und autostandby installiert sind, die sind doch bei Verwendung von MPS gar nicht erforderlich ?
Ebenso ist noch das timedrift-plugin installiert, das ist doch mit den aktuellen Treibern meines Wissens auch nicht mehr erforderlich. Hab das jedenfalls nicht installiert und trotztdem keine Probleme bei Aufnahmen aus DeepStandby.

Wie auch immer , was mich noch mal interessieren würde ist, wie ist dein zweiter Tuner konfiguriert ?
Xtrend ET9000 (OpenAAF - L3.2.2) , Xtrend ET9200 (OpenATV 4.2), Xtrend ET6000 (OpenAAF . L3.3.0)

This post has been edited 1 times, last edit by "hippihoppi" (Jan 18th 2012, 10:23pm)


20

Thursday, January 19th 2012, 7:29am

Hi Guys,

Hier keinerlei Probleme mit ext4 da musst du ein lokales Problem bie dir haben. Ich kann es nicht nachvollziehen so wie hippihoppi auch. Das Problem von einem Füllstand oder der Formatierung abhängig zu machen ist Quatsch. Warum sollte es an den Treibern liegen, die haben damit (Dateisystem und Füllstand) nichts zu tun... Was sollen die Treiberentwickler bei deinem spezifischen lokalen Problem machen, auch wenn es nicht reproduzierbar ist, wie bei mir und hippihoppi???

Andere Dateisysteme zu nutzen oder die OpenPLi Recordings Settings zu modfizieren ist kontraproduktiv und wird von den OpenPLi-Jungs nicht empfohlen!

Außerdem nutze ich kein Permament Timeshift und habe keine unnützen Plugins installiert.

Flashe deine Image komplett neu OpenPLI 2.1! Und initialisiere deine interne SATA-HDD dann der OpenPLi E2-GUI. Und keine weiteren Plugins installieren und nicht anderes während der Aufnahme ausführen und auch keine weiteren USB-Endgeräte anschließen!!!

Du kannst zuvor noch überwachen, welche Systemlast du bei der Problemaufnahme hast, wo die
Ruckler zu sehen sind.

Hierzu per telnet auf die Box und diesem Befehl eingeben! Gib uns die Resultate welche Speicher und CPU-Auslastung du hast, wenn es zum Freezer kommt! (Du schaust dir die Aufnahme während der Aufzeichnung an!)

top -d1

Welche Plugins hast du installiert?

opkg list-installed > /tmp/pluginliste

Die Datei pluginliste per FTP aus /tmp downloaden und hier mal anhängen!!!

Und 1. bei deiner bestehen Installation alle Hinweise von oben beachten und

2. auch wenn die die HDD sowie das Image neu einspielst (wirklich ein neues OpenPLi und keine Settings restoren oder ein Backupimage flashen) beachte mal meine obigen Hinweise...

Dann bei Variante 2. und 1. das beachten!

- Aufnahme starten und diese dann direkt während der Aufnahme ansehen!

So siehst du, sobald Freezer erscheinen!


Treten die Freezer nur bei HD+ Sendern oder nur bei verschlüsselten HD-Sendern auf?, aber nicht bei FTA- wie z. B. Anixe HD?

Bitte mit deiner intern per SATA angeschlossenen HDD testen.

Und keine externen Geräte per USB bei dem Test angeschlossen haben!


Was machst du während der Aufnahmen noch? Filme schneiden?

Unterlasse bei der AUFNAHME ALLE AKTIONEN!

This post has been edited 3 times, last edit by "jbader" (Jan 19th 2012, 7:39am)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests