You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, August 21st 2011, 10:42pm

Timeshift und Aufnahmen

Nachdem ich mich jetzt seit 2 Wochen mit dem ET9000 (Xtrend) beschäftige, bin ich über die Umsetzung und Bedienbarkeit von Timeshift und Aufnahmen doch sehr enttäuscht.
Nachdem ich ebenso in den letzten 4 Monaten nachfolgende Geräte testen konnte, muss ich feststellen, dass diese Hersteller die Umsetzung Timeshift bestens lösen konnten.
- Technisat Digit Isio S
- TT-micro S855 HbbTv (Görler - Kathrein)
- ASR1200 (Astro, Octagon = FORTIS)
- Topfield

Timeshift:

1. Ist es möglich, dass man beim normalen Timeshift vor dem Umschalten (auch versehentlich) auf einen anderen Sender einen Warnhinweis bekommt, dass der Timeshift noch läuft? Derzeit kann ich einfach auf einen anderen Sender wechseln und der Timeshift ist somit auch beendet und verloren.
2. Wenn man im Timeshiftmodus "Forward" geht, erreicht man ja irgendwann das Ende (Livebild). Jetzt erscheint auch das Livebild und Timeshift läuft weiterhin im Hintergrund. Um Timeshift wieder bedienen zu können, muss man wohl wieder auf "Pause" drücken um z.B. wieder zurück spulen zu können. Gibt es hier nicht die Möglichkeit beim Vorspulen weiterhin innerhalb der Timeshift-Funktionen (also Vor- und Zurückspulen) zu bleiben, bzw. einfach nicht am Ende in das Live-Bild zu springen?
Ich würde mir wünschen, dass man beim Timeshift die Funktionen Vor- und Zurückspulen dauerhaft benutzen kann, ohne am Ende beim Livebild erst wieder mit "Pause" in die Bedienfunktionen zu kommen.

Programmierte Aufnahmen:
Möchte an einem Beispiel kurz mein Problem / meinen Wunsch erklären.

Ich programmiere jetzt um 15 Uhr einen Spielfilm auf ARD für 20.15 bis 22:00 Uhr. Um ca. 20:30 Uhr schalte ich den Receiver ein und zappe auf ARD und sehe natürlich den Spielfilm live. Wünschenswert wäre für mich, dass beim Umschalten auf ARD sofort die noch laufende Aufzeichnung gestartet wird (Voraussetzung wäre natürlich, dass im Hintergrund eine Systemprogramm überprüft, ob man auf einen Sender wechselt, der zugleich als Aufnahme programmiert wurde. Schalte ich jetzt auf ARD im Zeitbereich der programmierten Aufnahme (also zwischen 20:15 - 22:00 Uhr) wird immer die Aufzeichnung gestartet und nicht das Livebild. Idealerweise kann ich jetzt aus dem Playback der Aufzeichnung wieder auf einen anderen Sender wechseln und bei Rückkehr wird der Playback fortgesetzt. Das Fortsetzen sollte auch noch nach 22:00 Uhr beim Umschalten auf ARD erhalten bleiben. Als Bedingung für den Playback (Fortsetzen) wird herangezogen, ob ich aus dem Playback einfach umschalte (auf einen anderen Sender) oder direkt im Playback die STOP-Taste drücke (dann ist der Playback definitiv erst einmal beendet) und bei Zurückschalten auf ARD sehe ich wieder das Livebild.

Auch hier sollte (wie beim Timeshift, oben), beim Vorspulen des Playback zum Ende (ggf. zeitgleich zur Livesendung) der Playback nicht beendet werden, sondern einfach das Vorspulen als "Play" weiterlaufen. Real: um 21:00 Uhr spule ich im Playback vor (max. bis 20:59:xx Uhr, da ja noch aufgezeichnet wird) - weiter Vorspulen geht jetzt nicht mehr, jedoch wird der Playback der Aufzeichnung jetzt nicht einfach beendet, sondern die Aufzeichnung wird weiterhin mit ein paar Sekunden Rückstand zur Livesendung weiterhin abgespielt.

Alternative Lösung zu Timeshift:(Hatte ich bereits im englischen Forum gepostet)


Using and testing the standard Timeshift feature on my new ET9000 (PLI 2.1 , latest Beta), I am totally disappointed. There is no intuitive usability!
I read about the problems using a ring buffer and programming permanent Timeshift, but independent of this, I think there could be an easy way to realize a perfect Timeshift function.

In my opinion an optimal Timeshift would be a normal quick recording with some optional running commands in background:

From a intuitive Timeshift, I would expect:

- Easy start with a button (like "Pause")
- Playing back- and forward with the normal options (as done now by playback of recordings)
- Fast Rewind with "<<" and "left Navigation" 2/4/8/16/32/64/128 , to the beginning with "1"
- Fast Forward with ">>" and "right Navigation" 2/4/8/16/32/64/128, to the end (nearly end*) with "9"
- Pause/Paly with "|>" and "OK"
- !!!*Fast Forward to the end do not jump to live, instead it will play further on some seconds behind the live broadcast!!!
- STOP with Stop-button, with an optional info to save the Timeshift
- Totally prevention from stopping Timeshift by selecting other buttons. No more ability to change channels without a manually STOP of the timeshift

Implementation (it's like a normal recording with some additional routines in back):
Starting Timeshift is the same like a quick record of the actual channel with some additional hidden commands (script):
immediately start recording to a separate folder/disk space followed by automatically start playback of this recording followed by Pause
Now I can use all normal implemented function of playback
Skipping to the end (fast forward, "9") do not stop or close the playback. It only do a normal play (some seconds behind the real live broadcasting).
Pressing STOP gives me the options (Save Timeshift: YES/CANCEL/NO). CANCEL means (nothing happens, timeshift goes on). YES stops the recording, save and copy the files to /hdd/movie/. NO only stops the recording and delete the recorded files.
Additional options by pressing STOP could also be:
- CANCEL (do nothing, back to Timeshift, see above)
- NO (stop and delete)
- YES (stop and save Timeshift, see above)

!!!Pressing the record button (red button, or record button) while Timeshift is running gives you the option:
- Stop Timeshift and record from now to the end of the actual program
- Stop Timeshift and record from beginning (since start of timeshift) to the end of the actual program.

A permanent timeshift could be done as an automatically start of this routines with selectable delay of some seconds for zapping.

Ich würde mich wünschen, dass hier eine Verbesserung umgesetzt werden kann.

This post has been edited 3 times, last edit by "etathome" (Aug 22nd 2011, 11:16am)


Similar threads