Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support / GigaBlue Info. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 19:57

Garantie-Reparatur-Verweigerung

Hallo,

ich habe seit etwa einem Jahr eine ET9200 und habe das Problem, dass die Box ein paar Wochen problemlos läuft, bis sie plötzlich beim Booten hängen bleibt. Mit einem Flashen der letzten Sicherung oder eines frischen Images läuft sie dann wieder für ein paar Wochen problemlos, bis das Spiel von vorne los geht. Zunächst hatte ich auf irgendein Plugin-Problem getippt. Im Laufe der Zeit hat sich aber mein Verdacht erhärtet, dass es ein Hardware-Problem (konkret mit dem Flash-Baustein) sein dürfte. Ich habe dann Bootlogs erstellt: eines wenn sie hängt und eines vom Flashvorgang. Darin tauchen folgende Fehlermeldungen auf:
"UNC read error occurred, while reading from NAND flash" beim Hängen und

"Erasing flash...Erase address 0x4540000
failed, bad block?" beim Flashen des Images.

Daraufhin habe ich die Box mit den von mir gesammelten Informationen an den Händler geschickt, von dem ich sie habe. Der überraschte mich dann mit der Aussage "Receiver wurde mit Fremdsoftware programmiert" und verweigert die Gerwährleistungs-Reparatur. Auf mein Nachfragen hin (zum einen hatte ich zuletzt ein Original-Xtrend-Image geflasht und zum anderen halte ich die Aussage für falsch) stellt er sich stur.

Der ET9200 ist ja gerade wegen der Möglichkeit verschiedene Images flashen zu können so beliebt, das ist ja einer der wesentlichen Selling-Points. Außerdem habe ich dem Händler mit meinen Analysen meiner Meinung nach nachgewiesen, dass ein Hardwareproblem vorliegt.

Da ich keine Kontaktinformationen zu einer Xtrend-Vertragswerkstatt habe, über die ich mir eine Auskunft zu der Aussage des Händlers direkt vom Support holen könnte, stecke ich momentan fest. Kann mir jemand aus dem Forum näheres zu dem Zusammenhang zwischen Flashen und Gewährleistung sagen bzw. mir Kontaktinformationen zu einer Xtrend-Vertragswerkstatt geben?

Vielen Dank,
malzvo
»malzvo« hat folgende Dateien angehängt:

2

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 20:37

Du kannst ja mal dein Fall beim Boardsponsor vortragen vieleicht gibt es da Hilfe für dich ,
ich selbst habe da auch ein Kontakformular heute ausgefüllt und warte auf Antwort ,
das Kontaktformular dazu findest du Hier .
schau mal auch hier im Forum gibt es zu deinen Problem schon ein großen Beitrag
Gruß Reißer ;)

3

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 21:03

Hallo malzvo,
Darin tauchen folgende Fehlermeldungen auf:
"UNC read error occurred, while reading from NAND flash" beim Hängen und

"Erasing flash...Erase address 0x4540000
failed, bad block?" beim Flashen des Images.
Diese Fehlermeldungen sagen nicht zwingend etwas über einen Hardwaredefekt der Box aus. Es ist "normal", dass Flashbausteine BadBlocks haben können, diese werden aber vom FlashController registriert und nicht mehr genutzt. Selbst bei neuen Boxen tauchen meistens solche Fehlermeldungen im Bootlog auf. Jede meiner Boxen hat diese Meldung und ich hatte noch nie Probleme dadurch, alle Boxen laufen einwandfrei. Meine ET9000 läuft seit über einem halben Jahr problemlos mit dem gleichen Image, ohne Updates oder neu flashen.

Möglicherweise verwendest du ein Plugin oder etwas anderes, was dir im laufe der Zeit den Flash "vollmüllt", und irgendwann ist halt der Punkt erreicht, wo der verbliebene freie Flash nicht mehr für einen Bootvorgang reicht. Vielleicht solltest du mal in dieser Richtung schauen.
Ein paar Angaben zum verwendeten Image und installierten Plugins wäre daher nicht schlecht.

Wenn sich so nichts erkennen läßt würde ich das System mal wie gehabt neu aufsetzen und dann regelmäßig den freien Flashspeicher kontrollieren.

LG hippihoppi

4

Freitag, 4. Oktober 2013, 09:26

RE: Garantie-Reparatur-Verweigerung

an den Händler geschickt, von dem ich sie habe. Der überraschte mich dann mit der Aussage "Receiver wurde mit Fremdsoftware programmiert" und verweigert die Gerwährleistungs-Reparatur. Auf mein Nachfragen hin (zum einen hatte ich zuletzt ein Original-Xtrend-Image geflasht und zum anderen halte ich die Aussage für falsch) stellt er sich stur.


Defekt hin oder her, die Ausrede mit Fremdsoftware programmiert lese ich in letzter Zeit immer häufiger und die ist ja wohl alles andere als kundenfreundlich.
Ich persönlich würde das als unverschämte Frechheit empfinden ^^
2x ET 9200 - 1x ET 6000

5

Freitag, 4. Oktober 2013, 11:07

Das würde ich ähnlich sehen. Allein schon die Tatsache, daß zB der HbbTV-Browser (mit dem ja Werbung gemacht wird) standardmäßig nicht installiert ist und nachträglich hinzugefügt werden muß, entkräftet dieses Argument gänzlich, da hier ja ansonsten auch immer das Installieren von "Fremdsoftware" als Grund für den Wegfall eines Gewährleistungsanspruchs kommen könnte.

6

Freitag, 4. Oktober 2013, 12:35

Ich hab wohl das gleiche Problem wie hier schon mal beschrieben ET9200 Boot Problem']#mce_temp_url#[/url]


Habe gerade mal geschaut was Diskfree so sagt.

Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
ubi0:rootfs 216.3M 68.5M 147.8M 32% /
devtmpfs 141.9M 4.0K 141.9M 0% /dev
tmpfs 64.0K 0 64.0K 0% /media
/dev/sda1 1.8T 802.1G 1.0T 43% /media/hdd
tmpfs 142.0M 2.9M 139.1M 2% /var/volatile

Der Speicher scheint ja nicht voll geschrieben zu sein oder muß man das anders machen?

Gibt es in Enigma einen befehl die BadBlocks anzuzeigen, um zu sehen ob es immer mehr defekte Blöcke gibt? Dann könnte man wenigstens sicher sein das der Flash Speicher fehlerhaft ist.

7

Freitag, 4. Oktober 2013, 14:13

Vielen Dank schon mal für die Antworten. Den Verdacht, dass der Flash durch ein Plugin überläuft, hatte ich am Anfang verfolgt - traf aber nicht zu. Der noch freie Flash-Speicher hatte sich von Tag zu Tag kaum verändert. Ich hatte auch verschiedene Images ausprobiert, war immer das gleiche Spiel. Zuletzt hatte ich das Image xtrend-6.0Beta-et9x00-20121024105224 drauf.


Ich werde mal unter "!Xtrend & Service!" meinen Fall schildern.




8

Freitag, 4. Oktober 2013, 15:05

Hallo,

die Aussage des Händlers halte ich ebenso für fragwürdig, glücklicherweise scheint das aber eher selten vorzukommen.
Es gibt wohl schwarze Schafe unter den Händlern, welche sich etwas Arbeit durch diese vorgeschobene Ausrede ersparen wollen.

Das oben von Dir genannte Image ist aber das Team-Image eines anderen Forums und kein Original-Xtrend-Image, auch wenn der Name das vermuten ließe.
Das tatsächliche Original-Image findest Du bei uns im Forum im Download-Bereich hier.
Wenn Du dieses flashst, sollte der Händler keine Ausrede mehr geltend machen können.

Grüße
Hounce

Pedro_Newbie

unregistriert

9

Freitag, 4. Oktober 2013, 16:46

Gibt es in Enigma einen befehl die BadBlocks anzuzeigen, um zu sehen ob es immer mehr defekte Blöcke gibt? Dann könnte man wenigstens sicher sein das der Flash Speicher fehlerhaft ist.

In English I hope you understand

Just reboot your receiver and after boot look in the logfile, you can find it in:

Quellcode

1
/var/log/
and the logfile is called messages

At my VU+ Solo2 is around line 210 the part concerning the NAND device and looks something like this:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.info kernel: NAND device: Manufacturer ID: 0xec, Chip ID: 0xda (Samsung NAND 256MiB 3,3V 8-bit)
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.info kernel: brcmnand brcmnand.0: 256MiB total, 128KiB blocks, 2KiB pages, 16B OOB, 8-bit, Hamming ECC
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.info kernel: Bad block table found at page 131008, version 0x01
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.info kernel: Bad block table found at page 130944, version 0x01
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.info kernel: nand_read_bbt: bad block at 0x0000072e0000
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.info kernel: nand_read_bbt: bad block at 0x0000084a0000
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.info kernel: nand_read_bbt: bad block at 0x000008520000
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: Creating 4 MTD partitions on "brcmnand.0":
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: 0x000001f00000-0x000010000000 : "rootfs"
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: 0x000001f00000-0x000010000000 : "rootfs(redundant)"
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: 0x000000200000-0x000000900000 : "kernel"
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: 0x000000900000-0x000000a00000 : "mac"
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: attaching mtd0 to ubi0
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: physical eraseblock size:   131072 bytes (128 KiB)
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: logical eraseblock size:    126976 bytes
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: smallest flash I/O unit:    2048
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: VID header offset:          2048 (aligned 2048)
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: data offset:                4096
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: max. sequence number:       1319
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: attached mtd0 to ubi0
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: MTD device name:            "rootfs"
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: MTD device size:            225 MiB
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: number of good PEBs:        1793
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: number of bad PEBs:         7
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: number of corrupted PEBs:   0
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: max. allowed volumes:       128
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: wear-leveling threshold:    4096
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: number of internal volumes: 1
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: number of user volumes:     1
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: available PEBs:             0
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: total number of reserved PEBs: 1793
Oct  4 15:40:57 vusolo2 user.notice kernel: UBI: number of PEBs reserved for bad PEB handling: 17


As you see also some badblocks but nothing to be worried about

10

Freitag, 4. Oktober 2013, 19:59

@ Pedro_Newbie
Thx english is not a problem. I found at the ihad-forum nand_check tool. that works also well.
You're the backup specialist.
Will nand when i flash fullbackup formatted or overwritten?
I noticed that after a fresh install the time until the error occurs again is about 3 to 4 weeks. when I flash a fullbackup only a few hours later the error comes again.

Pedro_Newbie

unregistriert

11

Freitag, 4. Oktober 2013, 21:02

Well not exactly a back-up specialist.
The flashing of a back-up is exactly the same as a new image, the flashing is done by the bootloader.

MAYBE adding the -F parameter to mkfs.ubifs during the back-up process can optimize the memory usage. This parameter however slows the first boot after flash.
Not sure if the -F parameter has any effect on an ET, the VU+ models use this parameter, older VU+ models need this parameter, without this parameter a reflash of the back-up is ending up in images which stutter and are hanging.

Too bad I don't have an ET to test this, you could test it yourself, if you like, by adding the -F parameter, at the end of the line 107 in the current script backupsuite.sh, so changing the line

Quellcode

1
MKUBIFS_ARGS="-m 2048 -e 126976 -c 4096"
in

Quellcode

1
MKUBIFS_ARGS="-m 2048 -e 126976 -c 4096 -F"

The parameter is described as following

Quellcode

1
2
3
4
5
The -F parameter is used to set the "fix up free space" flag in the superblock, which forces UBIFS to "fixup" all the free space which it is going to use. 
This option is useful to work-around the problem of double free space programming: if the flasher program which flashes the UBI image is unable to skip NAND pages containing only 0xFF bytes, 
the effect is that some NAND pages are written to twice - first time when flashing the image and the second time when UBIFS is mounted and writes useful data there. 
A proper UBI-aware flasher should skip such NAND pages, though. Note, this flag may make the first mount very slow, because the "free space fixup" procedure takes time. 
This feature is supported by the Linux kernel starting from version 3.0.

12

Freitag, 4. Oktober 2013, 23:44

Das tatsächliche Original-Image findest Du bei uns im Forum im Download-Bereich hier.
An der angegebenen Stelle finde ich nur ein Image "et9000-original.zip", gibt es denn kein aktuelleres ET9200-Originalimage?

Jean

Fortgeschrittener

Beiträge: 418

Wohnort: bei Regensburg

  • Nachricht senden

13

Samstag, 5. Oktober 2013, 16:04

Die Boxen der 9x00 Reihe haben alle das selbe Image ;)

14

Montag, 7. Oktober 2013, 09:53

Das scheint mir ein ziemlich altes Image zu sein. Ich habe noch folgende Images gefunden, die etwas neuer sind:

xtrend-2.1-et9x00-20120312223019_usb.zip von http://www.et-view-support.com/Forum/sho…0-factory-image (oder auch http://www.et-view-support.com/Forum/sho…ng-on-LED/page2) und

et9000-image-20111015.zip und Xtrend-et9x00-20111223145517_usb.zip von http://cccam-exchange.com/threads/17029-…0-ET9x00-ET9200

Sind das neuere Versionen des Xtrend-Factory-Images für die ET-9200?

15

Montag, 7. Oktober 2013, 12:47

Also wer kauft sich so eine Box und spielt kein anderes Image auf wo die auf der xtrend Seite mit anderen Images werben . Ist ja die totale Frechheit diese Aussage, also wenn das so weitergeht wird es sich jeder überlegen diese Box zu kaufen.

Man erwartet sich eine anständige Reparatur..........

16

Sonntag, 13. Oktober 2013, 16:26

@ pedro_newbie
I tried it with the f parameter, create backup works without problems.
after backup installation, the box boots a few days without problems, yesterday was nothing again.
It will probably remain nothing else than send the box for repair, but first I order a second I can´t live without my box :)

XtrendIM

Administration+Technik+Support

Beiträge: 3 696

Wohnort: Europa

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 13. Oktober 2013, 17:15

Bootlog... oder Ähnliches vorhanden?

Was geht dann nicht?
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

18

Sonntag, 13. Oktober 2013, 17:36

Als ich die Box bekommen habe ist sie schon nicht gebootet, sie blieb beim Xtrend Logo stehen und im Display kam auch kein "booting.....".
Ich habe dann ein neues Open Pli installiert und alles hat funktioniert.
Erst ist es mir gar nicht aufgefallen das die Box nicht bootet, weil ich sie Abends immer nur in den Standby schalte.
Als ich dann angefangen habe mit dem System zu spielen mußte ich ja oft Neustarts machen, da ist mir dann aufgefallen das die Box nicht mehr bootet. Nach dem einspielen eines Backups bootet sie dann wieder ohne Probleme für ein paar Stunden bis Tage.
Einmal habe ich es geschaft das sie fast einen Monat gebootet hat, indem ich das System komplett neu aufgesetzt habe incl. Bootloader.

Was mich halt einfach nervt ist das ich jedes mal vor einem Neustart ein Backup erstellen muß damit ich alle letzen veränderungen am System nicht verliere und alles wieder neu machen muß. Dumm ist es dann natürlich wenn sich die Box mal aufhängt, dann kann ich nur auf ein altes Backup zurück. Natürlich passiert das meistens mitten in der Nacht und ich kann dann wegen einem einfachen reboot mir die Arbeit machen und ein Backup einspielen.
»MAD« hat folgende Dateien angehängt:

19

Sonntag, 13. Oktober 2013, 18:05

Da scheint der Flashspeicher betroffen zu sein, würde ich reklamieren.

20

Sonntag, 13. Oktober 2013, 18:44

Ist wohl früher mit OpenPLi 2.1 schon öfter vorgekommen. Siehe hier.

Könnte, wie Digital vermutet, das Nand Flash sein. Könnte aber auch ein USB-Device sein, welches das Booten verhindert. Hast irgendwas in den USB Ports stecken?

Ähnliche Themen