You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, January 19th 2020, 1:31am

ET9200 funktioniert nicht mehr - Spannungen sind OK, Elkos gemessen auch OK

Hallo Forum,

hat jemand eine Idee was ich tun kann? Blaue LED blinken, Display zeigt ET9x00 und der Fernseher zeigt ein Bild, es geht aber nicht weiter.

Spannungen sind alle korrekt an den Steckern, den 3 grünen Spulen und den LSP DC/DC Wandlern.
Elkos an der Netzteilplatine habe ich alle mit einem ESR-Meter in eingebautem Zustand gemessen. Alles soweit OK.
Batterie auch OK, nicht nur an der Batterie gemessen auch auf der Platine selbst.

Macht es Sinn Elkos zu tauschen, wenn die Spannungen da sind? Brechen diese evtl. unter Last zusammen?

Danke

2

Sunday, January 19th 2020, 8:00am

Sieht nach Sec Board aus.

Wenn die Batterie kurzzeitig den Kontakt verloren hatte ist das Sec Board hin.
Es bleibt dann nur ein aktuelles Image welches ohne Sec Board arbeitet.

3

Sunday, January 19th 2020, 1:31pm


Es bleibt dann nur ein aktuelles Image welches ohne Sec Board arbeitet.


Danke für deine Einschätzung. Hast du da weitere Quellen für mich? Habe schon im Forum gesucht aber das sieht alles ziemlich outdated aus.

Will gleich auch mal versuchen, die serielle Schnittstelle abzufragen.

[Edit]
Wollte seriell abfragen, doch dann kam schon vorher nichts mehr im Geräte Display. Es kommt kein "ET9x00" mehr. Abfrage hat auch nicht geklappt. Habe das auch evtl. noch nicht korrekt gemacht. Via Putty und Seriell.

Habe dann, obwohl die ESR-Werte okay waren 4700yF / 10V und 470yF / 50V ausgelötet und gemessen. Kapazität sogar je 10% über den Sollwerten.

Was kann das noch sein?

This post has been edited 1 times, last edit by "Dirk_Essen" (Jan 19th 2020, 3:40pm)


4

Sunday, January 19th 2020, 9:26pm

Wenn nichts mehr geht erst mal alle Spannungen messen.

Such mal die Post`s von Murphy, er hat einige Bilder mit allen Spannungen ins Forum gestellt.

5

Monday, January 20th 2020, 12:22am



Such mal die Post`s von Murphy, er hat einige Bilder mit allen Spannungen ins Forum gestellt.


Danke für deine Antwort.

Spannungen sind alle da, hatte ich ja bereits im ersten Post geschrieben. Seitdem an sich unverändert. Obwohl die alle da sind, kommt im Display nun nichts mehr.
7V ist 6,786V etwas zu wenig. Alle anderen sind etwas über den Soll-Werten.

Hatte das hier als Referenz verwendet: ET9000 bootet nur noch selten

6

Monday, January 20th 2020, 4:27pm

Dann wüste ich nur noch die beiden LSP welche aber bei dir in Ordnung sein sollen.

Schon mal ohne Festplatte versucht zu starten ?

Sonst steht hier im Forum auch nicht mehr drinn.

7

Wednesday, January 29th 2020, 9:28pm

Hallo allerseits,

Ich hab ein ähnliches Problem mit der ET9200. Netzteil scheint Ok zu sein (funktioniert in einem baugleichen Clarketech). Spannungen wie bei Murphy-09 hier beschrieben passen denk ich:

PSU:
13-Pin Connector: Pin1: 5,0V; Pin2: 5,0V; Pin3: -; Pin4: 3,12V; Pin5: 3,1V; Pin6: -; Pin7: 12,6V; Pin8: 23,9V; Pin9: -; Pin10: 30,7V; Pin11: 6,6V; Pin12: 3,2V; Pin13: 3,1V;
4-Pin Connector: Pin1: 11,7V; Pin 4: 5,0V;

MB:
L1: 1,75V;
L2: 1,17V;
L4: 1,17V;
AMS1117 (U7): 2,47V;

Das eigenartige is, dass ich den ET9200 zum laufen bring, wenn ich ihn für einige Minuten in die Kälte geb (4ºC). Läuft dann ohne Probleme, bis ich ihn vom Netz nehme.

@Dirk_Essen bekommst du ihn mit Kälte auch wieder zum laufen?

Im Verglich zum Clarketech is mir beim Durchmessen aufgefallen, dass bei den Spannungswandlern KA317 U24 und U29 (hinter den Tunern) ein Unterschied is:


U24 (Clarketech): Pin 1: 12,4V; 2: 13,7V; 3: 23,9V;
U24 (E9200): Pin 1: 17,3V; 2: 18,6V; 3:23,9V;
U29 (Clarketech): Pin1: 17,2V; 2: 18,5V; 3: 23,9V;
U29 (ET9200): Pin1: 0V; 2: 1,2V; 3: 23,9V;

@Murphy-09 kann das sein das es die Spannungswandler auch zum booten braucht?

Ich bin elektrotechnisch nicht sehr bewandert und für jeden Tip dankbar :)

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests

Similar threads