You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

EricB54

Unregistered

1

Monday, September 22nd 2014, 11:30am

ET4000 bootet nicht mehr nach "Software aktualisieren"

Hallo zusammen,

habe gestern nach ein paar Monaten mal wieder eine Softwareaktualisierung über das Menü angeschoben. Nach dem Neustart kam nach dem ET-Boot-Logo nur noch ein 4:3-Pixelmatsch-Bild. Auch nach wiederholten Versuchen und booten vom USB-Stick dasselbe Bild.
Ich habe Open-Pli 3 drauf und auch ein Full-Image mit Pedros Backup-Suite gemacht - aber in irgendein Auswahl-Menü komme ich gar nicht.
Per FTP kann ich zwar auf die Box zugreifen - aber ich bin Linux-Laie und sehe auch da nicht, was ich tun könnte.

Habe inzwischen gesehen, daß es einen neuen Bootloader bei Xtrend von 07-2014 gibt - aber bevor ich womöglich noch mehr Schaden mache, möchte ich kompetenten Rat nachfragen. Muß ich bei Null beginnen - also mit neuem Bootloader flashen, neues OpenPli 4 installieren? Wenn ja - kriege ich dann mein FullBackup wieder installiert (OPli 3 <-> 4)?

Danke vorab.
EricB54 has attached the following file:

2

Monday, September 22nd 2014, 7:18pm

am besten neues image flashen, dann läuft wieder alles,

3

Monday, September 22nd 2014, 8:24pm

Und wenn,dann PLI 4 ! Ein Fullbackup kannst Du dann über Software Einstellungen neu erstellen.

EricB54

Unregistered

4

Monday, September 22nd 2014, 9:58pm

danke für eure Antworten

Was ich nicht verstehe - ein neues Image flashen ist doch praktisch dasselbe, wie das Flashen eines Backup-Image vom Stick - oder? Und genau das funktioniert ja mit meinem vorhandenen auch nicht.
Falls es doch unumgänglich ist, ein neues Image zu flashen - ist dann eine Rücksicherung meines Backup möglich - oder muss ich bei Null anfangen?

This post has been edited 1 times, last edit by "EricB54" (Sep 23rd 2014, 12:08am)


5

Tuesday, September 23rd 2014, 5:21am

Nein, das müßte funktionieren,es sei denn das Dein Backup fehlerbehaftet ist.Hattest Du von dem Backup schon einmal Gebrauch gemacht
um das ausschließen zu können? Wie sieht es mit Deinem Stick aus,hast Du mit dem schon mal geflasht? Jeder Stick funktioniert auch nicht.
Ich persöhnlich rate von Updats ab und empfehle gelegentlich Neuflash des Images.Updates können wie bei Dir und altem Image pli3 zu Problemen führen.
Meine Boxen weisen mich sogar darauf hin wenn ich nach längerer Zeit mal doch Updaten will das mein Image veraltet sei und es nicht garantiert werden kann das es zu
Problemen kommt!

diddi

EricB54

Unregistered

6

Tuesday, September 23rd 2014, 3:02pm

Mit dem bisherigen USB-Stick habe ich das Gerät nach Neuanschaffung "betankt" und davon auch schonmal eine Sicherung zurückgespielt - ohne Probleme. Habe aber nun trotzdem zwei weitere Sticks probiert. Doch egal wie ich boote - direkt vom Receiver ohne Stick oder nacheinander von allen drei USB-Sticks, entweder mit meinem bisherigen Image oder nagelneuer OpenPli4-Version - es ist immer der völlig gleiche Ablauf: der Receiver startet, das Xtrend-Logo ist für ca. 15 sec zu sehen und danach der oben im Bild gezeigte Pixelmatsch - und das war's.

?( ?( ?(

Magic

Unregistered

7

Tuesday, September 23rd 2014, 7:45pm

Deine Bildausgabe ist per HDMI?

Es scheint jetzt im SCART Modus zu sein. Nimm mal ein Scartkabel.
Und dann schalte am Tv auf den AV Eingang und dann sollte Bild kommen.
Dann im Menü AV/Einstellungen auf HDMI stellen. Ich vermute
Das jetzt mal so.

This post has been edited 2 times, last edit by "Magic" (Sep 23rd 2014, 8:06pm)


EricB54

Unregistered

8

Tuesday, September 23rd 2014, 10:01pm

Interessante Idee, die ich gleich mal ausprobiert habe. Ergebnis: vorher war der Pixelmatsch im Format 4:3 - mit Scart bildschirmfüllend 16:9 :wacko:

Magic

Unregistered

9

Tuesday, September 23rd 2014, 10:52pm

Hast du die Möglichkeit den Receiver mal am anderen TV anzuschließen?

EricB54

Unregistered

10

Tuesday, September 23rd 2014, 11:00pm

Nein - habe nur einen. Und da läuft jetzt mein uralter Receiver am gleichen Scarteingang problemlos.
Worauf willst du hinaus?

Magic

Unregistered

11

Tuesday, September 23rd 2014, 11:58pm

Das dein Xtrend defekt ist

Mal ein anderes Image probiert? Ausser Open Pli?

This post has been edited 1 times, last edit by "Magic" (Sep 24th 2014, 1:45am)


12

Wednesday, September 24th 2014, 4:39pm

...also ich sehe das so....

- wenn das Teil den BootScreen bringt, ist der Hardware-Videotreiber in Ordnung und der Prozessor nebst Boot-Flash funktioniert auch noch

- wenn Du das Teil mit einem neuen Image 'flaschen' kannst ist das NOR-Flash und das NAND-Flash auch noch zu gebrauchen

- Das Bild sieht aus, wie bei einem fehlendem HSYNC oder einem beliebigem Speicherabbild, was ich primär auf ein einen Softwarefehler zurückführen würde.

- ansonsten würde ich das HSYNC und das VSYNC nebst dem VBAS am SCART mittels einem Scope mal messen (oder messen lassen)

mein Rat: nimm ein jungfräuliches 'nightly-image' und flashe die Kiste erst mal neu und schau', wie weit Du kommst.

Falls immer noch Müll kommt, hilft nur eine Konsole und ein Linux-bewanderter Helfer.....

Murphy-09 ;)

EricB54

Unregistered

13

Wednesday, September 24th 2014, 5:58pm

oh - ein Fachmann :thumbup:


Wenn ich dass richtig interpretiere, ist mein Receiver noch nicht tot - aber er liegt im Koma :(


Zu deinem Rat "jungfräuliches Image": mein letzter Versuch war mit der allerletzten OpenPli4-Version von vorgestern - mit dem selben Ergebnis "Müll".


Zum Thema Messung am Scart fällt mir nur ein, eine Werkstatt aufzusuchen. Aber: kann das Problem mit den genannten Signalen zusammenhängen, wenn ich doch bisher nur HDMI-Betrieb hatte und den Scart-Anschluß nur mal wegen eines vorherigen Rates probiert habe?


Eins ist mir noch eingefallen: als ich das Software-Update angeschoben hatte (zu spätes Fazit "never change a running system" !!! :S ), liefen die Kommandozeilen zunächst auf schwarzem Hintergrund ab. Nach einer Weile tauchte ein etwas grizzliges Bild auf und die Kommandozeilen blieben stehen. Das Bild war eines von so einem Bootlogo-Wechsler, den ich seit Monaten ohne Probleme drauf hatte (enigma2-tools-flipbootlogo_1.0-20131208-r0_mipsel.ipk). Ich bin nicht sicher, ob diese Bezeichnung so komplett auf dem TV stand, da ich ein ganzes Stück weg sitze und es quasi nebenbei laufen ließ - aber die stehende Kommandozeile endete auf jeden Fall mit "...mipsel.ipk". Ich habe dem bislang keine Bedeutung beigemessen, da der Receiver nach einer ganzen Weile "Hängen's" an dieser Stelle doch neu startete, aber vielleicht hat mein weitergehender Crash als bei den anderen ET4000-Nutzern mit dem gleichen Problem, etwas damit zu tun?



"Konsole und ein Linux-bewanderter Helfer" habe ich nicht ;(


14

Wednesday, September 24th 2014, 6:23pm

danke für den Fachmann, aber das gilt nur für Hardware.....

Du kannst also erfolgreich nach wie vor ein Image flashen und die Box startet automatisch danach über das Xtrend-Logo und zeigt dann das tolle Bild ?

Falls dem so ist, reagiert die Box danach auf irgendwelche Befehle über die Fernbedienung ?

Kommt man über Ethernet an den Console-Port ?

Der Splash-Screen am Anfang kommt aus dem Bootloader-Flash, alles danach aus dem NAND-Flash.

Es könnte nun also sein, dass beim letzten Programmieren des NAND-Flashes mit dem neuen Image ein Sektor seinen Geist aufgegeben hat und nun geht so gut wie nichts mehr. Solange der Bootloader noch in Ordnung ist, ist das auch kein unlösbares Problem. Also bitte auf keinen Fall nun einen neuen Bootloader einspielen, dann kann es wirklich vorbei sein mit dem Spaß. Geht die Konsole über FTP noch, kann man u.U. rausfinden, ob und welcher Sektor defekt ist. Außerdem würde das bedeuten, dass das DRAM noch funktioniert. Das wäre nämlich die nächste Fehlerquelle. Das Image wird aus dem NAND ins DRAM kopiert und dort sollte das Image-Programm dann laufen. Geht nun keine Konsole und es geht auch sonst absolut nichts, liegt die Vermutung nahe, dass entweder ein Fehler im NAND oder im DRAM liegt. Das DRAM ist im Gehäuse BGA, NAND ist ein TSSOP-Gehäuse. BGAs können meist nur Profiwerkstätten tauschen, TSSOP lässt sich mit etwas Lötübung leicht selber oder von jeder Werkstatt tauschen. Ich habe selber keine 4000er und sehe nur an den 4000er Bildern im Internet, dass keine serielle Schnittstelle auf die Rückseite geführt ist, jedoch besteht die Möglichkeit, dass auf der Hauptplatine eine ungenutzter Stecker mit den nötigen Signalen vorhanden ist, an den man eine serielle Konsole anschließen kann. Dort könnte man dann den Bootloader tracen und schauen was das Teil so treibt und evtl. über Fehlermeldung mehr erfahren. Vielleicht hat ein anderer 4000er Nutzer ja schon Erfahrung mit so einer Schnittstelle auf dem 4000er PCB.


Murphy-09 ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "Murphy-09" (Sep 24th 2014, 6:41pm)


EricB54

Unregistered

15

Wednesday, September 24th 2014, 6:45pm

Auf Fernbedienung reagiert sie nicht, ebenso nicht auf Hardware-Tasten am Gerät.

Wenn der Pixelmatsch auftaucht, wackeln/flimmern da noch etliche eine ganze Zeit - so, als ob noch was ablauft. Aber dann steht das "Bild" still.
"Console-Port" - damit kann ich nichts anfangen. Ich kann per FTP von meinem Win7-PC drauf zugreifen, kann auch alle angezeigten Ordner öffnen - aber da bin ich weitgehend ahnungslos, Null-Ahnung von Linux.

16

Wednesday, September 24th 2014, 6:52pm

...na das ist doch was....wenn Du über deinen PC darauf zugreifen kannst, läuft auf alle Fälle die CPU nebst DRAM einwandfrei und das Laden aus dem NAND ins DRAM klappt auch. Jetzt primär nur die nackte Kiste starten, d.h. ohne Platten und USB-Devices. Möglichst ein völlig anderes Image draufpacken, um zu vermeiden, dass irgendwelche Leichen im Flash die Software durcheinander bringen.

Murphy-09 ;)

EricB54

Unregistered

17

Wednesday, September 24th 2014, 7:30pm

Die HDD habe ich gleich nach dem Schlamassel abgezogen - aber USB-Stick brauche ich doch für neues Image... ?!
Da ich bislang nur OpenPli benutzt habe - welches andere wäre zu empfehlen und wie komme ich dann wieder zurück zu meinem alten Image wg all der vielen, mühsam erkämpften Einstellungen :huh:
---------------------------------------
update:
So - habe nun mal ein OpenXTA versucht zu flashen. Allerdings mit dem völlig identischen Ergebnis - 15sec Xtrend-Bootlogo - dann derselbe Pixelmatsch.
Nur um jegliche etwaige Fehler zu vermeiden: ich habe das Image downgeloadet, entpackt, den Ordner et4000 auf den Stick kopiert, an den Frontanschluß und dann eingeschaltet. Sonst nichts weiter?!

This post has been edited 1 times, last edit by "EricB54" (Sep 24th 2014, 8:27pm)


18

Wednesday, September 24th 2014, 8:40pm

Hast Du die Box mal für längere Zeit vom Strom genommen? Hat bei mir schon mal geholfen!

diddi

EricB54

Unregistered

19

Wednesday, September 24th 2014, 8:46pm

seit dem jetzigen Problem, wo ich ständig am Probieren bin, habe ich die Box immer mit dem Powerknopf hinten ausgeschaltet - also zwischendrin etliche Stunden in den letzten beiden Tagen.

20

Wednesday, September 24th 2014, 9:19pm

na gut...anderer Versuch...geht das OpenWeb-Interface...evtl. mit deinem OpenPLi Backup-Image...da bei einem neuen Image natürlich die Einstellungen fehlen.....

Wenn ja, wie schaut dort ein Screenshot aus.

Noch 'ne Frage...das Bild ist Schrott...wie steht's mit dem Ton ???

Murphy-09 ;)