Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support / GigaBlue Info. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 26. Januar 2016, 17:49

da unter der seitlichen Platine eine kleine Batterie sitzt, was evtl. einen Reset verursacht(?). Einfach testen.


Ähmmm, ja. Wenn die Batterie "einen Reset" macht kannst du die Kiste wegwerfen. Und es hat keiner was von "erwärmen" und irgendwann wieder einschalten gesagt. Das "fönen" bezieht sich auf warmmachen und einschaten (die Festspannungsregler funktionieren dann gerne wieder).

Besten Dank für die Aufklärung bzgl. der Batterie.

Prinzipiell habe ich ja dann genau das gemacht. Mit dem Backofen warm gemacht (mit einem Fön hatte ich keinen Erfolg) und noch warm/heiss zusammengebaut und direkt gestartet.

42

Dienstag, 26. Januar 2016, 17:56

Anschließend dann die Hauptplatine ausgebaut und diese allein bei rund 95 Grad ca. 30 min lang erwärmt.

Die Elkos auf der Platine werden es Dir mit einer langen Lebensdauer sicher danken.

43

Dienstag, 26. Januar 2016, 18:39

Naja die können das schon ab. Aber bringen tut es bei der Temperatur auch nicht viel.
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

44

Dienstag, 26. Januar 2016, 18:52

Wenn da 105°C verbaut sind ok, aber meist werden da 80°C reingenagelt, das tut dem Elektolyt sicher nicht gut.

45

Dienstag, 26. Januar 2016, 20:17

Was kannst du denn verlieren wenn die Box sowieso nicht geht?
Gruß Mäx

Clarke Tech ET9000,
Xtrend ET6500, ET6000, ET4000

46

Mittwoch, 27. Januar 2016, 09:05

Anschließend dann die Hauptplatine ausgebaut und diese allein bei rund 95 Grad ca. 30 min lang erwärmt.

Die Elkos auf der Platine werden es Dir mit einer langen Lebensdauer sicher danken.
Ich hoffe doch ;) . Die Gradangabe war auch nur ca. anhand des Drehreglers meines Backofens. Vielleicht war es tatsächlich auch garnicht so heiß.


Was kannst du denn verlieren wenn die Box sowieso nicht geht?
So sehe ich das auch.

Grundlegend kann ja jeder selbst abwägen, welche Schritte er für sinnvoll oder weniger sinnvoll erachtet oder welches Risiko er eingehen will. Ich dachte mir, dass meine Erfahrung hier in dem Thread evtl. weiterhilft.

47

Mittwoch, 27. Januar 2016, 13:06

Wenn da 105°C verbaut sind ok, aber meist werden da 80°C reingenagelt, das tut dem Elektolyt sicher nicht gut.

Kurzzeitig ist das garkein Problem.
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

48

Mittwoch, 27. Januar 2016, 15:47

Das "fönen" bezieht sich auf warmmachen und einschaten (die Festspannungsregler funktionieren dann gerne wieder).

Sind sie damit "repariert" oder ist das nur von kurzer Dauer?
Gruß Mäx

Clarke Tech ET9000,
Xtrend ET6500, ET6000, ET4000

49

Mittwoch, 27. Januar 2016, 22:06

Repariert ist da nix aber man kann ziemlich genau feststellen ob es sich wirklich um einen der Festspannungsregler handelt. Wenn er einmal an ist läuft er dann bis zum nächsten Deep Standby (oder stromlos) ohne Probleme. Dann kann man schauen ob ggf. nachlöten hilft, aber vermutlich ist dann tauschen angesagt.
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

50

Donnerstag, 28. Januar 2016, 20:23

Hab die Box mehrere Stunden vom Netz getrennt, eingesteckt und läuft noch. Dann wird es wohl was anderes gewesen sein.
Gruß Mäx

Clarke Tech ET9000,
Xtrend ET6500, ET6000, ET4000

51

Samstag, 30. Januar 2016, 12:41

...meine et4000 hat zwar fast 3 Jahre gehalten - ich bin aber auch schon fast froh, dass sie defekt wurde (übrigens anders als bei Euch). Ich habe mich auch von Xtrend abgewendet, was vor allen Dingen an fehlender Treiberunterstützung lag.
Nach einem Jahr Benutzung habe ich ein neues Image mit neuem Treiber installiert - damit wurde meine Box so instabil das ich lieber mit altem Image und altem Treiber unterwegs war. Da musste man zwar in der fstab auch tricksen und mindestens 1x im Monat hatte ich den bekannten Tunerfehler (Tuner schaltet beim Anschalten vom DeepStandby nicht durch = Blackscreen), aber es war erträglich. Es gibt übrigens mehrere User mit diesem Fehler - aber es gab auch 4000er die vorzüglich liefen.

Wenn allerdings der Hersteller seine Boxen schon nach etwas mehr als einem Jahr nach der Lancierung von der Treiberseite nicht mehr supportet (ich glaube die et10000 ist es wohl so ähnlich ergangen, kann mich aber auch täuschen) wird (wie gesagt der neue Treiber hat Vieles bei Vielen verschlimmbessert), dann schaut man sich bei der Konkurrenz um.
Als dann bei anderen Boxenhersteller ganz stolz drauf hingewiesen wurde, dass die Treiber wohl von den gleichen Crews wie der Xtrend stammen, war das für mich natürlich kein Aushängeschild.

Interessant zu beobachten, dass jetzt so viele 4000er ausfallen - und das alles mit den gleichen Ausfallanzeichen. :)

-karzinogen-
Xtrend et 4000 // HDFreaks

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »karzinogen« (30. Januar 2016, 13:54)


XtrendIM

Administration+Technik+Support

Beiträge: 3 696

Wohnort: Europa

  • Nachricht senden

52

Samstag, 30. Januar 2016, 12:51

Interessant zu beobachten, dass jetzt so viele 4000er ausfallen


Interessant, wieviele hast Du denn gezählt? Keiner der älteren Distributoren klagt darüber!

Gruss
IM
Ihr Xtrend Support-Team
eXtrending your vision

53

Samstag, 30. Januar 2016, 13:26

weiß nicht genau - gefühlt ist diese Erscheinung (kurz nach der Garantie haben mehrere Boxen den gleichen Defekt) zumindest erwähnenswert. Das die Distributoren soetwas nicht weitergeben ist für mich auch zu erklären: Da keine Garantie mehr drauf ist, bekommen sie es - wenn überhaupt - nur sehr vermindert mit.

Ich habe jedenfalls meinen Defekt nicht weiter gegeben. Das ich das hier veröffentliche ist purer Zufall. Denn im Normalfall bin ich ja seit Nov. letzten Jahres gar nicht mehr in einem Xtrend-Forum. Rechne mal also durchaus mit einer gescheiten Dunkelziffer.

-karzinogen-
Xtrend et 4000 // HDFreaks

54

Mittwoch, 10. Februar 2016, 14:56

hallo... :-)

meine ET4000 hat das gleiche Problem...
bootet nicht mehr, vorn alle LEDs dunkel, hinten nur leuchtet nur die grüne LAN LED...

neu 7500er ist bestellt und sollte morgen kommen :-)

zur 4000er:
ich habe gestern durch googeln erfahren das bei diesem Modell anscheinend die CPU durch überhitzen Kontaktprobleme bekommt
juuut dacht ich, kenn ich von der alten xbox360...
die konnt ich durch "backen" im E-Herd wiederbeleben...

also, kaputt isse eh die 4000er, Board raus, alle Stecker vom Bord ab auch SEC-Platine, SEC aber an der Front-Platine angesteckt gelassen... BOARD alsokomplett ab!!!

Board mit 4-lagig, angefeuchteten Küchentüchern so eingepackt das nur der CPU ( + fingerbreit) frei bleibt... da soll ja Hitze hin :-)
über die Schicht feuter Küchentücher noch ne Lage Alufolie schön fest "krempeln"...
und ab in die Röhre...
ich habs das Board, wie damals die xbox360, bei 230°Umluft 20 min gebacken!!!

abkühlen lassen, ausgewickelt... und noch nen Stündchen auf die Heitzung (wegen der Feuchtigkeit...) und alles wieder zusammen gebaut...

ET4000 läuft wieder !!!
juuut fragt sich wie lange jetzt so nen Reflow der CPU hält...


ABER... wenn jemand die CPU mit entsprechender Technik anständig reballt & auflötet... sollte die Kiste doch wie neu sein :-)

ich wollt euch nur an meinem Backtest teilhaben lassen... & vielleicht ist ja jemand hier im Forum der die CPU bei einer anderen def. 4000er mal testweise neu auflötet und ebenfalls berichten kann :-)

55

Mittwoch, 10. Februar 2016, 23:53

Zitat

ich habe gestern durch googeln erfahren das bei diesem Modell anscheinend die CPU durch überhitzen Kontaktprobleme bekommt

Noch nie gehört, wo haste das denn her?
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

56

Donnerstag, 11. Februar 2016, 00:03

hallo...

http://www.digital-eliteboard.com/391722…et4000-tot.html

post 5

"Broadcom CPU ist Defekt, overheating...es lohnt sich nicht zu Reparieren"

57

Donnerstag, 11. Februar 2016, 13:11

Zitat

"Broadcom CPU ist Defekt, overheating...es lohnt sich nicht zu Reparieren"


Und dieser eine Satz sagt dir also

Zitat

das bei diesem Modell anscheinend die CPU durch überhitzen Kontaktprobleme bekommt


Respekt.
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

58

Donnerstag, 11. Februar 2016, 21:03

Hallo...

anscheinend hast du weder im betreffenden Forum noch in meinem lägerem Beitrag weiter oben fertig/weiter gelesen...

und deinen Respekt kannste dir...

:-)

59

Freitag, 12. Februar 2016, 15:22

Doch habe ich, und nichts davon lässt den Schluss zu das es ein BGA Problem ist. Möglich wäre es, aber genau so wahrscheinlich wie jede andere Möglichkeit auch. Und dann von nem offensichtlichem BGA Problem zu sprechen ist nunmal Blödsinn.
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

60

Freitag, 12. Februar 2016, 16:45

hallo...

na dann nimm dir doch mal ne Box mit dem beschriebenen Problem zur Brust... und mach einfach was ich gemacht habe...
so das die Hitze so gut wie nur auf die CPU einwirkt...
und wenn die Kiste danach wieder rennt... wonacht siehts denn dann aus...?!
und das mehrere Leute durch Heißfönen des Boars ebenfalls zumindestens kurzzeitig beleben konnten spricht ja für ein kontaktproblem...

also nicht gleich Andere "belobigen" wenn sie 2 un 2 zusammenzählen

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen