Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support / GigaBlue Info. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Freitag, 12. Februar 2016, 18:10

und das mehrere Leute durch Heißfönen des Boars ebenfalls zumindestens kurzzeitig beleben konnten spricht ja für ein kontaktproblem...

Naja, in den meisten Fällen war es der Festspannungsregler. Meist der 5V Regler für den Front USB/Security Board/Display.
Wenn man ein wenig systematisch rangeht (Heißluftstation und die einzelnen Bauteile "anfönen") kann man recht schnell rausfinden woran es liegt.

Wenn jemand das Teil aber in den Ofen legt, weder weiß was wirklich welche Temperatur abbekommen hat und dann behauptet er hätte ein BGA Problem gelöst welches ein Serienfehler sei .... naja. urch Wärmeverzug kann durchaus eine Kalte/gebrochene Lötstelle wieder funktionieren, wo diese jedoch war wäre reine Spekulation.
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

62

Montag, 29. Februar 2016, 21:13

Meine 4000 er hat sich genau so nach 2 Jahren plötzlich verabschiedet.

Heute kurz mit dem Heißluftfön die Cpu erwärmt , siehe da , er läuft wieder !!
Mal sehn wie lange...

Danke für den Tipp!

63

Dienstag, 1. März 2016, 17:53

also ob hier glaubt oder nicht ein versuch ist immer wert,bei mir ware 2 mal erfolgreich.ich hab das gleich problem gehabt das auf einimal das gerät tot war,dann hab einfach kalt gestellt(Einfach draus stellt) und nach 2 stunde ist wieder gelaufen. :rolleyes: ;)

64

Mittwoch, 2. März 2016, 09:01

Und weil es so erfolgreich war hast du es bereits 2 Mal machen müssen?
Hat mit Reparatur irgendwie wenig zu tun.
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

65

Mittwoch, 15. Juni 2016, 15:05

hallo zusammen,
ich habe vom kollegen auch die box et 4000 bekommen weil er wie hier im forum beschrieben hat dieses problem hatte.
ich habe sie zum laufen bekommen wieder und zwar habe ich den netzstecker einige male raus rein gesteckt und zack haben alle led wieder geleuchtet und seid dem geht sie wieder
evtl kann diese metheode bei anderen auch funtionieren
mfg major1907

66

Mittwoch, 15. Juni 2016, 17:16

Ich kann dir sagen das das nicht lange hält (meist bis zum nächsten ausschalten/Deep Standby).
Als nächstes musst du sie anfönen ....
*** ET6000 defekt ..... Dank der tollen Garantie in nur 11 Wochen repariert ;( ***

67

Mittwoch, 15. Juni 2016, 19:22

und zwar habe ich den netzstecker einige male raus rein gesteckt und zack

interessant, das sich davon etwas reparieren soll, aber egal, erinnert mich aber irgendwie an Brustvergrößerung durch Handauflegen oder so :thumbsup:

68

Donnerstag, 16. Juni 2016, 01:00

und zwar habe ich den netzstecker einige male raus rein gesteckt und zack

interessant, das sich davon etwas reparieren soll, aber egal, erinnert mich aber irgendwie an Brustvergrößerung durch Handauflegen oder so :thumbsup:
ich wollte nur mitteilen das es so funktioniert hat , aber du hast nix besseres zu tun anscheind als unötige kommentare zu posten

Ich kann dir sagen das das nicht lange hält (meist bis zum nächsten ausschalten/Deep Standby).
Als nächstes musst du sie anfönen ....
danke dir werde ich dann mal drauf achten

69

Samstag, 18. Juni 2016, 13:38

mal nebenbei...

mein Reflow der CPU beim ET4000 läuft immer noch tadellos...
und das seit wann...? jop schon ne kleine Ewigkeit !

70

Dienstag, 27. September 2016, 15:26

Hallo,

vielleicht hilft es ja anderen Betroffenen bzw. macht ihnen Mut:

Fehlerbild:

- Ausschalten während des Betriebes
- kein leuchten der vorderen FrontLEDs
- LAN (grün) leuchtet
- LAN (orange) blinkt

Ansonsten scheinbar tot, auch mehrmaliges stromlos machen hilft nicht.
Spannungenswandler/ Kondensatoren / Batterie okay.

Nachdem es ja schon Rumoren gab, es könne am BGA liegen... ist die erste und einzige Maßnahme die ich durchführen lassen habe, den BGA mit einer BGA Rework Station "nachbearbeiten" zu lassen. Seitdem schnurrt die Box wieder wie ein Kätzchen. Scheint also tatsächlich am BGA zu liegen - auch wenn die Rework Station Bauteile in näherer Umgebung ebenso erwärmt, und somit eine andere Fehlerquelle nicht gänzlich auszuschließen ist.

Wie lange das gut geht, kann ich natürlich im Moment nicht sagen... Jedenfalls scheint "Erwärmen" einen Versuch Wert zu sein.

Zur Not hilft bestimmt auch wie beschrieben, Backofen/Heißluftfön - auch wenn sicherlich mehr Feingefühl/Glück vonnöten ist-> Ohne jetzt jemanden dazu Raten zu wollen.

Grüße

71

Mittwoch, 8. März 2017, 12:06

Also,

ich kann auch bestätigen das die Backofen-Methode funktioniert. Hatte genau das selbe Fehlerbild und natürlich wie die meisten im Zeitraum 2. bis 3. Jahr.

Ich habs wie folgt gemacht:

Hauptplatine ausgebaut, Security board mit Frontplatine aber verbunden gelasssen.
Backofen auf 80 Grad Umluft, Rost auf mittlere Schiene und dann die Hauptplatine mit einem Stück Backpapier für 30 Minuten im Ofen gelassen.
Gerät noch warm zusammengebaut und getestet. Funktioniert wieder.

Einen Tag später, nachdem alles abgekühlt ist, funktioniert es noch immer.

72

Sonntag, 23. April 2017, 20:50

Komplett Verlust vom OS dann ganz tot

Hi,

soweit war ich funktional super zufrieden mit meinem ET4000, alles top. Dann fing es
an mit dem Verlusst der LNB Konfiguration...3...4 mal. Vorgestern leuchteten dann nur noch
alle 3 LEDs an der Vorderseite und das Extrend Logo war am TV zu sehen...grrrr dachte ich, die Kinder
müssen aus versehen alles auf Werkseinstellungen zurückgesetzt haben....also habe ich das OpenPLI Image
neu draufgespielt...man ist ja vorbereitet und der USB Stick lag bereit, hat auch sofort geklappt, alles gut...dachte ich :-(
Dann mitten beim Einrichten/Sortierung der Kanäle, TV Senderlisten...ein netter "Greenscreen", die übliche Entsculdigung
das mein Linux Receiver neu starten würde, seither ist er tot, Strom hat er, LAN Netzwerk poll wird angezeigt und die USB
LED blinkt im 3 Sekunden Takt...ansonsten alles dunkel, keine Chance irgendwas zu machen - peng Game over ! Schade :-(

Ähnliche Themen