Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Xtrend Support / GigaBlue Info. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 4. Februar 2014, 13:46

ET-4000 HDMI-Fragen.

Ich habe mir heute einne ET-4000 bestellt, den ich an einem Samsung-TV der F-Serie betreiben möchte.

Der 4000er bekommt entweder das open ATV- oder open Pli-Image.

Nun meine Fragen:

- funktioniert HDMI CEC, so dass ich die FB des Samsung-TV verwenden kann?

- wird der ET-4000 über das HDMI-Kabel mit Internet versorgt, oder hat der Receiver noch kein HDMI 1.4 und ich muss noch ein LAN-Kabel anschließen?

Viele grüße von einem Linux-Sat-Receiver-Neuling

nogood

2

Dienstag, 4. Februar 2014, 14:20

Hallo,

HDMI CEC funktioniert, das ist aber auch schon alles was ich dazu weiss, da ich es selbst nicht verwende.

An die ET4000 musst Du für Internet ein LAN Kabel anschliessen (oder WLAN-Stick), über den HDMI-Ausgang geht das nicht (kein HEC).

Grüße
Hounce

3

Dienstag, 4. Februar 2014, 14:27

Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich doch noch weiteres Kabel legen oder einen Switch oder AP installieren . Wäre ja auch zu praktisch gewesen. Mit WLAN-Sticks fange ich bestimmt nicht mehr an...

4

Dienstag, 4. Februar 2014, 15:06

Ich habe einen Switch hinterm Kasten versteckt, ist halt leider ein zusätzlicher Verbraucher.
Ob Dein TV das HEC überhaupt kann halte ich sowieso für unklar - nur weil HMDI 1.4a unterstützt wird müssen nicht alle optionalen Features umgesetzt sein.
Oder hast Du für Dein Modell irgendwo explizit gelesen, dass Ethernet über HDMI funktioniert?

Grüße
Hounce

5

Dienstag, 4. Februar 2014, 15:46

Hounce, Dein Hinweis ist berechtigt. Sicher war da der Wunsch Vater des Gedanken und weil der TV noch so neu ist, dachte ich natürlich, dass alles wie selbstversändlich funktioniert. Es ist doch schön, wenn man sich auch im gesetzten Alter noch etwas jugendliche Naivität bewahrt, oder? :P

Der D-Link Switch DGS-1005D braucht nur 3Watt und regelt noch mal 30-40% runter, wenn die angeschlossenen Geräte ausgeschaltet sind.

Oder ich nehme doch den TP-MR3020 Mini-WLAN-Router als AP, den kann ich über den USB-Port des Sat-Receivers mit Strom versorgen und der braucht nur 1 bis 1,3 Watt.

Sind die USB-Ports des Receivers eigentlich auch im ausgeschalteten, bzw. stand-by-Modus mit Strom versorgt?

Grüße

nogood
Edit nach Studium der BDA:
"Dieses Fernsehgerät unterstützt nicht die HDMI Ethernet Channel-Funktion (HEC)."

:cursing:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nogood« (4. Februar 2014, 16:07) aus folgendem Grund: RTFM...


6

Dienstag, 4. Februar 2014, 17:01

Hallo,

die USB-Ports sind im Standby mit Strom versorgt (Aufnahmen können auch im Standby durchgeführt werden).
Im ausgeschalteten Zustand (Deep-Standby) sind die USB-Ports nicht mit Strom versorgt.

Grüße
Hounce

7

Dienstag, 4. Februar 2014, 19:27

Danke für die Infos.
Dann könnte an den AP gut nutzen.

Ich wünsche einen schönen Abend.
nogood

Edit: Der ET-4000 läuft übrigens gut am TP-MR3020 Mini-WLAN-Router als AP im Client Mode.
Ich bin zufrieden :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nogood« (8. Februar 2014, 15:24) aus folgendem Grund: Anmerkung hinzugefügt