You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Monday, June 29th 2015, 9:29pm

Es wird Laminat verlegt, Trittschaldämmung ist 5 m hoch + Dampfsperre 0,5 mm

Bei Amazon habe ich das gefunden:

Kabel 4 mm

http://www.amazon.de/Meter-Koaxial-Kabel…lHD+HDTV+3D+NEU

Mir ist jetzt nicht klar, ob die Verlegung unter dem Fußboden noch eine Option ist. Selbst wenn nicht: Hände weg von einem Kabel dieser Machart!

Der Innenleiter ist zu dünn (0,5 mm) und besteht aus bruchanfälligem StaKu (= verkupfertem Stahl). Sonstige Werte im Wesentlichen Fehlanzeige, nur das dumme "Bla-Bla" von wegen 3D und HDTV. Fehlt nur noch, dass explizit auch auf die Eignung für Farbfernsehen hingewiesen wird. Typischerweise hat ein Kabel mit 0,5 StaKu-Innenleiter ein sog. Dielektrium (= Isolation des Innenleiters) aus festem Material. Das führt dazu, dass die Durchgangsdämpfung des Kabels sehr viel höher als die eines guten 7 mm Antennekabels ist.

Grundsätzliche Bedenken gegen die Verwendung eines 4,.. mm Kabels hätte ich in diesem Fall nicht. Nur sollte es dann ein hochwertiges sein. Noch relativ preiswert ist das HD 063 von Ören (> Beispeilangebot) mit 4,3 mm Außenmanteldurchmesser, Innenleiter und Schirmgeflecht aus Kupfer und geschäumtem Diekektrikum.

Zwar liegt die für die Schwächung des Signals maßgebliche Durchgangsdämpfung trotz guter Qualität immer noch deutlich über der eines guten 7 mm Koax (> 10 m HD 063 dämpfen in etwa so viel wie 18 m des unten erwähnten LCD 111). Für Unicable ist die Verwendung eines solchen Kabels aber unkritischer als mit einer "normalen" Satanalge. Denn: Je höher die Frequenz des zu übertragenden Signals ist, desto höher ist die Dämpfung, so dass umgekehrt Unicable in vielen Anwendungsfällen die höhere Kabeldämpfung zumindest teilweise wieder ausgleicht. Bei Dir z.B. würde man dem am weitesten entfernten Anschluss die beiden niedrigsten Userbandfrequenzen 1076 + 1178 MHz zuweisen und müsste dorthin nur noch eine max. Frequenz < 1200 MHz verarbeiten, während es mit einer "normalen" Satanlage (kein Unicable) 2150 MHz wären. Der höhere Gleichstromwiderstand eines dünneren Kabels spielt, wenn man sich für einen 8er Unicable-Router von Inverto entscheidet, faktisch ebenfalls keine Rolle, weil das an diesen Routern angeschlossene Netzteil nicht nur das LNB versorgt, wie das bei manchen anderen Einkabelumsetzern der Fall ist (Was grundsätzlich auch Sinn machen kann.), sondern bei diesen Inverto-Routern auch der Leistungsbedarf für die Unicable-Umsetzungen aus dem Netzteil und nicht aus den Receivern gedeckt wird.


4. Wenn ich nur ein Kabel habe, kann ich ja auch ein dickes nehmen das bekomme ich hinter die Fußbodenleiste.

Bedenken: Ein Antennenkabel darf man nicht beliebig knicken. Es ist ein Mindest-Biegeradius einzuhalten, der i.d.R. umso größer ist, je dicker das Kabel ist. So gibt KATHREIN für das oben erwähnte LCD 111 den Biegeradius mit > 40 mm an (> 35 mm für das neue LCD 111 A+), während Ören den min. Biegeradius des HD 063 mit 25 mm spezifiziert. Ein guter Kompromiss aus Verlegbarkeit unter Einhaltung des Biegeradius und Duchgangsdämpfung kann ein hochwertiges Kabel mit 0,8 mm Innenleiter wie das Ören HD 083 (Außenmanteldurchmesser 5,8 mm, Biegeradius > 30 mm) oder (noch etwas dünner) das WISI MK 76 (Außenmanteldurchmesser 5 mm, Biegeradius einmalig > 25 mm) sein.


Falls doch die Wände aufgeschlitzt werden, greife ich noch einmal einen Hinweis von oben auf: Direkt in die Wand gehören keine Kabel, sondern Leerrohre, in welche die Kabel (austauschbar) eingezogen werden. Ganz schlecht: Direktes Einputzen / Eingipsen von Kabeln mit Schirmgeflecht aus Aluminium, weil es bisweilen schneller als man denkt zur Korrosion des Schirmgeflechts kommt. Dann geht der Aufbruch worst case von vorne los.




Abgesehen davon, dass das ein Quad-LNB ist, der Inverto-Router aber wie erwähnt nach einem Quattro-LNB verlangt: Von Inverto würde ich das Eco Quattro nehmen. Dessen niedrigere Stromaufnahme senkt die Betriebskosten (Die Inverto-Router haben leider keine Standby-Funktion.).

Quoted

Und dann immer mit dem kabel ins in und out der ET´s und wieder weiter ?

Nein, das geht nicht in dem Sinn, dass man von einem Receiver zum nächsten weiterschleifen kann. Durchschleifen von Tuner zu Tuner geht nur receiverintern.

Quoted

Aus dem Multischalter kommt dann nur ein Kabel raus da zweige ich ab mit einem einem 2 fach Splitter links ins Wohnzimmer und gerade aus ins Schlafzimmer --> so einer ?

http://www.amazon.de/SAT-Verteiler-2-fac…eifach+splitter.

Nicht gut: Von den (geregelten) 93 db(µV) Ausgangspegel des Unicable-Routers bleiben nach dem Verteiler immer noch ca. 87 db(µV) übrig, mehr als 77 db(µV) dürfen es nach Norm aber nicht sein. Oder anders ausgedrückt: Das kann zwar noch funzen, aber das Signal wäre stärker als erlaubt.

Wenn das mein Projekt wäre, würde ich das Singal über Antennensteckdosen durchschleifen, z.B. über eine Axing SSD 5-18 direkt nach dem Router für den Wohnzimmeranschluss, von dort weiter auf eine SSD 5-14 im Schlafzimmer und schließlich eine SSD 5-10 (+ DC-getrennten Dosenabschlusswiderstand) im Arbeitszimmer (je nach Kabel und Distanzen evtl. auch etwas anders). Antennendosen kann man mit Aufputzrahmen auch ohne viel Dreck montieren. Das halte ich immer noch für schöner alls lose endende Kabel und Verteiler - technisch besser ist das auch.

This post has been edited 1 times, last edit by "raceroad" (Jun 30th 2015, 7:29am)


22

Monday, June 29th 2015, 10:12pm

Das Durchschleifen durch alle Tuner und dann zur nächsten Box funktioniert, läuft bei mir ohne Probleme.

Ein Splitter hinter dem Multischalter habe ich auch bei mir, wenn auch einen 8fach. Danach geht mal über eine Antenndose zur Box. Eine andere Box ist nach der ersten ohne weitere Dose angeklemmt. Box 3 bekommt die Leitung direkt. Box 4 wieder über eine A-Dose.

23

Monday, June 29th 2015, 10:37pm

Das Durchschleifen durch alle Tuner und dann zur nächsten Box funktioniert, läuft bei mir ohne Probleme.

Mit meinem ET9200 funktioniert es nicht oder allenfalls haarig:

Ich wollte eine durchschleifende Box nicht wenigstens auf normalen Standby einschalten müssen. Im Deep-Standby wird zwar die LNB-Spannung durchgeleitet, so dass die nachfolgenden Receiver mit ihren Unicable-Kommandos durchkämen, aber alleine ein Tuner meines ET92000 dämpft im Deep-Standby meiner Erinnerung nach > 20 db.


Quoted

Eine andere Box ist nach der ersten ohne weitere Dose angeklemmt.

Also Dirketanschluss eines Receivers nach einer Durchgangdose. Schreck lass nach.

Ich glaube Dir, dass das funktioniert. Aber mit einer sauberen Installation hat das nichts zu tun. Im Direktanschluss an den Stammausgang der vorgelagerten Dose fehlt die Diodenentkopplung. Das stört nicht immer, hat aber in anderen Fällen schon viele Stunden Arbeitszeit für Fehlersuche gekostet (Es waren mal Dosen in Umlauf gekommen, denen entgegen der Spezifikation die Diode fehlte.).

Und über eine normgerechte Teilnehmerentkopplung mit einem direkt am Stammausgang einer Dose angeschlossenen Receiver brauchen wir gar nicht erst zu reden. Unicable ist hier recht fehlertolerant. Formal dürfte man nicht einmal einen einzelnen Tuner direkt an einen Verteilerausgang anschließen. Das schlage aber auch ich i.d.R. so vor, weil es Norm hin oder her fast immer klappt. Aber man braucht Glück, damit es mit einer Stichdose nach einer Durchgangsdose (= beliebter Fehler) oder gar ganz ohne Dose funktioniert.

rainer47

Beginner

Posts: 12

Location: Raum Heppenheim

  • Send private message

24

Monday, June 29th 2015, 10:43pm

Das Durchschleifen durch alle Tuner und dann zur nächsten Box funktioniert, läuft bei mir ohne Probleme.

Ein Splitter hinter dem Multischalter habe ich auch bei mir, wenn auch einen 8fach. Danach geht mal über eine Antenndose zur Box. Eine andere Box ist nach der ersten ohne weitere Dose angeklemmt. Box 3 bekommt die Leitung direkt. Box 4 wieder über eine A-Dose.

Bei mir geht das Durchschleifen von BoxA (3xSat) zu BoxB nur dann, wenn BoxA NICHT in Deep-Standby ist. Deshalb habe ich einen Verteiler verwendet.
CT9000 OpenPLI4, ET8000 3xSAT OpenPLI4, Inverto SAT Multischalter Unicable, Harmony ONE

25

Tuesday, June 30th 2015, 5:56pm

Da könnte der Hund begraben liegen. Die Box durch die bei mir durchgeschliffen wird ist nie im Tiefschlaf.

26

Tuesday, July 14th 2015, 1:06pm

Bin wieder da -> aber noch nichts gemacht

Hallo Jungs,

danke erst mal, für eure Hilfe

(ich war eine Woche flachgelegen :wacko: aber jetzt bin ich wieder
fit und es kann losgehen)

Morgen will ich alles bestellen.

Ich will gleich beim ersten mal richtig bestellen und auch
selber anschließen.

Das Laminat ist gelegt und ich habe einen Schlitz von 10 mm
zur Wand.

Anbei noch einmal der überarbeitete und geänderte Plan. (mit Nummern)

1. Auf dem Balkon ist die Satschüssel hier kaufe ich folgenden LNB:



http://www.amazon.de/Inverto-IDLB-QUTL-U…AK0S5S15XV3KTHW




2. Die vier Kabel vom LNB gehen durch die Wand zum Inverto Multischalter, hier nehme ich den:

http://www.amazon.de/dp/B003JARP5G/ref=w…=I3V7TLDVLE7BX1
(Steckdose ist vorhanden)

Aus dem Inverto gehe ich jetzt mit nur einem Kabel raus (aus welchem Ausgang werde ich bestimmt finden :-) )
in Richtung erster 9500er

3. kurz vor dem 9500er füre ich das Kabel in den IN eines Verteilers ein
(Habe nur den gefunden)

http://www.amazon.de/dp/B000KPWKRQ/ref=w…=I2RV0EL9VR4QMS

Ein Zweifacher sollte langen aber die kaufen alle den.

Hier gehe ich jetzt also mit dem Kabel in den IN und aus dem OUT in den LNB1 IN vom 9500er dan aus dem LNB OUT 1 in den LNB2 IN rein (so ok denke ich)

mit einem weiteren Kabel gehe ich aus dem Verteiler aus dem OUT mit dem Kabel weiter zur ET10000 in der Fußbodenleiste zuvor wieder den Verteiler

4. Hier wieder in den LNB 1 IN -> LNB 1 OUT bis in den LNB 4 IN durchschleifen
wieder weiter in Fußbodenleiste zum Verteiler kurz vor Nr. 5 zum 9500er

5. dito wie unter 3

6. den PC vergessen wir jetzt mal

Frage: Ist meine Anschlußlogik so jetzt richtig ??


Ich kaufe jetzt also:

1. 1 x Inverto LNB
2. 1 x Inverto 8 fach Multischalter
3. 3 x Verteilerdose
4. 50 Meter Kabel (was soll ich da am besten für eins nehmen ?)

Ja und dann lese ich immer noch von so einem Widerstand ?

http://www.amazon.de/Transmedia-11393-F-…YM6BBQRPYNMJH3Y

kommt der auf alle nichtbelegten Ausgänge oder was ?

Fragen Fragen Fragen ich hoffe ich nerve nicht ich möchte nur nichts falsch machen und mein Geld versenken ;(

Ja und eine Frage habe ich noch:

Es ist doch auch bei Unicable möglich das ich zum Beispiel auf allen Receivern wie wild aufnehme also zum Beispiel auf dem Inverto 10000 4 verschiedene Programme aufnehme und auf den beiden 9500ern was ganz anders ansehen kann ?

Danke schon mal vorab für eure Hilfe

Ivonne
Ivonne has attached the following file:
  • Wohnung.jpg (341.54 kB - 31 times downloaded - latest: Feb 3rd 2017, 9:37am)

This post has been edited 1 times, last edit by "Ivonne" (Jul 14th 2015, 2:29pm)


27

Tuesday, July 14th 2015, 7:48pm

Soweit ist alles richtig.
Was wir hier jedoch festgestellt haben, ist das wenn eine Box im Tiefschlaf ist, das Signal nicht wieder raus geht.
Mir ist dies bei mir noch nie aufgefallen da meine Boxen alle nur im Standby bleiben.

28

Wednesday, July 15th 2015, 12:16pm

Hi Game dream,

ja aber ich gehe ja von dem Verteilerstecker mit einem Kabel aus dem Out in die Geräte und aus einem anderen Out direkt weiter zum nächsten ET Receiver.

Also nicht direkt raus aus dem Receiver.

Dann müsste es doch auch gehen wenn der im Tiefschlaf ist oder ?

Gruß Ivonne

29

Wednesday, July 15th 2015, 6:01pm

Wenn jedes Gerät aus dem Verteiler kommt muss es gehen.

30

Wednesday, July 22nd 2015, 7:41pm

Inbverto Multiswitch erster Anschlussversuch

Hallo Jungs,

heute habe ich mal zum Test mit der Verkabelung angefangen.

Ich glaube ich habe einen Fehler bei der Verkabelung gemacht oder beim Konfigurieren.

Also

Das LNB: Inverto IDLB-QUTL 40 Uni-Quattro LNB Ultra geht in den Inverto Unicable Multischalter (8 Teilnehmer)

siehe Foto: Anhang 1

das Outkabel vom Inverto geht in in den Zweifachverteiler

siehe Foto: Anhang 2

vom Verteiler ein Kabel in den 9500 LNB 1 IN aus dem out raus und in den LNB 2 in --> Kiste funktioniert.

So jetzt das Problem:
das andere Outkabel vom Verteiler geht in den LNB 1 IN vom ET10000er eingestellt habe ich den LNB so:

siehe Foto: Anhang 3

sind die einstellungen so richtig --> Bild bekomme ich über den LNB


LNB 1:
LOF Uniucable
Unicable configuration : Unicable Matrix
Hersteller: Inverto
Typ: siehe Bild das ist auch der einzige 8er
die FRequens stimmt. 1280

LNB 2: dto

Frequenz: 1382

beim LNB 3 und 4 kann ich unicable matrix nicht mehr auswählen ???

was gebe ich da ein ich muss ja jdem Empfänger aug die richtige Frequenz zuweisen.

Weiß hier leider nicht weiter.

Vom LNB1 Out gehe ich in den LNB2 IN -> mehr habe ich noch nicht verkabelt !

Ich kann nur einen Sender aktuell sehen wenn ich aufnehme und umschalte sagt er tunen fehlgeschlagen irgendwas klappt nicht
muss ich da verbunden mit eingeben.?

Gruß Ivonne
Ivonne has attached the following files:
  • Anhang 1.jpg (161.78 kB - 34 times downloaded - latest: Feb 3rd 2017, 9:38am)
  • Anhang 2.jpg (163.49 kB - 32 times downloaded - latest: Feb 3rd 2017, 9:38am)
  • Anhang 3.jpg (155.46 kB - 25 times downloaded - latest: Feb 3rd 2017, 9:38am)

31

Wednesday, July 22nd 2015, 8:02pm

lnb 1 ist doch bei allen tunern gleich, nur die frequenz is anders, scr 1, scr 2, scr 3, scr 4, scr 5, scr 7, scr 8

rainer47

Beginner

Posts: 12

Location: Raum Heppenheim

  • Send private message

32

Wednesday, July 22nd 2015, 8:11pm

Beim ET10000 tunerA SCR3, verbunden NEIN
TunerB SCR4 Verbunden TunerA
TunerC SCR5 Verbunden TunerB
TunerD SCR6 Verbunden TunerC
CT9000 OpenPLI4, ET8000 3xSAT OpenPLI4, Inverto SAT Multischalter Unicable, Harmony ONE

33

Thursday, July 23rd 2015, 4:06am

Hallo Jungs,

danke die ET 10000 geht

belegt wie ihr gesagt habt ( Ich habe die 10000er jetzt nur an den Anfang gesetzt)

Beim ET10000 tunerA SCR1, verbunden NEIN

TunerB SCR2 Verbunden TunerA

TunerC SCR3 Verbunden TunerB

TunerD SCR4 Verbunden TunerC

klappt.

Problem ;(

die ET 9500

das zweite Kabel vom Verteiler habe ich an Tuner 1 angeschlossen

und so im ET konfiguriert:

TunerA SCR5, verbunden NEIN

TunerB SCR6 Verbunden ja mit TunerA

Was jetzt seltsam ist --> wenn ich hier einen Sendersuchlauf mache bekomme ich nur ein paar Programme ??

Habe das zweite Kabel mal an den 10000er zum Test gesetzt da geht es wunderbar am Kabel kann es also nicht liegen.
Die 9500er lief zuvor auch tadellos.

ist was an meiner Tunerkonfiguration falsch

siehe Bild 1

das Ergebnis des Suchlaufes

siehe Bild 2 (3 ZDF Sender ) ?(

Gruß

Ivonne
Ivonne has attached the following files:
  • 2.jpg (135.61 kB - 18 times downloaded - latest: Feb 25th 2016, 5:25pm)
  • 1.jpg (101.94 kB - 14 times downloaded - latest: Feb 25th 2016, 5:26pm)

rainer47

Beginner

Posts: 12

Location: Raum Heppenheim

  • Send private message

34

Thursday, July 23rd 2015, 10:36am

Hallo,
könnte es sein, daß Du an der ET9500 den Eingang TunerA mit Eingang TunerB vertauscht hast?
Einfach nur mal TunerA anschließen (kein TunerA OUT) und nur den konfigurieren.
Achtung! Ziehe zur Sicherheit das Netzteil vom Inverto ab.
CT9000 OpenPLI4, ET8000 3xSAT OpenPLI4, Inverto SAT Multischalter Unicable, Harmony ONE

35

Thursday, July 23rd 2015, 4:13pm

Hallo Rainer,

danke, ja mache ich mal,

vielleicht liegt es auch an meinem miesen Kabel ( habe so ein extrem dünnes das ich mal testen wollte.)

Morgen bekomme ich ein richtiges mit guten Steckern.

Ich melde mich morgen nochmal

36

Thursday, July 23rd 2015, 8:19pm

Bei mir steht bei keinem Tuner "verbunden mit".
Eigendlich ist jeder Tuner für sich zu betrachten.
Alle werden gleich eingestellt nur die SCR wird verändert.

37

Friday, July 24th 2015, 11:00pm

Hallo Zusammen,

leider lag es nicht am Kabel

Also die ET 10000er läuft auf SCR 1 bis SCR 4 optimal.

Die 9500 haber ich jetzt mal wie ihr gesagt habe nur am Tuner 1 angeschlossen.

neustes pli und mal alles auf Werkseinstellungen

Der Tuner 1 isz so konfiguriert auf SCR5:

siehe Bild 1

habe dann neu konfiguriert keinen Sedndersuchlauf sondern einfach den Astra 1 geladen da sind alle drinnen

So jetzt mal in der Standard Kanalliste unter 1 gezapt --> ARD HD --> erst mal nix dann das nächste nix zurück auf ARD HD Tunen fehlgeschlagen --> auf EXIt gegangen -> schwups war es da !!!
weitergezappt ZDF HD --> da weitergezappt RTL --> nix --> Tunen fehlgeschlagen woanders gezappt wieder zurück nix -> schwupps auf einmal war es da !!

Eine neue Favoritenliste Neu angelegt und immer wenn ein Programm da war die sin die neue Neu kopiert -> so mal 10 Stück.

Dann in die neue Liste gegangen und gezappt --> das gleich ?(

Dann auch mal die 10000er komplett weggenommen und das Kanel das in die rein geht in die 9500er rein und unter SCR 1 laufen lassen --> das gleiche !

Bin vollig ratlos vorallem weil es manchmal geht und manchmal nicht ?

Wie wenn er sich immer durchringen müsste beim tunen -> habe auch nochmal nur Tuner 2 belegt mit dem Kabel --> dto wie unter Tuner 1

Weiss jemand Rat ?

Noch eine Frage zur Hardware --> kann eigentlich nicht sein weil die 10000er ja rennt. ??

ich habe das LNB:


http://www.amazon.de/gp/product/B001O91M…ailpage_o03_s01


an dem kanns ja wohl nicht liegen.

aber bei der Unicable Kofiguration habe ich Unicable Matrix --> Inverto --> und dann das IDLP-UST110-CU010-8PP eingegeben
das stimmen die Nummern bereits von SCR1 - SCR8

wenn ich bei amazon die NUmmer eingeben komme ich auf den Multiswitch:


http://www.amazon.de/Inverto-UniCable-Mu…ss2oo-cuo1o-8pp



ich habe aber den:


http://www.amazon.de/Inverto-UniCable-Mu…=cm_rdp_product



der Unterschied sind ja aber nur einmal ein und einmal 2 Satelitten.

Hilfe ;(


Ivonne
Ivonne has attached the following file:
  • Bild1.jpg (1.43 MB - 9 times downloaded - latest: Feb 25th 2016, 5:26pm)

38

Saturday, July 25th 2015, 6:27am

Vergessen:

Du brauchst noch das "SatelliteEquipmentControl"

Es müssen 2 Zeiten verändert werden.

Hounce schrieb:

Quoted

Hallo,



hast Du das PlugIn SatelliteEquipmentControl installiert?

Falls nein, findest Du es am Feed oder einfach in telnet:

opkg install enigma2-plugin-systemplugins-satelliteequipmentcontrol



Danach die folgenden beiden Werte im PlugIn(zu finden unter Kanalsuche) hochsetzen:

"Delay after last diseqc command" von 50 auf 100

"Delay after change voltage before switch command" von 20 auf 75



Verteile deine Frequenzen so das die höchste Frequenz am dichtesten am Multischalter ist.

This post has been edited 1 times, last edit by "GameDream" (Jul 25th 2015, 6:33am)


39

Saturday, July 25th 2015, 12:53pm

Hallo Jungs,

danke erst mal ein Erfolg :D

Ich bekomme alle Programme am 9500er rein !!!

Ich habe das PlugIn SatelliteEquipmentControl installiert und die beiden Werte geändert.
Danach habe ich der 9500er ( die ist am nächsten am Multiswitch auf LNB1 auf SCR 7 und LNB 2 auf SCR 8 gelegt.

Kanalsuchlauf alle Programme gefunden (über 1500) -> kann ich auch alles ansehen.

Mit dreamedit die alte Kanalliste rüber passt.

Ob das jetzt an den Werten im PlugIn SatelliteEquipmentControl oder an den anderen SCR gelegen hat ? keine Ahnung.

Das einzige was jetzt nicht funktioniert ist der LNB 2 vom 9500er --> soll heißen wenn ich zum Beispiel ARD aufnehme kann ich nicht RTL gucken

Es funtioniert also nur ein LNB.

Bei der Konfi für den LNB 2 habe ich angegben verbunden mit LNB 1 ( aber auch wenn ich nicht verbunden mache geht es nicht)

Zumindest erst mal ein rießen Teilerfolg da die Kiste zumindest auf einem LNB läuft :)

Was könnte ich bei dem LNB 2 vom 9500er noch machen ?

Soll ich vielleicht mal nicht vom 9500er LNB 1 Out in LNB 2 in reingehen sondern vom verteiler direkt ? ( ich habe einen vierfachverteiler) ?


(Die 10000er rennt nach wie vor problemlos mit SCR 1 bis SCR 4) -> hier kommt ein Kabel vom verteiler und dann alles LNB 1 in -> LNB out 1 --> LNB2 in --> bis LNB 4 in

Was mir noch einfällt !!!!

Anbei mal ein Bild von meinem Vierfachverteiler der nach dem Multiswitsch kommt:

Bild : Verteiler

In der Mitte ist der Eingang vom Inverto Multiswitch. ( Kabel ca 3 Meter Lang)

Links Out zum ET 9500 das Kabel ist nur ca 1 Meter lang

Rechts Out zum ET 10000 Kabel ist ungefähr 5 Meter lang

Ist das richtig belegt ??


Ivonne
Ivonne has attached the following file:
  • Verteiler.jpg (339.7 kB - 14 times downloaded - latest: Feb 3rd 2017, 9:39am)

This post has been edited 1 times, last edit by "Ivonne" (Jul 25th 2015, 1:04pm)


40

Saturday, July 25th 2015, 3:06pm

Quoted

Soll ich vielleicht mal nicht vom 9500er LNB 1 Out in LNB 2 in reingehen
sondern vom verteiler direkt ? ( ich habe einen vierfachverteiler) ?
Versuch macht klug.

Stell bei Tuner einzeln ein. Bei "Verbunden mit" kommt "nein" rein.

Am Verteiler ist alles richtig.

This post has been edited 1 times, last edit by "GameDream" (Jul 25th 2015, 3:42pm)