You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, October 19th 2016, 10:15pm

Verteilverstärker Kabelfernsehen

Hallo,

da es hier leider keine Rubrik für Kabelempfang gibt stelle ich meine Frage ausnahmsweise im Thread Satelliten-Technik.

Ich habe ein Problem mit meinem Antennensignal beim Kabelempfang.

Von der Antennendose versorge ich direkt den ersten DVB-C Tuner meines ET10000.
Das Signal schleife ich dann per Loop Kabel zum nächsten Tuner weiter.
Bei den ersten drei Tunern ist das Signal noch OK, bei Tuner 4 habe ich dann allerdings nur noch eine Signalstärke von ca. 20%.
Wenn ich dann meinen Fernseher als letztes Glied in die Kette hänge kommt beim internen DVB-C Tuner des TV's überhaupt kein Signal mehr an. :(

Würde in dem Fall mir ein Verteilverstärker helfen?

Wie z.B. ein 6-fach Verteilverstärker von Axing?

https://www.amazon.de/dp/B002PWO9AI/

Ist so ein Verstärker empfehlenswert? Hilft er bei meinem Problem weiter? Erreiche ich dadurch eine ausreichende Signalstärke an allen Tunern?

Auch am letzten Tuner in der Kette?

Hat damit jemand Erfahrung und kann mir diesbezüglich einen Rat geben?

Gruß starbuck
Xtrend ET10000; 4xDVB-C Tuner (A: TDA1024, B: TDA1024, C:TDA1024 , D:Si2169); 1.5 TB HDD, Firmware: aktuelles OpenPLI 4.x

2

Thursday, October 20th 2016, 4:28pm

...damit wird das sicher funktionieren.
Ab besten ist es natürlich, den Verstärker so nahe wie möglich kabelaufwärts, also in Richtung Einspeisung, zu setzen.
Dann für jeden Receiver ein, besser zwei Abgänge nutzen und die Durchschleiferei möglichst lassen.
Die Verstärkungsanpassung im Verteiler so einstellen, dass die Tuner nicht übersteuert werden.
Falls zu unterschiedlich große Leitungslängen zu überbrücken sind und "lange Stränge" viel Leistung fordern, könnten die "kurze Stränge" wieder mit Dämpfungsgliedern entschärft werden.

Murphy-09 ;)

3

Friday, October 21st 2016, 11:14am

Grüß Dich starbuck
Ich habe dasselbe Problem mit Unitymedia. Berichte doch mal ob es mit dem Verstärker,
Axing TVS 16-00 6 fach Verteilverstärker für kleine BK und terrestrische Netze, besser wurde.
Gruß Peter