You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Xtrend Support / GigaBlue Info. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, May 23rd 2017, 7:58am

SatCR, Unicable - was braucht man, was funktioniert?

Hallo an alle,ich brauche mal Hilfe in Bezug auf Möglichkeiten des Satellitenempfangs.
Folgender Istzustand in meiner Wohnung:
An der Sat-Schüssel ist ein Twin-LNB. Von diesem geht ein Koaxialkabel (4fach abgeschirmt) ins Wohnzimmer und eines in die 1.Etage. Beide Kabel sind in der Wand verlegt. Die Verlegung eines 3. oder 4. Kabels vom dann wohl notwendigen Quadro-LNB ist nicht möglich.
Die beiden Koaxialkabel werden aktuell direkt, also ohne Wanddose, an den jeweiligen Sat-Receiver angeschlossen. Das funktioniert alles.
So, jetzt das Problem:
Im Zimmer neben dem Wohnzimmer soll nun auch ein Sat-Receiver betrieben werden. Ein Loch in der gemeinsamen Wand wäre schnell gebohrt und ein Koaxialkabel könnte durchgeführt werden. Ziel wäre es somit, dass in beiden Zimmern, unabhängig voneinander, zwei Sat-Receiver gleichzeitig betrieben werden können.
Nun habe ich gelesen, dass es sog. SatCR, unicabel oder Einkabellösungen geben soll.
Was brauche ich, um über das bereits in der Wand verlegte Koaxialkabel zwei unabhängige Sat-Receiver betreiben zu können?
Funktionieren mögliche Lösungen mit dem einen verlegten Koaxialkabel oder muss da ein anderes Kabel her halten?
:huh:
Ich hoffe, es kann mir jemand helfen. Falls es so eine Frage, bzw. Antwort dazu bereits gibt, möchte ich mich für die neuerliche Einstellung der Frage entschuldigen. Über die Suchfunktion habe ich nichts gefunden.

2

Tuesday, May 23rd 2017, 10:02am

Du brauchst einen Quad LNB ( bitte nachlesen ob Quad oder Quadro, es geht nur ein bestimmter) sowie einen Unikabel Multischalter.

Vom LNB müssen 4 Leitungen zum Multischalter.

Am Multischalter noch ein T Stück um den Abgang auf deine beiden Leitungen zu splitten.

Ab dem Multischalter bleibt alles wie gehabt.

Der Multischalter braucht 230V.

Die Kabel können alle bleiben.

Sehr alter Geräte kommen mit Unikabel nicht zurecht, prüfe ob die Geräte es können.

Auch wenn zur Zeit nur 4 Geräte geplant sind nimm einen Multischalter für 8.

Wenn die Geräte es können kann der Multischalter auch der Nachfolger von Unikabel sein. Das müsse dann ein JESS Multischalter sein. Der kann noch mehr Geräte über eine Leitung versorgen.

3

Tuesday, May 23rd 2017, 11:27am

Wenn deine Boxen im WZ und im benachbarten Zimmer Unicable tauglich sind, könntest du auch einfach ein Unicable LNB nehmen, z.B. dieses: https://www.amazon.de/gp/aw/d/B007XH3AEG…8lEL&ref=plSrch
Die Box in der 1.Etage wird mit dem Legacy Anschluss verbunden und die anderen beiden Boxen weden über Unicable versorgt. Ist wohl die günstigste Variante.

4

Wednesday, May 24th 2017, 11:52am

Du brauchst einen Quad LNB ( bitte nachlesen ob Quad oder Quadro, es geht nur ein bestimmter) sowie einen Unikabel Multischalter.
Erstens braucht man keinen Einkabel-Multschalter. Für den beschriebenen Bedarf reicht ein Unicable-LNB, auf das edcrane bereits hingewiesen hatte, wobei ich, wenn ein Legacy-Out reichen sollte, das DUR-line UK 102 bevorzugen würde. Zweitens geht zur Versorgung eines Einkabel-Multischalters ein Quattro-LNB immer, eher selten außerdem Quad.

Quoted

Vom LNB müssen 4 Leitungen zum Multischalter.
Wenn tatsächlich der Bedarf so groß wäre, um einen ext. Einkabelschalter zu verwenden, würde sich bei zwei vorhandenen Kabeln auch ein Wideband-LNB anbieten. Dann reichten die beiden Kabel.

Quoted

Am Multischalter noch ein T Stück um den Abgang auf deine beiden Leitungen zu splitten.
Was ist ein T Stück? Nimmt man, wie üblich, einen Verteiler, so wären genau genommen noch geeignete Antennensteckdosen nötig (> Der TE hab bisher keine.), oder man müsste die geforderte Teilnehmerentkopplung in der Hochfrequenz durch Dämpfungsglieder sicherstellen. Für wenige Userbänder funzt es aber i.a.R. auch mit den Tunern direkt an einem Verteiler. Die Entkopplung der Gleichspannung ist durch Dioden, entweder in geeigneten Dosen oder dem Verteiler / Abzweiger, zu gewährleisten.

Quoted

Der Multischalter braucht 230V.
Stimmt so pauschal auch nicht. Es gibt auch Einkabelschalter, die inkl. LNB-Versorgung rein receivergespeist arbeiten. Zuverlässig klappt das aber nur für max. vier Userbänder pro Einkabelport.

5

Wednesday, May 24th 2017, 2:10pm

Schon mal gute Tips

Ich bedanke mich schon mal bei allen, die mir Tips gegeben haben.
Leider muss ich aber noch mal Nachfragen.
Also ich kaufe mir z.B. so einen LNB DUR-line UK 102. Dazu einen Verteiler, z.B. TechniSat 4-Wege Sat-Verteiler.
Tausche den alten LNB gegen den neuen an der Schüssel aus und schließe das Koaxialkabel, welches zum Wohnzimmer führt, an den Einkabelausgang an.
Im Wohnzimmer stecke ich das Koaxialkabel in den Sat-Verteiler Eingang.
Kann ich jetzt an die vier Ausgänge jeweils einen Receiver anschließen? Ist es dabei unweigerlich erforderlich, dass diese unicabletauglich sind? Ich habe so was in den Beschreibungen gelesen.
Also an einen Ausgang soll ein Sky-Receiver, der nach der Beschreibung unicabletauglich ist.
Aber was ist mit meiner Xtrend 4000????? Diese soll eigentlich in das Nachbarzimmer und über den Ausgang im Sat-Verteiler versorgt werden.

Funktioniert das? Oder brauche ich dafür eine andere Lösung? Möchte nicht unbedingt einen neuen Receiver zusätzlich kaufen.

6

Wednesday, May 24th 2017, 3:09pm

Es geht so wie Du es beschreibst.
Es müssen alle 4 Receiver Unikabel tauglich sein.

Die ET sollte es können.

Direkt am LNB ist ein Anschluss für Geräte welche nicht Unikabel tauglich sind. An diesem Anschluss darf nur eine Leitung mit einem Gerät.

Wie schon geschrieben ist bei dieser Lösung mit 4 Geräten Ende. Wenn mehr benötigt wird muss alles wieder raus und neu.

7

Wednesday, May 24th 2017, 5:19pm

Fünf Geräte (Tuner),wären mit dem Durline möglich.
1x Legacy
4x Unicable
;)

8

Wednesday, May 24th 2017, 7:48pm

Also an einen Ausgang soll ein Sky-Receiver, der nach der Beschreibung unicabletauglich ist.
Ja, die halbwegs aktuellen Sky-Kisten können Unicable, nur nennt sich das in der Konfiguration 'Ein-Kabel-SatCR'. Dabei schleift ein Twinreceiver von Sky intern durch, belegt also trotz zweier Tuner nur einen Ausgang eines Verteilers, so dass nicht unbedingt ein 4-fach Verteiler nötig wäre.

9

Wednesday, May 24th 2017, 10:02pm

Ist Xtrend 4000 unicable tauglich

Ihr habt mir schon sehr geholfen und wollte mir schon einen Unicable-LNB mit einem Splitter kaufen, als mir jemand sagte, dass die Xtrend 4000 nicht unicabletauglich ist. Also Recherche im Internet, auch hier im Forum, aber so wirklich habe ich keine zufriedenstellende Antwort gefunden.
Also ich installiere einen unicable-LNB. An die Einkabelbuchse stecke ich ein Koaxialkabel an, welches bei mir im Wohnzimmer endet. Dieses stecke ich in die Eingangsbuchse eines Technisat 4-Wege Splitters. Soweit habe ich alles verstanden.
Mein unicabeltauglicher Skyreceiver wird mit einem Koaxialkabel an ein Ausgangsbuchse des Splitters angeschlossen. Wahrscheinlich funktioniert das Teil dann.
Normalerweise möchte ich meine Xtrend 4000 nun auch mit einem Koaxialkabel an den Splitter anschließen.
Große Frage, funktioniert das Teil dann? Es gibt hier einen Thread von 2013, bei dem abgehandelt wird, dass der User wohl keine HD-Programme empfangen kann und dass wohl das ein oder andere Plugin aufgespielt werden muss.
Nun ist das ja schon einige Jahre her. Ist die Xtrend 4000 eventuell mittlerweile durch Updates auf unicable vorbereitet?
Ich hoffe, mir kann da noch jemand weiter helfen.
Der mögliche Lösungsgedanke, die Xtrend 4000 einfach an den Legaca-Ausgang am Unicable-LNB anzuschließen geht nicht, da daran schon ein anderes Gerät angeschlossen ist.
Oder gibt es doch noch eine andere Möglichkeit, wie ich zwei Sat-Receiver gleichzeitig mit verschiedenen Programmen an einem Koaxialkabel betreiben kann?
Ich gehe mal davon aus, dass allein der Anschluss des Technisat 4-Wege Splitters, der an ein normales Twin-LNB angeschlossen ist, dies nicht leisten kann.

?( :?: :evil:

10

Wednesday, May 24th 2017, 11:15pm

Das sind sehr alte Threads. Ich habe keine et4000, aber ich gehe davon aus, das Unicable mittlerweile problemlos mit der Box läuft. Ich glaube, man benötigt das SatelliteEquipmentControl Plugin mittlerweile auch nicht mehr. Ansonsten ist es aber auch kein Problem es vom Feed zu laden und die beiden Einstellungen zu ändern.
Jeder Box, die am Unicable Anschluss hängt, muss dann natürlich noch eine, der vier Frequenzen zugewiesen werden.

11

Thursday, May 25th 2017, 10:18am

ich versuche es mal

Vielen Dank für die bisherige Untgerstützung.
Ich werde mir mal das nötige Equipment besorgen und, falls es nicht funktioniert, melde ich mich wieder. :rolleyes:

12

Thursday, May 25th 2017, 10:36am

Wenn es den mal soweit ist justiere den LNB mit einem Receiver am Legasy Ausgang.
Damit bist du sicher das der LNB richtig sitzt.
Danach kann alles auf Unikabel gesteckt werden.

13

Sunday, May 28th 2017, 5:28pm

Sky-Receiver funktioniert schon mal

So Leute, ich habe den neuen LNB angebracht und, wie durch GameDream vorgeschlagen, über den Legacy-Anschluss erst mal ausgerichtet. Danach das Koaxialkabel an den anderen Anschluss angebracht, den TechniSat 4 -Wege-Splitter am anderen Ende angesteckt und an einer Ausgangsbuchse ein Antennenkabel an den Sky-Receiver. Dort einen neuen Sendersuchlauf unter SatCR durchgeführt. Dnach getestet, alles funktioniert.
So, nun brauche ich aber noch mal eure Hilfe für die Xtrend 4000.
Sie habe ich zunächst mal mit einem Antennenkabel an einen Ausgang des Splitters angeschlossen. Sonst noch nichts geändert. Die alten Einstellungen funktionieren aber offensichtlich nicht, da die Fehlermeldung "Tunen fehlgeschlagen" angezeicht wird.

Kann mir jemand schreiben, wie ich nun vorgehen sollte? Xtrend ist im Netzwerk ans Internet angeschlossen.

14

Sunday, May 28th 2017, 5:31pm

Welches Image ist auf der et4000?

15

Sunday, May 28th 2017, 6:03pm

Ich mach dann mal allein weiter... :)

Lade das Satelliteequipmentcontrol Plugin vom Feed (wie gesagt, ich weiß nicht, ob man es überhaupt noch braucht, aber ich habe es hier trotzdem installiert. Frisst ja kein Brot.) Dann änderst du die beiden Einstellungen Delay after last diseqc command von 50 auf 100 und Delay after change voltage before switch command von 20 auf 75.
Dann gehst du in die Tunerkonfiguration und änderst sie auf Unicable, suchst dein LNB heraus und vergibst eine Frequenz.
Wäre natürlich gut zu wissen, welche sich die SKY Box "geschnappt" hat. Kannst das rausfinden?

16

Sunday, May 28th 2017, 6:35pm

schon mal DANKE

Vielen Dank schon mal. Allerdings kann ich das alles erst morgen machen, da nun meine Frau ihr Anrecht auf TV hat. Ist auch voll ok.
Morgen wirds ausprobiert.

Mein Image ist von openpli, glaube ich.

Ich hatte mich vor einigen Jahren mal mehr damit beschäftigt, als ich die Xtrend u.a. für Sky benötigte. Leider hat Sky vor ca. 3 Monaten die Karte, als ich sie mal wieder im Originalskyreceiver hatte, gepairt. Deshalb musste ich mir was neues überlegen. Deshalb jetzt eben ein Sky-Receiver und Xtrend 4000 über ein Antennenkabel.

17

Sunday, May 28th 2017, 6:39pm

Hauptsache, das PLi ist auf 'nem aktuellen Stand. :)

18

Sunday, May 28th 2017, 7:12pm

Menü,Einstellungen,Kanalsuche,Tunerkonfiguration.

Dort den Tuner auswählen und auf OK drücken.

Den Tuner auf erweitert stellen.

Der Rest ist eigenlich selbsterklärend.

19

Sunday, May 28th 2017, 9:37pm

Alles klappt, super, vielen Dank

edcrane und GameDream, vielen Dank an euch.
Satelliteequipmentcontrol Plugin habe ich nicht aufgespielt, sondern habs sofort mit der Tuner-Konfiguration probiert. Da kann man u.a. auch unicable/jess auswählen. Dazu noch den unterpunkt switch. Das habe ich gemacht, meinen verwendeten Switch aufgeruffen und gespeichert. Sendersuchlauf gemacht und es funktioniert.

Noch mals vielen Dank :D :rolleyes: :thumbsup: